BAföG

Ohne Moos nix los. Diese Weisheit gilt leider auch im Studium. Damit der Studienerfolg nicht an finanziellen Hürden scheitert, bietet das Studentenwerk umfassende Beratung.

Die Nummer Eins bei der Studienfinanzierung ist nach wie vor die Bundesausbildungsförderung, kurz BAföG. Ziel der staatlichen Förderung ist es, jungen Leuten unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen, die ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Alles rund ums Geld

Die Hälfte des Geldes gibt der Staat als Zuschuss, die andere Hälfte – maximal 10.000 Euro – als zinsloses Darlehen, das nach dem Studium zurückgezahlt wird. Wer das Geld auf einmal zurückzahlt oder einen besonders guten Abschluss macht, bekommt weitere Nachlässe. Der monatliche Höchstsatz wurde zuletzt 2018 auf 735 Euro angehoben.

Leistungsanspruch

Für einen Leistungsanspruch muss man bei Studienbeginn unter 30 Jahren alt und im Erststudium sein. Das Studentenwerk rät allen Studierenden, ihren Anspruch auf die staatliche Förderung abzuklären! Über einen Kurzantrag erfahren sie ohne großen Aufwand, ob sich die komplette Antragsstellung lohnt. Eine FAQ-Liste zum BAföG gibt es auf der Studentenwerks-Website.

Beratung in der Abteilung für Studienfinanzierung

 

Infotheke im Foyer 

Marstallhof 1 (Zugang über Wendeltreppe rechts neben dem Eingang zur Zeughaus-Mensa)
Mo - Fr 08.00 - 18.00 Uhr

Sachbearbeiter-Sprechstunde

Marstallhof 1 (Zugang über Wendeltreppe rechts neben dem Eingang zur Zeughaus-Mensa)
Mi 12.30 - 15.30 Uhr

Sprechzeiten im InfoCenter

Zentralmensa INF 304:
Mo – Fr 11.00 – 15.00 Uhr

Kontakt