Deutsch-Französischer Master Geschichtswissenschaften Heidelberg/Paris

Herzlich willkommen!

Wir heißen Sie zur offiziellen Homepage des Deutsch-Französischen Masterprogramms Geschichtswissenschaften der Universität Heidelberg und der EHESS Paris willkommen. Die folgenden Rubriken (zu finden unten am Ende der Seite) fassen die wichtigsten Informationen in Bezug auf den Bewerbungsprozess, die Immatrikulation, den Verlauf des Masterstudiums und die Unterkunftsmöglichkeiten in Deutschland und Frankreich zusammen.  

 

Was ist der Deutsch-Französische Master?

Im Jahr 2008 gründeten die École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS) Paris und die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg das gemeinsame Masterprogramm in Geschichtswissenschaften. Ziel des Programms ist ein forschungsorientiertes und praxisnahes Studium der Geschichte, das den Studierenden nicht nur die deutschen Wissenschaftstraditionen, sondern auch die Historiographie aus Frankreich näherbringt. Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler verfolgen vom ersten Fachsemester an ein eigenes Forschungsprojekt, das im letzten Fachsemester zur Masterarbeit führt. Die Regelstudienzeit beträgt vier Fachsemester, zwei Fachsemester verbringen die Studierenden jeweils an der Universität Heidelberg und an der EHESS Paris. Sie erwerben so einen Doppelabschluss, jeweils einen von der Universität Heidelberg und einen von der EHESS Paris, ferner bekommen sie ein Zertifikat der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) als Nachweis eines Abschlusses in einem binationalen DFH-Studiengang.

 

Welche Besonderheiten bietet der Studiengang zu anderen Programmen?

Im Gegensatz zu anderen Masterstudiengängen und zu Erasmus-Aufenthalten bietet das Deutsch-Französische Programm eine Reihe besonderer Vorzüge für das Berufsleben, die Fremdsprachenkenntnisse, die akademische Laufbahn und den persönlichen Erfahrungshorizont:

  • Berufsleben: Die Studierenden sind nach ihrem Abschluss in der Lage, in einem deutsch-französischen, sogar internationalen Umfeld in der Publizistik, im Journalismus, in der Öffentlichkeitsarbeit, in Unternehmen, in Instituten, an Universitäten, in Schulen etc. zu arbeiten.
  • Fremdsprachenkenntnisse: Auslandsaufenthalt von zwei Semestern an der Partneruniversität, Besuch der Kurse der Partneruniversität, Ablegen der Prüfungsleistungen an der Partneruniversität, Diskussionen mit Muttersprachlern der jeweiligen Partneruniversität, vielfältiges geschichtswissenschaftliches und interdisziplinäres Angebot an Seminaren an den beiden Hochschulen
  • Akademische Laufbahn: Besuch zweier Eliten-Hochschulen, Kennenlernen deutscher und französischer Wissenschaftstraditionen, Schwerpunkt auf der Historiographie Deutschlands und Frankreichs, Kennenlernen der Strukturen französischer und deutscher Universitäten, Kennenlernen deutscher und französischer Bibliotheken bzw. Archive, Verfolgen eines zweijährigen Forschungsprojektes, intensive Betreuung an der Universität Heidelberg und an der EHESS Paris durch jeweils einen Masterarbeitsbetreuer in Deutschland und Frankreich
  • Persönlicher Erfahrungshorizont: dank beschaulicher Anzahl an Kommilitonen innerhalb des Deutsch-Französischen Masters großer Zusammenhalt innerhalb der Gruppe, Schließen von (in)ternationalen Freundschaften, Beschäftigung mit französischer und deutscher Bürokratie/Administration, selbständiges Zurechtfinden in einem fremden Land

 

Wer sind die Ansprechpartner für das Masterprogramm?

Die Programmkoordinatoren des Studienganges stehen bei jeglichen Fragen gerne zur Verfügung. Sie sind am besten per Mail zu erreichen. 

 

Die Programmbeauftragten an der Universität Heidelberg sind:

 

Prof. Dr. Thomas Maissen

Lehrstuhlinhaber Geschichte der Frühen Neuzeit

thomas.maissen@zegk.uni-heidelberg.de

 

Florian Pfeiffer M.A.

Akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl Geschichte der Frühen Neuzeit

florian.pfeiffer@zegk.uni-heidelberg.de

 

 

Die Programmbeauftragten an der EHESS Paris sind:

 

Julien Blanc Directeur d’études

Mitkoordinator des Doktorandenprogrammes

julien.blanc@ehess.fr

 

Emmanuel Saint-Fuscien Directeur d’études

Mitkoordinator des Doktorandenprogrammes

emmanuel.saint-fuscien@ehess.fr 

 

Jakob Fesenbeckh M.A.

Zeitweiliger Forschungs- und Lehrassistent

jakob.fesenbeckh@ehess.fr

 

Marie Calvary Sekretariat

Administrative Verantwortlichkeit an der EHESS

marie.calvary@ehess.fr 

 

 

 

 

 

 

 
♦ ♦ ♦
 
 
 
 
 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 20.03.2024
zum Seitenanfang/up