ERASMUS OutgoingOrientierung im Ausland

Informationen über Gastuniversitäten

Nach der Meldung durch die Fachkoordinatoren bekommen Stipendiaten Informationen von der Gastuniversität zugesandt.

Um sich vorab (z.B. vor der Bewerbung) über die ausländischen Universitäten zu informieren, lohnt sich ein Besuch im Info-Zimmer zum Studium und Praktikum im Ausland des Akademischen Auslandsamtes. Dort finden Sie Informationsmaterial der Partneruniversitäten sowie Berichte ehemaliger ERASMUS-Stipendiaten.

Auch bei den Fachkoordinatoren oder bei den einzelnen Internetseiten der Institute erhalten Sie Informationen zu den Gastuniversitäten. Hier werden Berichte früherer Stipendiaten gesammelt, die Ihnen einen ersten Einblick in Leben und Studium an der europäischen Partnerunivesität vermitteln.

Eine gute Art der Vorbereitung ist auch der Kontakt zu den Gast­studierenden der ERASMUS-Partneruniversitäten. Einige Fach­koordinatoren organisieren Treffen zwischen den ERASMUS-Gast­studierenden und Heidelberger Studierenden. Außerdem bieten einige studentische Gruppen, z.B.  AEGEE Heidelberg oder ESN Heidelberg zahlreiche Möglichkeiten an, sich mit ERASMUS-Studierenden zu treffen.

Unterbringung im Gastland

Die Gastuniversitäten bemühen sich um eine geeignete Unterbringung von ERASMUS-Stipendiaten. Erfahrungsgemäß gibt es jedoch in Großstädten und in manchen italienischen und spanischen Universitätsstädten Engpässe bei der Zimmervermittlung in Studentenwohnheimen. Es ist deshalb ratsam, sich frühzeitig und eigenständig mit der Gasthochschule in Verbindung zu setzen, um die Situation auf dem Wohnungsmarkt zu erkunden.

Die Erfahrung hat gezeigt: Je mehr Eigeninitiative die Studierenden aufbringen, um so höher sind die Erfolgschancen, wunschgemäß untergebracht zu werden!