Aktuelles

Sprechstunde im Sommersemester 2024: dienstags, 16.15–17.15 Uhr


Die Sprechstunde findet wahlweise digital über HeiConf oder in Präsenz statt. Wer einen Termin wünscht, wende sich per E-Mail an sekretariat.besslich@gs.uni-heidelberg.de mit folgenden Angaben:

  • gewünschter freier Termin (siehe Tabelle)
  • in Präsenz oder über HeiConf
  • Anlass des Gesprächs
  • Telefonnummer für den Fall von technischen Schwierigkeiten bei digitaler Sprechstunde

Den Zugang zum HeiConf-Raum erhalten Sie dann zugesendet.

 

 

 

Programm Ringvorlesung "Trotzdem lachen?"

 

Vortrag in der Ringvorlesung "Trotzdem lachen? Literarische Komik und der Ernst des Lebens, 16. Jh. bis Gegenwart" (Organisation & Leitung: Dr. Sylvia Brockstieger)

Prof. Dr. Barbara Beßlich

Friedrich Dürrenmatts "ungeschichtliche historische Komödie" Romulus der Große

18. Juli 2024, 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 08

 

 

 

 

 

 

Neugermanistisches Kolloquium Sose24

 

Neugermanistisches Kolloquium Wintersemester 2023/24

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

7. Mai 2024, 18–20 Uhr: Dr. Kathrin Wittler (FU Berlin): Theodor W. Adornos Rede über Lyrik und Gesellschaft im Lyrik- und Einsamkeitsdiskurs der 1950er Jahre

25. Juni 2024, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Matthias Löwe (Jena): Die Aufklärung am Tresen: Alkoholkonsum im Drama und Theater des 18. Jahrhunderts

 

Veranstaltungsort: Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 7

 

 

 

 

Plakat_Zelic 2024_BILD

 

Gastvortrag im Examens- und Forschungskolloquium von Prof. Dr. Barbara Beßlich

 

Prof. Dr. Tomislav Zelić, Universität Zadar

Interkulturalität und Multilingualiät im Illyrismus – Deutschsprachige Offiziersdichtung aus kroatischer Feder

18. Juni 2024, 18:15

Veranstaltungsort: Germanistisches Seminar Raum PB 122

 

 

 

 

Plakat Orosz 2024_BILD

 

Gastvortrag im Examens- und Forschungskolloquium von Prof. Dr. Barbara Beßlich

 

Prof. Dr. Magdolna Orosz, ELTE Budapest

Konflikte und Konfliktlösungen von Intellektuellen der Österreichisch-Ungarischen Monarchie im Umfeld des Ersten Weltkriegs: Stefan Zweig und Béla Balázs

11. Juni 2024, 18:15

Veranstaltungsort: Germanistisches Seminar Raum PB 122

 

 

 

 

Plakat Paderborn 4.-7.6.24 JPEG

Vortrag auf der Internationalen Tagung Kulturkonservatismus, Geistesaristokratie, Ressentiment. Kritische Perspektiven auf literarische Intellektuellendiskurse seit 1918 und ihre gegenwärtige Aktualität (4. bis 7. Juni 2024), veranstaltet von Prof. Dr. Claudia Öhlschläger, Dr. des. Tillmann Heise, Prof. Dr. Marcel Lepper

Prof. Dr. Barbara Beßlich

Zwischen Essay und Weltanschauungsliteratur. Schreibverfahren der 'Konservativen Revolution' und des Kulturkonservatismus im frühen 20. Jahrhundert

6. Juni 2024, 14:30

Veranstaltungsort: Universität Paderborn, AStA Stadtcampus

 

 

 

 

Plakat Steiger 2024_BILD

 

Gastvortrag im Examens- und Forschungskolloquium von Prof. Dr. Barbara Beßlich

 

Claudio Steiger

Raum und Heterotopie in Thomas Manns Der Zauberberg

28. Mai 2024, 18:15

Veranstaltungsort: Germanistisches Seminar Raum PB 122

 

 

 

 

 

Université de Fribourg

 

Vortrag an der Université de Fribourg

Prof. Dr. Barbara Beßlich

Der Biograph des Komponisten. Unzuverlässiges Erzählen in Thomas Manns Roman "Doktor Faustus" (1947)

9. April 2024, 17.15 Uhr

Veranstaltungsort:
MIS 03 3024
Avenue de l'Europe 20, 1700 Fribourg

 

 

 

 

Goethe-Gesellschaft

 

Vortrag bei der Goethe-Gesellschaft in Köln e.V.

Prof. Dr. Barbara Beßlich

Der Napoleon-Mythos bei Goethe und in der deutschen Literatur (von 1800 bis 1945)

22. März 2024, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort:
FORUM Volkshochschule am Neumarkt
Cäcilienstraße 29–33, 50676 Köln

 

 

 

 

Plakat 150 Jahre Germanistik

 

150-jähriges Jubiläum der Heidelberger Germanistik

Festveranstaltung
mit Vorträgen von Prof. Dr. Dirk von Petersdorff (Jena) und Dr. Philipp Redl (Freiburg)

14. Dezember 2023, 17 Uhr

Veranstaltungsort:
Aula der Alten Universität
Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

 

 

 

 

 

Plakat_Horvath_Bild

 

Gastvortrag

Dr. Márta Horváth (Szeged):

Poetische Gerechtigkeit als kognitives Prinzip der Rezeption. Verrat und Strafe bei Arthur Schnitzler

7. November 2023, 18.15 Uhr

Veranstaltungsort:
Germanistisches Seminar (Palais Boisserée), Raum 122
Hauptstraße 207–209, 69117 Heidelberg

 

 

 

 

 

Plakat_Neugermanistisches Koll_WS23.24_Bild

Neugermanistisches Kolloquium Wintersemester 2023/24

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

14. November 2023, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Victoria Gutsche (Erlangen): Von der Schwierigkeit, ein Ende zu finden. Zu den fortgesetzten Romanen von Günter Grass

19. Dezember 2023, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Michael Multhammer (Siegen): Verstoffwechselungen der Literatur. Zu einem Denk- und Schreibprinzip Lessings – Philotas als Beispiel

9. Januar 2024, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Kai Sina (Münster): Das jüdische Risiko: Philip Roth im literarischen Feld der Bundesrepublik

23. Januar 2024, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Thomas Schmidt (Heidelberg): „Ausgeträumt“? Das Fahrrad und die Literatur um 1900 – und heute

Veranstaltungsort: Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 14

 

 

Cover_Liberalismus bedenken

 

Neuerscheinung September 2023

Olivier Agard/Barbara Beßlich/Cristina Fossaluzza (Hrsg.): Liberalismus (be-)denken. Europa-Ideen in Wissenschaft, Literatur und Kulturkritik (1900–1950). Unter Mitarbeit von Tillmann Heise und Bernhard Walcher. Wien: Böhlau 2023.

 

 

 

 

 

 

Biograph des Komponisten_Cover

 

Neuerscheinung Juli 2023

Barbara Beßlich: Der Biograph des Komponisten. Unzuverlässiges Erzählen in Thomas Manns Roman Doktor Faustus (1947). Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2023 (= Schriften der Philosophisch-historischen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, 63).

 

 

 

 

 

 

Plakat_Orosz_Bild_2023

 

Gastvortrag

Prof. Dr. Magdolna Orosz (Budapest):

Motivtechnik und Intertextualität in Thomas Manns Der Tod in Venedig
 

18. Juli 2023, 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Germanistisches Seminar (Palais Boisserée), Raum 122
Hauptstraße 207–209, 69117 Heidelberg

 

 

 

Plakat_Mitterer_Vortrag 2023_Bild

 

Gastvortrag

Dr. Cornelius Mitterer (Wien):

Demütigung als Phänomen und Diskurs in Autosoziobiografien. Ein Vergleich zwischen Alfons Petzolds Das rauhe Leben (1920) und Christian Barons Ein Mann seiner Klasse (2020)

20. Juni 2023, 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Germanistisches Seminar (Palais Boisserée), Raum 122
Hauptstraße 207–209, 69117 Heidelberg

 

 

 

Briefkultur im Jungen Wien_Plakat


Internationales Symposium: Briefkultur im Jungen Wien

6. bis 7. Juni 2023, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Hollandstraße 11–13, 1. Stock, 1020 Wien

 

Vortragende: Jörg Schuster, Alexander Honold, Barbara Beßlich, Julia Ilgner, Gregor Schima, Wilhelm Hemecker, Nicolas Paulus, David Österle, Cornelius Mitterer, Robert Rößler, Eveline Wandl-Vogt.

Programm

Abstracts der Vorträge

 

 

 

Neugermanistisches Kolloquium_SoSe23_Bild

Neugermanistisches Kolloquium Sommersemester 2023

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

25. April 2023, 18–20 Uhr: Dr. Petra Boden (Berlin) und Prof. Dr. Dietrich Harth (Heidelberg): Über Theorie und Praxis des Erzählens in den Wissenschaften. Ein Gespräch

2. Mai 2023, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Andreas Bähr (Frankfurt an der Oder): „…und bedauerte nur, der Gelegenheit, zum Ruhme Gottes zu sterben, benommen worden zu sein“. Furcht und Furchtlosigkeit in der Autobiographie Athanasius Kirchers

27. Juni 2023, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Norbert Christian Wolf (Wien): Vernunftreligion im Vorstadttheater. Glanz und Elend der Wiener Aufklärung – am Beispiel der Zauberflöte

Veranstaltungsort: Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 14
 

 

Nietzsches Nachlass

 

Neuerscheinung April 2023

Barbara Beßlich, Paolo D´Iorio, Katharina Grätz, Sebastian Kaufmann, Andreas Urs Sommer (Hrsg.): Nietzsches Nachlass. Probleme und Perspektiven der Edition und Kommentierung. Berlin/Boston 2023 (= Nietzsche-Lektüren 9).

 

 

 

 

 

 

Ideengeschichte_Plakat_JPEG

Workshop "Ideengeschichte als Provokation der Literaturwissenschaft? Alte und neue Zugänge zur literatur- und kulturwissenschaftlichen Ideenhistoriographie"

Veranstaltet von Kai Gräf und Tillmann Heise

2. und 3. Dezember 2022
Germanistisches Seminar, Raum 137
Hauptstraße 207–209
69117 Heidelberg

Tagungsflyer


Kontakt: tillmann.heise@gs.uni-heidelberg.de

 

 

NeugermKoll2022_23

Neugermanistisches Kolloquium Wintersemester 2022/23

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

13. Dezember 2022, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Norbert Christian Wolf (Wien)

17. Januar 2023, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Andreas Bähr (Frankfurt an der Oder)

07. Februar 2023, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Irmela von der Lühe (Berlin)

Veranstaltungsort:
Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 6
Es gelten die Corona-Bestimmungen der Universität Heidelberg; Anmeldung über Emese Benkö (emese.benkoe@gs.uni-heidelberg.de)

 

 

Plakat_RepenserlEuropeColloque "Repenser l'Europe politique et économique 19001950"

29. September – 1. Oktober 2022

Fondation de l’Allemagne – MAISON HEINRICH HEINE
CIUP - 27C, boulevard Jourdan
75014 Paris

Ankündigung auf H-Germanistik

Fotogalerie

 

 

 

 

Plakat_Neugermanistisches Kolloquium_SoSe22

Neugermanistisches Kolloquium Sommersemester 2022

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

17. Mai 2022, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Wolfgang Adam (Osnabrück), Montaignes Kalender

28. Juni 2022, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Tomislav Zelic (Universität Zadar): Deutsche Literatur zwischen Mitteleuropa und Mittelmeer. Mediterrane Alteritäten in der klassischen Moderne am Vorabend des Ersten Weltkrieges

Veranstaltungsort:
Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 6
Es gelten die Corona-Bestimmungen der Universität Heidelberg; Anmeldung über Emese Benkö (emese.benkoe@gs.uni-heidelberg.de)

 

 

Venedig Tagung_März 2022

 

Internationale Tagung /Giornate di studio: Concezioni dell' identità europea II

28. bis 29. März 2022, Università Ca' Foscari, Ca’ Bernardo, Dorsoduro 3199, Venezia

Vortragende: Olivier Agard, Barbara Beßlich, Tristan Coignard, Gabriele D’Ottavio, Cristina Fossaluzza, Gabriele Guerra, Tillmann Heise, Anne Kraume, Olimpia Malatesta, Gérard Raulet, Christian E. Roques, Bernhard Walcher.

Tagungsflyer

 

 

 

 

 

Totenmaske Nietzsche

Nietzsches Nachlass. Probleme und Perspektiven der Edition und Kommentierung

Internationales Kooperationsprojekt mit dem Nietzsche-Forschungszentrum der Universität Freiburg und dem Institut des textes et manuscrits modernes an der École Normale Supérieure Paris und dem Centre national de la recherche scientifique Paris gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Urs Sommer (Freiburg), Professor Dr. Paolo d’Iorio (Paris), Prof. Dr. Katharina Grätz (Freiburg) und PD Dr. Sebastian Kaufmann (Freiburg).

 

 

Neugermkolloq2021

Neugermanistisches Kolloquium Wintersemester 2021/22

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

7. Dezember 2021, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Wolfgang Adam (Osnabrück), Montaignes Kalender

25. Januar 2022, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Reto Rössler (Flensburg), Europa im literarischen Feld der Zwischenkriegszeit. (Gattungs-)Poetik, Autorschaft und das politische Imaginäre

8. Februar 2022, 18–20 Uhr, Prof. Dr. Torsten Hoffmann (Stuttgart), "Auswendiglernen!" Strategien neurechter Literaturpolitik

Veranstaltungsort:
Neue Universität, Universitätsplatz, Hörsaal 15
3G-Nachweis erforderlich; Anmeldung über Nathalie Schürmann (N.Schuermann@stud.uni-heidelberg.de).

 

 

 

Einladung Beßlich Das Junge Wien Im Alter Café Museum Seite 1

 

Buchvorstellung

Barbara Beßlich: Das Junge Wien im Alter. Spätwerke (neben) der Moderne (19051938). Wien: Böhlau 2021.

Dienstag, 5. Oktober 2021, 18:00 Uhr im Café Museum, Operngasse 7, 1010 Wien

Einladung und Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

Vg21-0305 Germanistisches Seminar Plakat Neu-2

 

Internationale Tagung /Journée d'étude: Liberalismus (Be-)denken. Konzepte europäischer Identität im frühen 20. Jahrhundert

30. September bis 1. Oktober 2021, Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Karlstr. 4, 69117 Heidelberg.

Vortragende: Olivier Agard, Barbara Beßlich, Cristina Fossaluzza, Tillmann Heise, Thomas Keller, Anne Kraume, Bérénice Palaric, Maurizio Pirro, Aleš Urválek, Bernhard Walcher, Daniel Winkler, Tomislav Zelic.

Tagungsflyer

 

 

 

 

 

Gastvortrag

Dienstag, 20. Juli 2021, 18–20 Uhr: Dr. Michiel Rys (Leuven), Ästhetischer Überfluss. Poetik und Prekarität in Ernst Preczangs "Lieder eines Arbeitslosen" (1902)

 

Das Junge Wien im Alter Cover

 

Neuerscheinung Mai 2021

Barbara Beßlich: Das Junge Wien im Alter. Spätwerke (neben) der Moderne (19051938). Wien: Böhlau 2021.

 

 

 

 

 

 

 

 

Heldengeist Cover

 

Neuerscheinung Juli 2020

(mit Nicolas Detering, Hanna Klessinger, Dieter Martin und Mario Zanucchi): Geistesheld und Heldengeist. Studien zum Verhältnis von Intellekt und Heroismus. Baden-Baden: Ergon 2020 (= Helden – Heroisierungen – Heroismen, 14).

 

 

 

 

 

 

 

 

Neugermanistisches Kolloquium Sose2020-1-1

Neugermanistisches Kolloquium SoSe2020

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

28. April 2020, 18-20 Uhr: Dr. Gunilla Eschenbach (Marbach a.N.)
Kinderlehre im radikalen Pietismus

16. Juni 2020, 18-20 Uhr: Dr. Michiel Rys (Leuven)
Poetik des Prekariats. Der Gründerkrach und die deutsche Literatur (1873-1900)

30. Juni 2020, 18-20 Uhr: Prof. Dr. Kirk Wetters (Yale, New Haven)
Hermann Broch and Post-Weberian Theory
Veranstaltungsort: Germanistisches Seminar, Hauptstraße 207-209, Raum 137
Weitere Informationen über anne.leinberger@gs.uni-heidelberg.de

 

 

Giornate di studio_Venedig2020_Poster
Internationale Tagung / Giornate di studio: Conceptions de l'identité européenne / Concezioni dell'identità europea / Konzepte europäischer Identität

30. bis 31. März 2020 in Venedig, Sala Marino Berengo, Ca' Foscari, Dorsoduro 3246, Venezia

Verschoben wegen Corona-Virus

Vortragende: Olivier Agard, Barbara Beßlich, Claudia Cippitelli, Tristan Coignard, Gabriele D'Ottavio, Cristina Fossaluzza, Giulia Frare, Gabriele Guerra, Tillmann Heise, Sebastian Kaufmann, Bruno Quélennec, Gérard Raulet, Bernhard Walcher.

 

 

 

 

Poster A3 Tagungsprogramm Arthur Schnitzler Und Die Bildende Kunst Komp


Internationale Tagung: Arthur Schnitzler und die bildende Kunst

12. bis 14. März 2020 in Freiburg, FRIAS, Albertstraße 19

Vortragende: Alexander Belobratow, Julia Ilgner, Reinhard Urbach, Nikolas Immer, Eva Höfflin-Grether,  Achim Aurnhammer/Ralf von den Hoff, Barbara Beßlich, Konstanze Fliedl, Günter Schnitzler, Dieter Martin, Judith Beniston, Annja Neumann, Roland Stark, Evi Zemanek

 

 

 

 

 

Neugermanistisches Kolloquium Ws1920-1

Neugermanistisches Kolloquium WS 2019/20

Gemeinsam veranstaltet mit Prof. Dr. Andrea Albrecht und Prof. Dr. Dirk Werle

17. Dezember 2019, 18–20 Uhr: Prof. Dr. Leonardo Lisi (Johns Hopkins University), Kierkegaard über Shakespeare und das Ende der Kunst

28. Januar 2020, 11–13 Uhr: Prof. Dr. Katharina Grätz (Freiburg), Ehe-Katastrophen. Theodor Fontanes „L'Adultera“

04. Februar 2020, 18-20 Uhr: Prof. Dr. Hans-Harald Müller (Hamburg), Was war die Geistesgeschichte, und was ist aus ihr geworden?

Veranstaltungsort: Karlstraße 16, HS 7
Weitere Informationen über anne.leinberger@gs.uni-heidelberg.de

 

Journeedetudeeurope

 

Journée d'étude:

Idée européenne et diagnostic culturel

6.-7. Dezember 2019, Sorbonne Université, Paris

Abgesagt

 

 

 

 

 

 

 

Flyer Nietzsche Final-1-1

 

Workshop:

Nietzsche in der Rezeption: Kulturen, Konstellationen, Transformationen

Vortragende: Barbara Beßlich, Katharina Grätz, Lore Hühn, Sebastian Kaufmann, Jan Kerkmann, Oliver Müller, Philipp Schwab, Andreas Urs Sommer, Magnus Striet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Szeged Flyer

 

 

Sehnsucht nach dem Leben. Ein Symposium zum Werk von Hugo von Hofmannsthal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besslich Fossaluzza Cover

 

Neuerscheinung Oktober 2019

Barbara Beßlich/Cristina Fossaluzza (Hrsg.): Kulturkritik der Wiener Moderne (1890-1938). Heidelberg, Winter 2019.

 

 

 

 

 

 

 

 

Poster Fossaluzza 09-2018-page-001

Kulturkritik der Wiener Moderne (18901938)

 

Bilateraler Workshop im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Internationalen Kooperationsaufbaus organisiert von den Universitäten Heidelberg (Prof. Dr. Barbara Beßlich) und Ca'Foscari, Venedig (Prof. Dr. Cristina Fossaluzza)

Venedig, 24.28. September 2018

 

 

 

 

 

NeuerscheinungGuerre Cover

Olivier Agard / Barbara Beßlich (Hrsg.): Krieg für die Kultur? Une guerre pour la civilisation?
Intellektuelle Legitimationsversuche des Ersten Weltkriegs in Deutschland und Frankreich (1914 - 1918).
Berlin: Peter Lang 2018.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Gastvortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums

Vortragende: Prof. Dr. Magdolna Orosz

Titel: Stereotypen von Gender und Ethnie in der Operette der k.u.k. Monarchie

11. Juli 2019, 16:15 - 18:00 Uhr
(Karlstraße 2, SR 004, 69117 Heidelberg)

 


Internationale Forschungswerkstatt

"(Mittel-)Europa im frühen 20. Jahrhundert"

Leitung: Prof. Dr. Barbara Beßlich

8. bis 12. Oktober 2018
(Eötvös-Loránd-Universität Budapest (ELTE))

 


Tradition und Traditionsverhalten

Literaturwissenschaftliche und  kulturhistorische Perspektiven

Interdisziplinäre und internationale Fachtagung

4. bis 5. Oktober 2018                                          
(Heidelberg Center for American Studies (HCA), Hauptstraße 120, Raum Oculus, 69117 Heidelberg)  

 


Lecture am Heidelberg Centre for Transcultural Studies

Vortragende: Prof. Dr. Magdolna Orosz

Titel: "(Mittel-)Europa" als Erinnerung und Hoffnung. Die Suche nach einer verlorenen Welt bei Stefan Zweig und Sándor Márai

12. Juli 2018, 18:00 - 20:00 Uhr 
(Heidelberg Centre for Transcultural Studies, Karl Jaspers Centre, Voßstr. 2, Raum 212, 69115 Heidelberg)

 


 

20180703 Orosz Poster Web

Poster_Vortrag_Besslich_240518_klein

 

Letzte Änderung: 29.05.2024
zum Seitenanfang/up