Lebenslauf

Prof. Dr. Karin Schumacher

Prorektorin für Qualitätsentwicklung

Persönliche Angaben

Geboren 1966 in Köln.

Hochschulausbildung

Tabelle

2006
Habilitation, Fakultät für Biologie, Universität Tübingen
1995
Promotion, Institut für Genetik, Universität zu Köln
1985–1992
Studium der Biologie (Diplom) an der Universität zu Köln

Wissenschaftlicher Werdegang

Tabelle

Seit 2007
Professorin (W3) für Entwicklungsbiologie der Pflanzen, Universität Heidelberg
2001–2006
Wissenschaftliche Assistentin (C1), Leitung einer unabhängigen Nachwuchsgruppe am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP), Universität Tübingen
1999–2000
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP), Universität Tübingen
1998–1999
Research Associate, Howard Hughes Medical Institute, San Diego
1996–1998
Postdoktoranden-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Salk Institute, San Diego

Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung

Tabelle

Seit 2019
Prorektorin für Qualitätsentwicklung der Universität Heidelberg
2018–2019
Dekanin der Fakultät für Biowissenschaften
2016–2018
Prodekanin der Fakultät für Biowissenschaften
2015–2017
Geschäftsführende Direktorin, Centre for Organismal Studies (COS)
2013–2015
Stellvertreterin des geschäftsführenden Direktors, Centre for Organismal Studies (COS)

Mitgliedschaften und weitere Ämter

  • Mitglied der Deutschen Botanischen Gesellschaft (DBG)
  • Mitglied der American Society of Plant Biologists (ASPB)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ)
  • Mitglied der Gesellschaft für Entwicklungsbiologie (GfE)
  • Mitglied des Editorial Boards Plant Cell
  • Mitglied des DFG-Fachkollegiums Pflanzenwissenschaften