Unternehmerin und KunstförderinMarli Hoppe-Ritter

geboren 1948

Marli Hoppe-Ritter ist zusammen mit ihrem Bruder Alfred Ritter Eigentümerin des von ihren Großeltern gegründeten Süßwarenherstellers Alfred Ritter GmbH & Co. KG („Ritter Sport“) und Vorsitzende des Beirats des Unternehmens.

Seit Mitte der 80er Jahre fördert sie junge Künstler, 2005 eröffnete sie das „Museum Ritter“, in dem ihre Kunstsammlung ausgestellt wird, die sich auf das Quadrat in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts spezialisiert hat. Marli Hoppe-Ritter, die sich selbst als Alt-68erin bezeichnet, studierte zur Zeit der Studentenbewegung Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre an der Ruperto Carola zunächst Volkswirtschaft und dann Jura. Nach dem Studium arbeitete sie als Rechtsanwältin. Sie war Mitbegründerin des ersten und heute noch bestehenden Frauenhauses in Heidelberg, dessen Finanzierung sie mit einem Darlehen ermöglichte. 2012 erhielt Hoppe-Ritter für ihre „innovative Unternehmenspolitik und für herausragendes Mäzenatentum“ den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg.

Marli Hoppe-Ritter

Kontakt