Bereichsbild
Weiterführende Informationen

Finanziert von der Stiftung für Aramäische Studien:

Logo_NISIBIN_PNG

 
KONTAKT

Forschungsstelle für Aramäische Studien

SSKVO - Semitistik
Schulgasse 2
69117 Heidelberg

Tel.: 0049-(0)6221-54 2918
zeki.bilgic@ori.uni-heidelberg.de

Leitung:
Prof. Dr. Michael Waltisberg
Tel.: 0049-(0)6221-54 2957
michael.waltisberg@ori.uni-heidelberg.de

 

NISIBIN - Forschungsstelle für Aramäische Studien

CALL FOR PAPER UND EINLADUNG ZUM

VII. SYMPOSIUM DER ARAMÄISCHEN STUDIEN

Wir möchten Sie gerne zu einem interdisziplinären aramäischsprachigen Symposium in der Forschungsstelle für Aramäische Studien am Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients – Semitistik an der Universität Heidelberg vom 01. bis zum 03. Oktober 2022 einladen.

Das Symposium der Aramäischen Studien steht in der Tradition des „Symposiums Suryoye l-Suryoye“, welches seinen Anfang im Jahre 2002 nahm und anschließend im Turnus von zwei Jahren sechsmal stattfand. Das Ziel damals wie heute ist, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie fortgeschrittenen Studierenden die Möglichkeit zu bieten, über ihre eigene Sprache, Literatur, Geschichte, oder Kunst zu referieren und mit dem interessierten Publikum zu diskutieren.

Die Veranstaltung soll nicht nur einen Überblick über die aramäischen Forschungsfelder bieten, sondern auch die interdisziplinäre Kooperation zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen stärken und neue Forschungsprojekte anstoßen. Außerdem möchte die Konferenz junge Menschen ermutigen, sich verstärkt mit aramäischen Studien zu befassen.

Die Referierenden sowie das interessierte Publikum, gleichgültig welcher syrischen Konfession sie angehören, werden über die politischen Streitigkeiten hinweg eine Plattform vorfinden, wo sie über sich selbst wissenschaftlich in eigener aramäischer Sprache reflektieren und über essentielle wissenschaftliche Projekte für die Gemeinschaft austauschen können. Es ist ein Forum, welches in seiner Art in der Wissenschaft einzigartig und wichtig für das Selbstverständnis der eigenen Gemeinschaft ist.

Thematisch sollte sich der Beitrag mit einem der folgenden Bereiche befassen:

I. Historischer Aspekt

Sozial- und Kulturgeschichte

II. Kultureller Aspekt

Migration, Ethnizität, Identität, Religiosität

III. Linguistischer Aspekt

Herausforderungen für die Entwicklung der gesprochenen aramäischen Sprache: Verschriftlichung und Veröffentlichungen. Sprachkontakt mit den Landesprachen.

IV. Politischer Aspekt

Sayfo. Politische und gesellschaftliche Situation im Herkunftsgebiet

V. Künstlerischer Aspekt

Kunst- und Musikgeschichte sowie Architektur

Insgesamt sind 18 Beiträge vorgesehen (jeweils 20 Minuten Vortrag + 10 Minuten Diskussion). Das Symposium beginnt pünktlich am Samstag um 15.00 Uhr und endet am Montag mit dem Mittagessen. Wir würden uns freuen, Sie als Referierende oder Teilnehmende auf dem Symposium begrüßen zu dürfen!

 

ANMELDUNG

Um einen Vortrag einzureichen, wenden Sie sich bitte mit den folgenden Informationen per E-Mail an zeki.bilgic@ori.uni-heidelberg.de: Name, institutionelle Anbindung und Titel der Präsentation sowie eine kurze Zusammenfassung (ca. 250 Wörter). Leider kann der Konferenzbeitrag für Referentinnen und Referenten nicht erlassen werden. Zudem kann die NISIBIN – Stiftung für Aramäische Studien auch keine Reise- und Übernachtungskosten übernehmen.

Frist für die Einreichung von Konferenzbeiträgen ist der 15.08.2022

Zur Anmeldung als Teilnehmerin/Teilnehmer schicken Sie bitte eine E-Mail an zeki.bilgic@ori.uni-heidelberg.de mit folgenden Informationen: Name und Studienfach bzw. Beruf. Sobald die Teilnahmegebühr eingegangen ist, gilt die Anmeldung als bindend.

ANMELDEGEBÜHR

Die Anmeldegebühr gilt sowohl für die Referierenden als auch Teilnehmenden und umfasst den Konferenzbeitrag sowie die komplette Verpflegung. Bis zum 01.09.2022 liegt die Anmeldegebühr für Studierende, die Mitglieder vom NISIBIN-Förderverein sind, bei 60 €, für Nichtmitglieder, bei 80 €; für Erwerbstätige, die Mitglieder sind, bei 100 €, für Nichtmitglieder bei 130 €. Nach dem 01.09.2022 steigt die Anmeldegebühr jeweils um 20 €.

ÜBERNACHTUNGSMÖGLICHKEIT

Für die Übernachtungen sind folgende Hotels zu empfehlen. Sie sind 5 min fußläufig vom Veranstaltungsort entfernt. Hotel Holländer Hof, Hotel Goldener Hecht, Hotel am Rathaus, Hotel am Kornmarkt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Touristeninformation: https://www.heidelberg.de/hd/HD/Besuchen/Tourist+Information.html.

Bitte überweisen Sie die Anmeldegebühr an:

Verein zur Förderung des Instituts für Aramäische Studien:

IBAN: DE26 6725 0020 0009 0716 60

BIC: SOLADES1HDB

VERWENDUNGSZWECK: Symposium 2022

 

VERANSTALTUNGSORT

Internationale Wissenschaftsforum Heidelberg (IWH) Hauptstr. 242 69117 Heidelberg https://www.uni-heidelberg.de/einrichtungen/iwh/

 

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/ori/semitistik/forschungsstelle.html

 www.nisibin.de

zeki.bilgic@ori.uni-heidelberg.de

0049-(0)6221-54 2918

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up