Prof. Dr. Thomas Maissen - Zur Person

2006 - heute
1996 - 2006
1981 - 1995
Zuständigkeiten

Photo Maissen Juni  

© Universität Heidelberg, Kommunikation & Marketing   

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Maissen

thomas.maissen@zegk.uni-heidelberg.de

Historisches Seminar

Grabengasse 3-5

69117 Heidelberg

Raum 229

Betreute Qualifikationsarbeiten

Lebenslauf

 

WiSe 2023/24
Rückkehr in die Leitung der Professur für Neuere Geschichte (seit WS 2004/05 Ordentlicher Professor)

 

2013-2023
Direktor am Deutschen Historischen Institut Paris (DHIP)

 

2013
Direktor am DFG-Exzellenzcluster "Asia and Europa in a Global Context: Shifting Assymetries in Cultural Flows" (Link).

 

2012-2013
Fellow am Marsiliuskolleg, Universität Heidelberg
 

2010                                                                                                                                               
Visiting Fellow am Institute for Advanced Studies, Princeton (Januar - August).


2009-2010
Fellow des Forschungskollegs "Legitimität und Religion", Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik, Universitäten Basel, Lausanne, Luzern, Zürich und Collegium Helveticum (Link).


2008-2013
Stv. Sprecher der Research Area A "Governance and Administration" (Link) und Mitglied des Steering Committe im DFG- Exzellenzcluster "Asia and Europa in a Global Context: Shifting Assymetries in Cultural Flows" (Link), 2013: Direktor des Exzellenzclusters


2009
Professeur invité an der Ecole des Hautes Etudes, Paris.


seit 2008
Koordinator des integrierten internationalen Masterstudiengangs in
Geschichtswissenschaften mit der EHESS Paris (Link).


2007-2012
Sprecher der Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften [HGGS] (Link).


seit 2007
Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (Link).


seit 2006                                                                                                                                                 
nach oben
Mitglied der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg (Link).


2006
HSozuKult, Historisches Buch des Jahres 2006, Kategorie Frühe Neuzeit, für : Die Geburt der Republic. Staatsverständnis und Repräsentation in der frühneuzeitlichen Eidgenossenschaft, Göttingen 2006.


seit WS 2004/05
Ordentlicher Professor für Neuere Geschichte mit dem Schwerpunkt Frühe Neuzeit an der Universität Heidelberg.


2002-2004
SNF-Förderungsprofessur an der Universität Luzern.


2002
Habilitation an der Universität Zürich, Habilitationsschrift: "Die Geburt der Republic. Staatsverständnis und Repräsentation in der frühneuzeitlichen Eidgenossenschaft" (zeitweise als SNF-Forschungsprojekt).


2001-2002
Projekt der Bär-Kälin-Stiftung: Schweizer Weltkriegsdebatte und nachrichtenlose Vermögen. Die Ereignisse 1994-2000 im Urteil der Protagonisten.


1996-2004
Mitarbeiter der NZZ ("Historische Analysen"), Kürzel: tmn.


1996-1999
Habilitationsstipendium, u.a. des Schweizerischen Nationalfonds.


1993-1995                                                                                                                                               
nach oben
Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Potsdam (Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit, Prof. Luise Schorn-Schütte).


1993
Promotion bei Prof. H. R. Guggisberg,
Thema der Dissertation: "Die französische Vergangenheit bei italienischen Autoren des 15. und 16. Jahrhunderts".


1989-1993
Forschunsstipendien und -aufenthalte in Neapel, Paris, Venedig und Florenz.


1989
„Prix du bicentenaire“ des „Consulat général de France à Zürich“ (SFr. 5000.-) für:
Die Französische Revolution – Mythos, Massstab, Mahnmal = La Révolution française – mythe, modèle, monument.


1981-89
Studium von Geschichte, Latein und Philosophie an der Universität Basel sowie in Rom und Genf, Lizentiat bei Prof. Frantisek Graus.


1981
Matur am Humanistischen Gymnasium Basel.

 

Zuständigkeiten                                                                             
 

 

 

 

Seitenbearbeiter: Leo J. Reitmaier
Letzte Änderung: 02.06.2024
zum Seitenanfang/up