Die Universität bedenkenIhre Wünsche und Vorstellungen

Im Rahmen der Nachlassregelungen bieten wir Ihnen oder Ihren Mandantinnen und Mandanten zahlreiche Möglichkeiten, die Universität Heidelberg zu unterstützen. Prinzipiell sind Zuwendungen zu Lebzeiten und von Todes wegen möglich. Es gibt viele Beispiele, wie ein Engagement über das eigene Leben hinaus aussehen kann. Gerne stellen wir Ihnen daher auf dieser Seite einige von ihnen näher vor.

Nachlass mit Auflage

Haben Sie als Erblasserinnen oder Erblasser bereits bestimmte Vorstellungen, wie Ihr Nachlass eingesetzt werden soll, so besteht die Möglichkeit der Einrichtung eines Fonds im Körperschaftsvermögen der Universität, der Ihren Namen trägt und dessen Mittel entsprechend Ihrer Vorstellung eingesetzt werden.

Nachlass Christine Jung

Gemäß dem letzten Willen von Frau Jung werden die Erträge des von ihr hinterlassenen Vermögens für den Fachbereich Medizin eingesetzt, durch die jährliche Vergaben von Promotionsstipendien.

Nachlass Dipl.-Phys. Horst August

Zur Förderung begabter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler an der Fakultät für Physik und Astronomie werden mit den Erträgen aus dem Nachlass Promotionsstipendien vergeben.

Nachlass Erika Korn

Frau Korn setzte das Philosophische Seminar der Universität Heidelberg in Erinnerung an ihren 1984 verstorbenen Sohn, einem ehemaligen Studenten des Seminars, als Erbin ihres Vermögens ein.

Nachlass ohne Auflage

Sie möchten es der Universität ermöglichen, flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren beziehungsweise haben keine konkreten Vorstellungen, dann können Sie die Universität auch ohne Auflage als Erbin einsetzen.

Nachlass Krauss

Frau Magdalena Kraus vermachte der Universität Heidelberg ihr Geldvermögen sowie ein Grundstück ohne Auflage. Damit kann nun die Universitätsleitung entscheiden, für welche aktuellen Universitätsbedürfnisse die Mittel eingesetzt werden.

Individuelle Wünsche und Vorstellungen

Selbstverständlich möchten wie Ihnen auch Raum für Ihre individuellen Wünsche bieten, deren Realisierbarkeit wir gerne mit Ihnen gemeinsam besprechen. Auch in den verschiedenen Themenfonds (zum Beispiel im Fonds Wissenschaftliches Erbe) ist ein Engagement durchaus möglich. Sprechen Sie uns einfach an.

Kaufmann-Peters-Stiftung

Seit dem WS 2015/2016 konnte dank der Kaufmann-Peters-Stiftung ein Eliteförderungsprogramm für Studierende der Fachrichtung Chemie eingerichtet werden. Damit können jährlich vier besonders leistungsstarke Studierende der Fachrichtung Chemie für maximal zwei Jahre mit monatlich 300 € unterstützt werden. Mit diesem Elitefürderprogramm erhalten sowmit die besten Studierenden in dieser Fachrichtung eine entsprechende Förderung.