Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-19012
Fax +49 6221 54-19020
kum@uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing

 
SUCHE

Personalien 05/2010

Einen Ruf nach Heidelberg hat erhalten:
Dr. Michael KNOP, EMBL Heidelberg, auf die W3-Professur für Molekulare Biologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).

Einen Ruf nach Heidelberg haben angenommen:
Prof. Dr. Gebhard BÖCKLE, Universität Duisburg-Essen, auf die W3-Professur für Reine Mathematik (Fakultät für Mathematik und Informatik).

Prof. Dr. Beatrix BUSSE, Universität Bern, auf die W3-Professur für Englische Philologie/Sprachwissenschaft (Neuphilologische Fakultät).

Prof. Dr. Mark PODOLSKIJ, ETH Zürich, auf die W3-Professur für Mathematische Statistik (Fakultät für Mathematik und Informatik).

Dr. Hildegard WESTPHAL, Universität Bremen, auf die W3-Professur für Sedimentgeologie (Fakultät für Chemie und Geowissenschaften).

Einen Ruf nach Heidelberg hat abgelehnt:
Prof. Dr. Manuel TORRILHON, ETH Zürich, auf die W3-Professur für Wissenschaftliches Rechnen (Fakultät für Mathematik und Informatik).

Einen Ruf nach auswärts haben angenommen:
Prof. Dr. Christian FIEBACH, Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften, auf eine W3-Professur für Neurowissenschaftliche Psychologie (Universität Frankfurt).

Priv.-Doz. Dr. Axel HAFERKAMP, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf eine W3-Professur für Urologie (Universität Frankfurt).

Einen Ruf nach auswärts hat abgelehnt:
Priv.-Doz. Dr. Axel HAFERKAMP, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf eine W3-Professur für Urologie (Universität Jena).

Zum Honorarprofessor wurden bestellt:
Prof. Dr. Rainer DIETRICH, Institut für deutsche Sprache und Linguistik, Berlin (Neuphilologische Fakultät).

Prof. Dr. Wolfgang KOWALSKY, Institute of High Frequency Technology, Braunschweig (Fakultät für Physik und Astronomie).

Die Bezeichnung „außerplanmäßiger Professor“ (für die Dauer ihrer Lehr-befugnis) wurde verliehen an:
Priv.-Doz. Dr. Harald BÄR (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Angelika BIERHAUS (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Gerd GRUBER (Medizinische Fakultät Mannheim).
Priv.-Doz. Dr. Jörg Carl HOFFMANN (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Mike Patrick HOLZER (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Karl KIENING (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Stefan SUTTNER (Medizinische Fakultät Mannheim).
Priv.-Doz. Dr. Lutz TROJAN (Medizinische Fakultät Mannheim).
Priv.-Doz. Dr. Andreas WALTHER (Medizinische Fakultät Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Anette WEBER (Medizinische Fakultät Mannheim).

Ehrungen - Auszeichnungen - Ernennungen:
Prof. Dr. Christian FINK, Geschäftsführender Oberarzt und Stellvertretender Direktor des Instituts für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin am Universitätsklinikum Mannheim, wurde für seine Forschungen zur Verbesserung der kardiothorakalen Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) sowie für den Einsatz der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) zur Verfeinerung der Lungenkrebs-Diagnostik, mit dem Röntgenring der Deutschen Röntgengesellschaft ausgezeichnet.

Prof. Dr. Thomas FUCHS, Medizinische Fakultät Heidelberg, wurde auf die neue Karl-Jaspers-Professur für philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Heidelberg berufen.

Die Fachgesellschaft der Mannheimer Universitäts-Hals-Nasen-Ohren-Klinik hat zwei Mediziner der Medizinischen Fakultät Mannheim ausgezeichnet: Der Klinikdirektor Prof. Dr. Karl HÖRMANN erhielt für seine besonderen Leistungen, unter anderem auf dem Gebiet der Endoskopie, die Verdienstmedaille der „Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie“. Sein leitender Oberarzt Dr. Joachim T. MAURER wurde, insbesondere für die weiterentwickelte Diagnostik und Therapie der Schlafapnoe, mit dem Hofmann-und-Heermann-Preis in Höhe von 2.500 Euro geehrt.

Für seine Arbeiten über Erkrankungen transplantierter Nieren sowie deren funktioneller MR-Bildgebung wurde Priv.-Doz. Dr. Henrik J. MICHAELY, Oberarzt am Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin in Mannheim und Leiter des Geschäftsfeldes Abdominelle und Vaskuläre Bildgebung, mit dem Walter-Friedrich-Preis der Deutschen Röntgengesellschaft in Höhe von 2.500 Euro ausgezeichnet. 

Prof. Dr. Peter MEUSBURGER, Geographisches Institut,  erhielt für seine Leistungen auf dem Gebiet der Bildungsgeographie und für seine Transformationsforschung (in Ungarn) sowie für seine Verdienste um die Intensivierung der wissenschaftlichen Zu-sammenarbeit zwischen deutschen und nordamerikanischen Geographen den „Presidential Achievement Award“ der Association of American Geographers.

Für die Publikation einer zweibändigen Biographie der Philosophin Margherita von Brentano wurden Prof. Susan NEIMANN, Direktorin des Einstein Forums Potsdam,  Prof. Dr. Peter McLAUGHLIN, Philosophisches Seminar, und die Historikerin Iris NACHUM, Universität Tel Aviv, von der Freien Universität Berlin mit dem Margherita-von-Brentano-Preis 2009 in Höhe von insgesamt 11.000 Euro ausgezeichnet.

Die amerikanische John Templeton Foundation und das Forschungszentrum für Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) hat zwei Heidelberger Doktorarbeiten der Theologischen Fakultät mit dem „John Templeton Award for Theological Promise“ in Höhe von je 10.000 US-Dollar geehrt. Dr. Christian POLKE beschäftigte sich in seiner Dissertation mit der religiös-weltanschaulichen Neutralität des neuzeitlichen Verfassungsstaates und Dr. Wai HANG NG, jetzt Assistant Professor an der Hong Kong Baptist University, setzte sich mit der Anthropologie des Philosophen und Soziologen Max Scheler, besonders mit seinem Liebesbegriff als Antwort auf Nietzsches Kritik an der christlichen Moral, auseinander.

Prof. Dr. Stefan POST, Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Mannheim, ist zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) gewählt worden.

Prof. Hans-Joachim SALIZE, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim,  erhielt für sein Projekt „Verbesserung der psychiatrischen Behandlungsprävalenz bei Risikopersonen vor dem Abrutschen in die Wohnsitzlosigkeit“  den mit 120.000 Euro dotierten Christian-Roller-Preis 2010 der Illenauer Stiftung.

Für seine Arbeiten auf dem Gebiet chirurgischer Operationsverfahren wurde Professor Dr. Christoph SEILER, Oberarzt an der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg, von der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie mit dem von-Langenbeck-Preis in Höhe von 7.500 Euro ausgezeichnet.

Dr. Björn SPIEKERMANN, Habilitand am Germanistischen Seminar und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, erhielt von der VolkswagenStiftung und der Fritz Thyssen Stifung ein mit 400.000 Euro dotiertes Dilthey-Fellowship, welches eine fünfjährige Förderung seines Habilitationsprojektes „Der Freigeist – ein deutsches Feindbild“ vorsieht.

Prof. Dr. Norbert STASCHE, Mitglied der Medizinischen Fakultät Mannheim und Chefarzt der HNO-Klinik der Westpfalz-Klinikum GmbH in Kaiserslautern, wurde zum stellvertretenden Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. gewählt.

Prof. Dr. Jochen TRÖGER, emeritierter Professor für Pädiatrischen Radiologie des Universitätsklinikums Heidelberg, wurde von der European Society of Paediatric Radiologie zum Ehrenmitglied ernannt.

Prof. Dr. Michael WINK, Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie, wurde in den Wissenschaftlichen Beirat des neugegründeten „Biodiversität und Klima“-Forschungszentrums (BIG-F) in Frankfurt berufen.

Prof. Dr. Albrecht WINNACKER, Honorarprofessor der Fakultät für Physik und Astronomie, ist als Gründungsdirektor des neuen materialwissenschaftlichen Forschungszentrums, dem Center for Advanced Materials (CAM), zum Seniorprofessor ernannt worden.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014