SUCHE

Antikenmuseum und Abguss-Sammlung des Instituts für Klassische Archäologie

Abguss Sammlung 460x175

Das Antikenmuseum bietet den Besuchern einen breiten Überblick über die antiken Kulturen des Mittelmeerraums vom 3. Jahrtausend v. Chr. bis in die römische Kaiserzeit. Vor allem bemalte griechische und etruskische Vasen sowie Tongefäße, Tonfiguren und Tonreliefs stehen im Mittelpunkt. Die Abguss-Sammlung antiker Skulpturen zählt zu den größten derartigen Einrichtungen an deutschen Universitäten. An den Gipsabgüssen läßt sich die Entwicklung der griechischen Plastik von ihren Anfängen bis in die römische Kaiserzeit verfolgen.

Anschrift

Antikenmuseum und Abguss-Sammlung des Instituts für Klassische Archäologie
Marstallhof 4
69117 Heidelberg

Hinweis:
Antikenmuseum: 4. Stock
Die Sammlung ist aktuell nur im Rahmen von Vorträgen und Veranstaltungen geöffnet.

Abguss-Sammlung: Parterre
Wegen der Generalsanierung des Gebäudes ist die Sammlung ist magaziniert und voraussichtlich bis 2020 geschlossen.

 
 
 

Lagekarte

Parkmöglichkeit

Parkhäuser: Triplex Tiefgarage (Sandgasse), Parkhaus Plöck (Friedrich-Ebert-Anlage 51c), Engelblock (Untere Neckarstraße 44)

 

Weitere Hinweise
Führungen

Führungen für Gruppen und Schulklassen nach Anmeldung (auch außerhalb der Öffnungszeiten), deutsch oder englisch, Kosten: Erwachsene 3 €, Kinder 1 €

Förderverein/Freundeskreis

FORUM ANTIKE - Freundeskreis zur Förderung der Klassischen Archäologie und des Antikenmuseums der Universität Heidelberg e.V.

Gründungs- oder Neueröffnungsjahr

Vorgänger-Sammlung „Antiquarium Creuzerianum“ 1835 gegründet, Universitäts-Lehrsammlung ab 1848, Archäologisches Museum seit 1860

Fläche, Etagen

Fläche: 1150 qm
Erdgeschoss und Treppenhaus: Abguss-Sammlung
4. OG: Antikenmuseum
Räume: 3 plus Treppenhaus

Eintrittspreise, Ermäßigungen / Gratiszugang

Eintritt frei (Eintritt nur bei Sonderausstellungen)

Kinderprogramm

Führungen für Schulklassen, Teilnahme am Projekt „Junge Uni“ (Betreuung von Bogy-Praktikanten, Vorträge in Schulen): Lehrobjekte in der Anatomie. Hintergrund und Geschichte von Präparaten und Modellen.

Museumspädagogische Angebote, Veranstaltungen

Semesterprogramm: Während der Vorlesungszeit regelmäßig Sonntagsvorträge und Führungen (alle zwei Wochen, kostenlos)

Zugang für Behinderte nur im Erdgeschoss (Abguss-Sammlung), keine Behinderten-Toilette
Café/Restaurant

Im Haus befindet sich kein Restaurant. Nebenan Mensa und Studentencafé, in 100m Entfernung Hauptstraße mit zahlreichen Lokalen

Nutzung der Bibliothek und des Archivs

kein eigenes Archiv; Nutzung der Institutsbibliothek möglich (3. OG)

Museumsshop

Verkauf von Postkarten und kleinformatigen Abgüssen antiker Skulpturen und Terrakotten; Ausstellungskataloge

Online-Verkauf

nein

Kataloge, Führer zum Haus

nur wissenschaftliche Kataloge zu Sammlungsbeständen; Publikumsführer in Vorbereitung

Fotografier- und Filmerlaubnis

ohne Blitz und ohne Stativ erlaubt; Fotos für Veröffentlichungen sind genehmigungspflichtig

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 25.05.2018
zum Seitenanfang/up