FördermittelgeberInternationale Fördermittelgeber

Durch die zunehmende internationale Verflechtung in der Wissenschaft wird es für Forscher immer wichtiger, selbst international aktiv zu werden. Eine Möglichkeit zur Finanzierung wissenschaftlicher Projekte bieten internationale Einrichtungen und Organisationen, die Fördermittel für Forschungsvorhaben  bzw. internationale Kooperationen zur Verfügung stellen.

Sie unterstützen darüber hinaus auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler darin, frühzeitig eigenständig Forschung zu betreiben und sich international auszutauschen und zu vernetzen. Die Programme internationaler Mittelgeber fördern sowohl deutschen Nachwuchs im Ausland, als auch ausländische Nachwuchs­wissen­schaftler, die in Deutschland forschen möchten. Die an der Universität Heidelberg durch internationale Fördermittelgeber unterstützten Projekte werden in der Forschungsdatenbank abgebildet.

Wichtige internationale Mittelgeber an der Universität

European Science Foundation (ESF)

Die European Science Foundation (ESF) bietet Förderinstrumente an zur Stärkung der grenzüberschreitenden Forschungszusammenarbeit, der Netzwerkbildung und des Ausbaus von Infrastrukturen.
 

German Israeli Foundation for Scientific Research and Development (GIF)

Die GIF fördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des israelischen Ministeriums für Wissenschaft und Forschung Kooperationen zwischen Israel und Deutschland. Gefördert werden Projekte aus allen Wissenschaftsbereichen. Jährlich werden zu bestimmten Forschungsbereichen Ausschreibungen veröffentlicht. 
 

Human Frontier Science Program (HFSP)



Das HFSP ist ein internationalels Programm zur Förderung der Grundlagenforschung in den Lebenswissenschaften. Die Fördermittel werden in Form von Research Grants und Fellowships eingesetzt. 
 

National Institutes of Health (NIH)

Die NIH ist die nationale Fördereinrichtung für Gesundheitsforschung in den USA. Die Universität Heidelberg ist Kooperationspartner in mehreren NIH-Projekten, in der Regel im Unterauftrag von US-amerikanischen Universitäten und Forschungseinrichtungen.
 

Santander Universitäten

Die Banco Santander unterstützt im Rahmen von Kooperation mit der Universität Heidelberg internationale Austauschmöglichkeiten für Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und stärkt den iberoamerikanisch-deutschen Dialog.

Informationen zur Antragstellung

Allgemeine Hinweise

Im Verwaltungsleitfaden Forschungsförderung sind die wichtigsten Regeln und Vorgehensweisen zu Drittmitteln an der Universität beschrieben.

Verwaltungsleitfaden Forschungsförderung

 

Kontakt