Informationen für Hochschulwechsler/innen

Studierende, die für eine gewisse Zeit nach Heidelberg wechseln oder hier ihr (Haupt-)Studium abschließen wollen, benötigen zur Immatrikulation bei der Studierendenadministration eine Studienzeitanrechnungsbescheinigung. Diese erhalten Sie bei Herrn Karcher im Prüfungsamt der Theologischen Fakultät (pruefungsamt@theologie.uni-heidelberg.de). 

Um die Anrechnungsbescheinigung ausstellen zu können, werden folgende Dokumente benötigt:

  • Exmatrikulationsbescheinigung
  • Letzte Studienbescheinigung (nur wenn auf der Exmatrikulationsbescheinigung nicht das aktuelle Fachsemester vermerkt ist)
  • Zwischenprüfungszeugnis (ACHTUNG: Wurde die Zwischenprüfung bereits abgelegt, aber das Zeugnis noch nicht ausgestellt, muss ein Transcript of Records/Notenliste des Grundstudiums vorgelegt werden).

Die Bescheinigung kann auch per Post versandt werden. Sende Sie dafür bitte eine beglaubigte Kopie Ihres Zwischenprüfungszeugnisses an das Prüfungsamt und legen Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Bei einem Hochschulwechsel vor der Zwischenprüfung kommen Sie bitte persönlich mit allen Ihren bisher erbrachten Leistungsnachweisen im Prüfungsamt vorbei.

Ein Wechsel in un-modularisierte Studiengänge ist nicht mehr möglich!

Bei der Studierendenadministration der Universität Heidelberg finden Sie weitere Informationen zum Hochschulwechsel, zur Onlineimmatrikulation und die aktuellen Einschreibefristen.

 

Wichtiger Hinweis zum Philosophicum und Gemeindepraktikum: Studierende, die ihr Philosophicum bereits während des Grundstudium an einer ev. Theologischen Fakultät abgelegt haben und ihr Hauptstudium in Heidelberg abschließen wollen, müssen die Leistungspunkte des Moduls Philosophie (in Heidelberg Teil des Hauptstudiums) entsprechend der gültigen Prüfungsordnung zum Wahlmodul addieren, um das Hauptstudium mit 120 LP abschließen zu können - Bitte melden Sie sich in diesem Fall im Prüfungsamt und legen Sie ein Nachweis über das Philosophicum vor (z.B. ein Transcript of Records). Wurde das Gemeindepraktikum nicht während des Grundstudiums abgelegt (wie in Heidelberg üblich), können die Begleitveranstaltungen zum Praktikum im Wahlmodul 2 angerechnet werden.

 

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 09.04.2018
zum Seitenanfang/up