Bereichsbild
Termine

Sprechstunden von Prof. Dr. Berg

Während der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung.

Im Sommersemester 2024 finden Sprechstunden dienstags von 14 bis 16 Uhr statt.

Außerdem können Studierende  Fragen per Email (manfred.berg@zegk.uni-heidelberg.de) an Professor Berg richten.

 
Aktuelles

Neue Veröffentlichungen von und über Prof. Dr. Berg

  • Launch von Manfred Bergs neuem Buch "Das gespaltene Haus. Eine Geschichte der USA seit 1950" im Heidelberg Center for American Studies am 20.06.2024 um 18.15 Uhr.
  • „Ein neues Zeitalter der Einwanderung in die USA: 1965 reformierte Präsident Lyndon B. Johnson die amerikanische Immigrationspolitik – Mit ungeahnten Folgen. Sechs Jahrzehnte später könnte das Thema, wieder einmal, die Wahl entscheiden.“ Die ZEIT (26/2024), 13.06.2024 2024, S. 15. Lesen
  • "The Right to Bear Arms: Guns, Mass Shootings, and the Militia Movement", in: Cambridge American History Seminar Podcast, 29.05.2024. Anhören
  • "Tyrannei der Mehrheit oder der Minderheit? Die amerikanische Demokratie seit der Verfassungsgebung", Vortrag in Freiburg in der Reihe Samstags-Uni: Demokratie - Grundlagen und Herausforderungen, 04.05.2024. Ansehen
  • "Historiker Manfred Berg im Gespräch über Trumps Antrag auf Immunität", in: SWR Kultur am Morgen, 25.04.2024, Anhören
  • "Die USA sind ein gespaltenes Haus" - Historiker Manfred Berg im Blauen Salon. Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Ansehen
  • "Historiker Manfred Berg: Biden muss physische Stärke zeigen", in: SWR2 Tagesgespräch, 07.03.2024, Anhören
  • "Weist der Blick nach USA in die Zukunft Europas? Stehen die USA vor einem neuen Bürgerkrieg? Das Szenario, das sich für die US-Wahlen abzeichnet, lässt Schlimmes befürchten." Mannheimer Morgen, 28.02.2024, S. 4. Lesen
  • "Amerika den Amerikanern!", in: Die ZEIT  52, 7.12.2023. Lesen
  • "Trump kann wieder gewinnen", in: RNZ, 03.08.2023. Lesen
  • "Interview mit Manfred Berg über den abgewendeten Zahlungsausfall in den USA", in: SWR2 Journal am Morgen, 03.06.2023. Anhören
  • "Trump bekommt die Aufmerksamkeit, die er braucht", in: RNZ, 01.04.2023. Lesen
 
Archiv

Ältere Mitteilungen finden Sie im Archiv.

 

Prof. Dr. Manfred Berg

Schule und Studium
Beruflicher Werdegang
Mitgliedschaften und Funktionen

Curt-Engelhorn-Stiftungsprofessor für Amerikanische Geschichte am Historischen Seminar der Universität Heidelberg

Foto_Berg_2021

geboren am 4. Dezember 1959 in Wesel am Niederrhein,
verheiratet mit Dr. Anja Schüler, eine Tochter

Dienstliche Adresse:
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Historisches Seminar
Postfach 10 57 60
69117 Heidelberg

Telefon: +49 (0) 62 21 - 54 22 76
E-Mail: manfred.berg@zegk.uni-heidelberg.de



Sprechstunden (Raum 041, Historisches Seminar):

Die persönliche Sprechstunde in der Vorlesungsfreien Zeit findet nur nach Vereinbarung statt. Studierende können Fragen gerne per Email (manfred.berg@zegk.uni-heidelberg.de) an Professor Berg richten.

Bezüglich der Abgabefrist von Abschlussarbeiten achten Sie bitte auf Hinweise des zuständigen Prüfungsamtes.



Veröffentlichungen


Curriculum Vitae


Schule und Studium

  • 1969-1978: Besuch des Städtischen Gymnasiums Wesel-Nord
  • 1978: Abitur am Städtischen Gymnasium Wesel-Nord
  • 1978-1979: Zivildienst in der Krankenpflege des Marien-Hospitals in Wesel
  • 1980-1985: Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie an der Universität Heidelberg
  • 1985: Erwerb des Magister Artium an der Universität Heidelberg ("Mit Auszeichnung")
  • 1985-1988: Doktorand am Historischen Seminar der Universität Heidelberg
  • 1985-1988: Studium des Öffentlichen Rechts an der Universität Heidelberg
  • 1986: Forschungsaufenthalt in den USA
  • 1988: Promotion im Fach Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg ("summa cum laude")


Beruflicher Werdegang

  • 1989: Mitarbeiter an der Schurman-Bibliothek für Amerikanische Geschichte des Historischen Seminars der Universität Heidelberg
  • 1989-1992: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Geschichte des John F. Kennedy-Instituts für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
  • 1992-1997: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut, Washington, D.C.
  • 1994-1995: Kommissarischer stellvertretender Direktor des Deutschen Historischen Instituts, Washington, D.C.
  • 1998: Habilitation am Fachbereich Geschichtswissenschaften der Freien Universität Berlin im Fach Neuere Geschichte
  • 1998: Ernennung zum Privatdozenten am Fachbereich Geschichtswissenschaften der Freien Universität Berlin
  • 2000: Vertretung einer C 3-Professur für Nordamerikanische Geschichte am John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
  • 2000: Projektkoordinator „Transatlantische Eliten“ am Curt-Engelhorn-Lehrstuhl für Amerikanische Geschichte, Historisches Seminar der Universität Heidelberg
  • 2000-2001: Vertretung des Lehrstuhls für Anglo-Amerikanische Geschichte am Historischen Seminar der Universität zu Köln
  • 2001-2002: Vertretung einer C 4-Professur für Nordamerikanische Geschichte am John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
  • 2002-2003: Vertretung einer C 3-Professur für Nordamerikanische Geschichte an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2003-2005: Leiter des Zentrums für USA-Studien an der Stiftung Leucorea der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2005: Berufung auf die Curt-Engelhorn-Professur für Amerikanische Geschichte an der Universität Heidelberg
  • 2009: Lewis P. Jones Visiting Professor am Wofford College, Spartanburg, South Carolina
  • 2017-2020: Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs 2244: Autorität und Vertrauen in der Amerikanischen Kultur, Gesellschaft, Geschichte und Politik


Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung

  • Sprecher des Historischen Seminars der Universität Heidelberg (2007-2008, 2013-2014 und 2019-2020)
  • Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg (2010-2012)
  • Mitglied im Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg (seit 2012)
  • Mitglied im Direktorium des Heidelberg Center for American Studies der Universität Heidelberg (seit 2005)
  • Mitglied der Senatskommission der Universität Heidelberg zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis (2015-2019)
  • Research Council des Field of Focus 3 der Universität Heidelberg (2017-2020)
  • Senat der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (2012-2018)


Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften und Beiräten

  • Organization of American Historians
  • Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands
  • Deutscher Hochschulverband
  • Advisory Board des European Journal of American Studies
  • Willi Paul Adams Award Committee der Organization of American Historians (2006-2010)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Roosevelt Study Center, Middelburg, NL (2006-2017)
  • Programmkomitee der Organization of American Historians für die Jahrestagung 2011 in Houston, Texas (2008-2011)
  • Planungskomitee der Society of Historians of the Gilded Age and the Progressive Era (2013-2016)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien (2015-2021)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (2017-2020)
  • Ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (seit 2019)


Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Zeitschriften und Institutionen

  • Amerikastudien/ American Studies
  • American Studies Journal
  • European Journal of American Studies
  • Journal of American History
  • Journal of American Studies
  • Journal of Military History
  • Journal of the Gilded Age and Progressive Era
  • Journal of Southern History
  • Leviathan
  • Memory Studies
  • Perspectives on Politics
  • Race and Justice
  • Zeithistorische Studien/ Studies in Contemporary History
  • Zeitschrift für Politik
  • Zeitschrift für Weltgeschichte

 

  • Alexander-von-Humboldt-Stiftung
  • Daimler und Benz Stiftung
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst
  • Deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Deutsches Historisches Institut, Washington, D.C.
  • Freiburg Institute for Advanced Studies
  • Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • Historisches Kolleg, München
  • Institute for Advanced Studies, Princeton
  • Irish Research Council
  • Österreichische Forschungsgemeinschaft
  • Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Fritz Thyssen Stiftung
  • US-Israel Binational Science Foundation
  • Volkswagenstiftung


Akademische Auszeichnungen

  • Ruprecht-Karls-Preis der Stiftung der Universität Heidelberg (1990)
  • David Thelen Award der Organization of American Historians (2006)
  • Distinguished Historian Award der Society of Historians of the Gilded Age and the Progressive Era (2016)
  • Jahrespreis für besondere Leistungen in Forschung und Lehre der Universität Heidelberg (2016)

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 21.06.2024
zum Seitenanfang/up