Bereichsbild
Termine

Sprechstunden von Prof. Dr. Berg
 

Während der vorlesungsfreien Zeit:

Dienstag, 13.08.2019, 11-13 Uhr

Dienstag, 10.09.2019, 11-13 Uhr

Historisches Seminar, Raum 041

 
Aktuelles

Neue Veröffentlichungen von und über Prof. Dr. Berg

  • Rezension: Turda, Marius, und Maria Sophia Quine, Historicizing Race. London: Bloomsbury Academic, 2018, in: History: Reviews of New Books, Band 47:1 (2019), 22-23. Lesen
  • Interview für WDR ZeitZeichen über Eli Whitneys Erfindung der "Cotton Gin", 1793 (28.10.2018). Anhören
  • Artikel "Wut, Recht und Ordnung. Amerikas Rechtsruck begann 1968 - als Richard Nixon Präsident wurde", in: DIE ZEIT (25.10.2018). Lesen
  • Interview mit Prof. Dr. Manfred Berg für WDR ZeitZeichen zum Todestag von Edward Mandell House (28.03.2018). Anhören
  • Interview mit Prof. Dr. Manfred Berg in SWR aktuell zum Thema "Aufstand der Schüler - Kommt in den USA die Waffen-Wende?" (23.02.2018). Anhören
 
Archiv

Ältere Mitteilungen finden Sie im Archiv.

 

Prof. Dr. Manfred Berg

Schule und Studium
Beruflicher Werdegang
Mitgliedschaften und Funktionen

Curt-Engelhorn-Stiftungsprofessor für Amerikanische Geschichte am Historischen Seminar der Universität HeidelbergProf. Dr. Manfred Berg



geboren am 4. Dezember 1959 in Wesel am Niederrhein,
verheiratet mit Dr. Anja Schüler, eine Tochter

Dienstliche Adresse:
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Historisches Seminar
Postfach 10 57 60
69117 Heidelberg

Telefon: +49 (0) 62 21 - 54 22 76
E-Mail: manfred.berg@zegk.uni-heidelberg.de

Sprechstunden (Raum 041, Historisches Seminar):

Während der vorlesungsfreien Zeit: 

Dienstag, 13.08.2019, 11-13 Uhr

Dienstag, 10.09.2019, 11-13 Uhr



Veröffentlichungen


Curriculum Vitae


Schule und Studium

  • 1969-1978: Besuch des Städtischen Gymnasiums Wesel-Nord
  • 1978: Abitur am Städtischen Gymnasium Wesel-Nord
  • 1978-1979: Zivildienst in der Krankenpflege des Marien-Hospitals in Wesel
  • 1980-1985: Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie an der Universität Heidelberg
  • 1985: Erwerb des Magister Artium an der Universität Heidelberg ("Mit Auszeichnung")
  • 1985-1988: Doktorand am Historischen Seminar der Universität Heidelberg
  • 1985-1988: Studium des Öffentlichen Rechts an der Universität Heidelberg
  • 1986: Forschungsaufenthalt in den USA
  • 1988: Promotion im Fach Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg ("summa cum laude")


Beruflicher Werdegang

  • 1989: Mitarbeiter an der Schurman-Bibliothek für Amerikanische Geschichte des Historischen Seminars der Universität Heidelberg
  • 1989-1992: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Geschichte des John F. Kennedy-Instituts für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
  • 1992-1997: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut, Washington, D.C.
  • 1994-1995: Kommissarischer stellvertretender Direktor des Deutschen Historischen Instituts, Washington, D.C.
  • 1998: Habilitation am Fachbereich Geschichtswissenschaften der Freien Universität Berlin im Fach Neuere Geschichte
  • 1998: Ernennung zum Privatdozenten am Fachbereich Geschichtswissenschaften der Freien Universität Berlin
  • 2000: Vertretung einer C 3-Professur für Nordamerikanische Geschichte am John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
  • 2000: Projektkoordinator „Transatlantische Eliten“ am Curt-Engelhorn-Lehrstuhl für Amerikanische Geschichte, Historisches Seminar der Universität Heidelberg
  • 2000-2001: Vertretung des Lehrstuhls für Anglo-Amerikanische Geschichte am Historischen Seminar der Universität zu Köln
  • 2001-2002: Vertretung einer C 4-Professur für Nordamerikanische Geschichte am John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin
  • 2002-2003: Vertretung einer C 3-Professur für Nordamerikanische Geschichte an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2003-2005: Leiter des Zentrums für USA-Studien an der Stiftung Leucorea der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2005: Berufung auf die Curt-Engelhorn-Professur für Amerikanische Geschichte an der Universität Heidelberg
  • 2009: Lewis P. Jones Visiting Professor am Wofford College, Spartanburg, South Carolina
  • Seit 2017: Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs 2244: Autorität und Vertrauen in der Amerikanischen Kultur, Gesellschaft, Geschichte und Politik


Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung

  • Sprecher des Historischen Seminars der Universität Heidelberg (2007-2008 und 2013-2014)
  • Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg (2010-2012)
  • Mitglied im Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät der Universität Heidelberg (seit 2012)
  • Mitglied im Direktorium des Heidelberg Center for American Studies der Universität Heidelberg (seit 2005)
  • Mitglied der Senatskommission der Universität Heidelberg zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis (2015-2019)
  • Research Council des Field of Focus 3 der Universität Heidelberg
  • Senat der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (2012-2018)


Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften und Beiräten

  • Organization of American Historians
  • Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands
  • Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien
  • Advisory Board des European Journal of American Studies
  • Willi Paul Adams Award Committee der Organization of American Historians (2006-2010)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Roosevelt Study Center, Middelburg, NL (2006-2017)
  • Programmkomitee der Organization of American Historians für die Jahrestagung 2011 in Houston, Texas (2008-2011)
  • Planungskomitee der Society of Historians of the Gilded Age and the Progressive Era (2013-2016)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien (seit 2015)
  • Wissenschaftlicher Beirat der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (seit 2017)
  • Ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (seit 2019)


Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Zeitschriften und Institutionen

  • Amerikastudien/ American Studies
  • American Studies Journal
  • European Journal of American Studies
  • Journal of American History
  • Journal of American Studies
  • Journal of the Gilded Age and Progressive Era
  • Journal of Southern History
  • Leviathan
  • Memory Studies
  • Perspectives on Politics
  • Race and Justice
  • Zeithistorische Studien/ Studies in Contemporary History
  • Zeitschrift für Politik
  • Zeitschrift für Weltgeschichte

 

  • Alexander-von-Humboldt-Stiftung
  • Deutsches Historisches Institut, Washington, D.C.
  • Freiburg Institute for Advanced Studies
  • Historisches Kolleg, München
  • Institute for Advanced Studies, Princeton
  • Irish Research Council
  • Volkswagenstiftung


Akademische Auszeichnungen

  • Ruprecht-Karls-Preis der Stiftung der Universität Heidelberg (1990)
  • David Thelen Award der Organization of American Historians (2006)
  • Distinguished Historian Award der Society of Historians of the Gilded Age and the Progressive Era (2016)
  • Jahrespreis für besondere Leistungen in Forschung und Lehre der Universität Heidelberg (2016)

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 17.07.2019
zum Seitenanfang/up