Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Hinweis an die Redaktionen

Der Neujahrsempfang der GdF für Mitglieder und Kuratoren findet im Heidelberg Center for American Studies (HCA), Hauptstraße 120, statt. Die nicht-öffentliche Veranstaltung wird um 18 Uhr mit dem Vortrag von HCA-Direktor Welf Werner eröffnet. Die Preisverleihung ist für 19.15 Uhr vorgesehen. Journalisten sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

 
Weitere Informationen
Service

Pressemitteilungen als Feed
RSS | Twitter

 
SUCHE

„Preis der Freunde“ geht an studentische Geschichts-Initiative

Pressemitteilung Nr. 5/2019
15. Januar 2019
„Heidelberger Lupe“ erforscht Lokalgeschichte und setzt sich für Geschichtsvermittlung ein

Preis Der Freunde 940x490

Die studentische Initiative „Heidelberger Lupe“ erhält den „Preis der Freunde“. Damit honoriert die Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg (GdF) das außergewöhnliche Engagement des „Vereins für historische Forschung und Geschichtsvermittlung“. Die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung wird im Rahmen einer festlichen Veranstaltung zum Jahresauftakt überreicht, zu der die Gesellschaft der Freunde am Freitag, 18. Januar 2019, einlädt. Den Festvortrag hält der Direktor des Heidelberg Center for American Studies, Prof. Dr. Welf Werner. In seinem Vortrag „Anmerkungen zum Social Contract in den USA“ wird er über Partizipation und soziale Mobilität in den Vereinigten Staaten sprechen.

Die „Heidelberger Lupe“ ist ein von Studierenden der Geschichtswissenschaften und Geschichtsdidaktik gegründeter Verein, der die Lokal- und Regionalgeschichte Heidelbergs erforscht und vermittelt. Die studentische Initiative erarbeitet Broschüren zur jüngsten Heidelberger Vergangenheit, verlegt sogenannte Stolpersteine, organisiert themenbezogene Stadtrundgänge oder führt Videointerviews mit Zeitzeugen. Wie es in der Begründung zur Vergabe des Preises heißt, „will der Verein mit historischem Wissen zugleich aufklären, erinnern und gedenken. Die ,Heidelberger Lupe‘ hat es innerhalb kurzer Zeit geschafft, dafür alle Partner ins Boot zu holen, die sie zur Umsetzung ihrer gesellschaftlich hochrelevanten Ziele braucht.“

Der „Preis der Freunde“ wird seit 1995 jährlich an studentische Gruppen vergeben, die sich durch herausragendes Engagement ausgewiesen haben. Neben der Preissumme nimmt die ausgezeichnete Initiative bei der Preisverleihung eine Art Wanderpokal in Empfang, der als abstraktes Kunstwerk ähnlich einer Flamme gestaltet ist und alle Preisträger symbolisch darstellt.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 15.01.2019
zum Seitenanfang/up