Bereichsbild
Veranstaltungen

Mi, 23.10.2019

07:00 Uhr

Abendmahlsgottesdienst, anschl. Frühstück

So, 27.10.2019

10:00 Uhr

Universitätsgottesdienst

Predigt: Hochschulpfarrerin PD Dr. Jantine Nierop; Liturgie: Dekan Dr. Christof Ellsiepen; Pfarrer Gregor Bergdolt; Prof. Dr. Helmut Schwier

Mi, 30.10.2019

07:00 Uhr

Abendmahlsgottesdienst, anschl. Frühstück

So, 03.11.2019

10:00 Uhr

Universitätsgottesdienst

Predigt: Prof. Dr. Jan Christian Gertz; Liturgie: Dr. Friederike Schücking-Jungblut

Mi, 06.11.2019

07:00 Uhr

Abendmahlsgottesdienst, anschl. Frühstück

Alle Termine & Veranstaltungen

Aktuelles

INTERDISZIPLINÄRER CORPUS CONTEST:
Digital Humanities – Disziplinen in Konkurrenz oder Kooperation?

 

Das InFoDiTex (Universität Heidelberg) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Discourse Lab (Technische Universität Darmstadt) einen „Interdisziplinären Corpus Contest“ mit dem Ziel, Disziplinen zusammenzubringen, die mit „Text als Quelle“ arbeiten, und mit ihnen Kooperationspotentiale zwischen unterschiedlichen Fachkulturen auszuloten, die mit unterschiedlichen Projektideen und Methoden, aber demselben Corpus arbeiten.

Für den „Interdisziplinären Corpus Contest“ stellt das Discourse Lab mit dem „Novellenschatz“ allen Bewerber*innen dasselbe Corpus zur Verfügung. Ohne vorgegebene Fragestellung sollen Projektideen entwickelt werden, die zeigen, wie unterschiedliche Disziplinen mit diesem Corpus arbeiten und ihre Ideen den anderen Fächern kommunizieren.

 

Termin und Ablauf (Freitag, 27. September 2019)

 

09:30-15 Uhr - Eröffnungskeynote und Projektvorstellungen
(Übungsraum 1, Theologisches Seminar, Kisselgasse 1)
 


  • Dr. Frederik Elwert (Koordinator für Digital Humanities, Centrum für Religionswissenschaftliche Studien, RUB):
    Eröffnungskeynote: Digital Humanities - Disziplinen in Konkurrenz oder Kooperation?
     
  • Projektvorstellung 1: Marie Flüh, Mareike Schumacher (Universität Hamburg):
    m*w - Gender und Stereotype in der Literatur
     
  • Projektvorstellung 2: Manuel Häußermann, Jonathan Tadres (Universität Basel):
    “Wie aus einer fremden Zeit” - Eine Untersuchung von Zeitschichten in den Novellen des 19. Jahrhunderts 
     
  • Projektvorstellung 3: Melanie Althage, Philipp Schneider (Universität Münster):
    Topic Modeling und Soziale Netzwerkanalyse zur Kartierung der diskursiven Struktur deutschsprachiger Novellen des 19. Jahrhunderts - Methodische Ansätze des Distant Reading am Beispiel des "Deutschen Novellenschatzes"
     


16-18 Uhr - Podiumsdiskussion mit Siegerehrung
(Theologisches Seminar, Kisselgasse 1, Dachterrasse)

 

Es diskutieren:

Moderation:

  • Maria Becker (Institut für Computerlinguistik, Universität Heidelberg)


Keynote, Projektvorstellungen und Podiumsdiskussion sind öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Fragen und Kontakt: corpus-contest@infoditex.com
 

 

 

Auswahlkriterien der Jury

Die Gewinnerprojekte wurden von der Jury nach einem Punktesystem ausgewählt. Die Gesamtpunktzahl am Veranstaltungstag bestimmt das Gewinnerprojekt. Die Punktevergabe erfolgt nach folgendem Schema:

  • Fachspezifische Dimension im Abstract: Innovativität, Relevanz und Machbarkeit (Aufwand) des Ansatzes innerhalb des Schwerpunktbereichs und konkreter Bezug zum Korpus (max. 5 Punkte)
  • Öffentlichkeitswirksame Dimension im Blogbeitrag: Kreative und überzeugende Darstellung (Kommunikationskompetenz) (max. 5 Punkte)
  • Generell: Anschluss- und Kooperationspotential (Blogbeitrag + Abstract je max. 5 Punkte)

 

 

Adobe Call for Participation (PDF) / HTML

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 18.09.2019
zum Seitenanfang/up