Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-2311
Fax +49 6221 54-19020
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing

 
Personalien-Archiv
SUCHE

Personalien

August 2015

Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:

Dr. Daniela Mauceri, Universität Heidelberg, auf die W1-Juniorprofessur „Strukturelle Neurobiologie“ (Fakultät für Biowissenschaften)

Prof. Rahul Mukherji, Ph.D., National University of Singapore, auf die W3-Professur „Politische Wissenschaft Südasiens“ (Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)

Prof. Dr. Tanja Weil, Universität Ulm, auf die W3-Professur „Organische Chemie“ (Fakultät für Chemie und Geowissenschaften)


Einen Ruf nach Heidelberg haben angenommen:

Dr. Kai Lämmerhirt, Universität Jena, auf die W3-Professur „Assyriologie mit dem Schwerpunkt Sumerologie“ (Philosophische Fakultät)

Priv. Doz. Dr. Martin Schneider, Universität Heidelberg, auf die W3-Professur „Translationale Chirurgische Onkologie“ (Medizinische Fakultät Heidelberg)


Zum Honorarprofessor wurden bestellt:

Prof. Dr. James Anthony Hinton, Max-Planck-Institut für Kernphysik, Heidelberg (Fakultät für Physik und Astronomie)

Dr. Thomas Schnabel, Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart (Philosophische Fakultät)


Die Bezeichnung "Außerplanmäßiger Professor" wurde verliehen an (für die Dauer der Lehrbefugnis):

Priv.-Doz. Dr. David Frommhold (Medizinische Fakultät Heidelberg)

Priv.-Doz. Dr. Michael Kreuter (Medizinische Fakultät Heidelberg)

Priv.-Doz. Dr. Dr. Michael Stefan Listl (Medizinische Fakultät Heidelberg)

Priv.-Doz. Dr. Dr. Ute Moog (Medizinische Fakultät Heidelberg)

Priv.-Doz. Dr. Dr. Guy Ungerechts (Medizinische Fakultät Heidelberg)

Priv. Doz. Dr. Alexandra Zahn (Medizinische Fakultät Heidelberg)


Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Prof. Dr. Lothar Ledderose
Prof. Dr. Lothar Ledderose

Für den Band „Buddhist Stone Sutras in China, Sichuan 1“ erhalten Prof. Dr. Lothar Ledderose vom Institut für Kunstgeschichte Ostasiens der Universität Heidelberg sowie Mitherausgeber Prof. Dr. Sun Hua von der Peking Universität den Toshihide Numata Book Prize in Buddhism. Der mit 10.000 Dollar dotierte Preis wird jährlich vom Center for Buddhist Studies an der University of California, Berkeley (USA) für die weltweit beste Studie über ein buddhistisches Thema vergeben. Die Publikation von Prof. Ledderose und Prof. Hua ist Teil des Forschungsprojektes über buddhistische Steinschriften in China, welches an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften angesiedelt ist. Die Preisverleihung findet am 30. Oktober 2015 in Berkeley statt.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 15.10.2015
zum Seitenanfang/up