Jun.- Prof. Dr. Annette Daniela Haußmann

 

Wissenschaftlicher Werdegang

 
Vita

Seit August 2019  Professorin für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Seelsorgetheorie (Tenure Track) an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg

2018  Promotion zur Dr. theol. an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Haußmann, Annette: Ambivalenz und Dynamik. Eine empiriche Studie zu Religion in der häuslichen Pflege, Berlin/ Boston 2019)

2016 – 2019  Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin, DFG-Forschergruppe FOR 1765 „Der Protestantismus in den ethischen Debatten der BRD 1945-1989“, Lehrstuhl für Praktische Theologie, Ludwig-Maximilians-Universität München  

2014 – 2016  Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Praktische Theologie (Prof. Dr. Christian Albrecht), Ludwig-Maximilians-Universität München

2012 – 2015  Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Praktische Theologie (Prof. Dr. Birgit Weyel), Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Projekte: EKD-Modell-Projekt „Innovative Wege der Seelsorge mit Menschen mit depressiven Störungen“; „Depression und Kirchengemeinden“; Mitarbeit in der 5. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung, „Projekt Gottesdienstzählung“ im Kirchenbezirk Reutlingen  

2007 – 2011  Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Religionspädagogik (Prof. Dr. Friedrich Schweitzer), Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Projekt „Interreligiöse und interkulturelle BIldung in Kindertagesstätten“

2009  – 2011  Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Praktische Theologie (Prof. Dr. Birigit Weyel), Eberhard-Karls-Universität Tübingen

2005 – 2012  Studium der Psychologie in Tübingen und Edinburgh (Dipl. Psych.)

2003 – 2011  Studium der Ev. Theologie in Tübingen und Edinburgh (1. Kirchl. Examen / Dipl. Theol.)

 

Weitere Berufliche Qualifikationen

2020 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie)

2015 - 2020 Ausbilung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Kognitive Verhaltenstherapie), TAVT Tübingen und vfkv München

 

Mitgliedschaften

Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT)

Arbeitskreis Empirische Religionsforschung

International Association for the Psychology of Religion (IAPR)

International Association for Practical Theology (IAPT)

Deutsche Gesellschaft für Pastoralpsychologie (DGIP)

Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg

 

 

Weitere Funktionen

 

Wissenschaftliche Direktorin des Zentrums für Seelsorge der Evangelischen Kirche in Baden

Leitung der Seelsorgeausbildung für Vikarinnen und Vikare der Evangelischen Kirche in Baden

Mitherausgeberin der Zeitschrift "Spiritual Care" (ISSN: 2365-8185; Print ISSN: 2193-3804)

Boardmitglied der Flagshipinitiative Transforming Cultural Heritage (FTCH)

Kuratorium des Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg (IWH)

2018/19 Projektleitung „Podienreihe Angst“ beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund

2016 – 2019 Stellvertretende Frauenbeauftragte der theologischen Fakultät an der LMU München

Seit 2013 Kommissionsmitglied Stipendiat*innenauswahl der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2012 – 2015 Beratendes Mitglied der Steuerungsgruppe „Inklusion in Kirchengemeinden“ im Diakonischen Werk Württemberg

2009 – 2017 ehrenamtliche Mitarbeit in der Schülerinnen- und Schülerarbeit des ejw Württemberg im Bereich „Tage der Orientierung“, Schülermentorinnen und –mentoren-Arbeit und im Fachausschuss

Mitglied im Board der Flagshipinitiative Transforming Cultural Heritage

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift "Spiritual Care" (ISSN: 2365-8185; Print ISSN: 2193-3804)

 

 
Stipendien und Preise

2019 Argula-von-Grumbach-Preis der Evangelischen Landeskirche Bayern mit Jonathan Spanos

2016 - 2017 Kongressreisenförderung des DAAD für IAPR in Hamar und APA Division 36 in New York

2012 - 2015 Promotionsförderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2012 Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

2005 - 2011 Grundförderung der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2003 - 2010 Stipendiatin im Evangelischen Stift Tübingen


Forschungsprojekte

Laufende Projekte
  • Seelsorge in der Coronakrise

    Die Pandemie hat seit 2020 gravierende Veränderungen im gesellschaftlichen Zuammenleben hervorgerufen. Die Seelsorge war in ihren verschiedenen Feldern stark davon beeinflusst. Einerseits konnte sie durch Kontaktbeschränkungen und soziale Restriktionen nicht mehr wie gewohnt stattfinden bzw. haben Veränderungen durch institutionelle Vorgaben und Regeln zum Zuammenleben das Tun von Seelsorgenden herausgefordert. An vielen Stellen sind aber auch neue Ideen und Zugänge zur Seelsorge entstanden, die Menschen in diesen schwierigen Zeiten gestärkt und unterstützt haben. Dies zeigte, dass gerade in Krisenzeiten seelsorgerliche und diakonische Formen der Unterstützung von großer Bedeutung sind. Dadurch wurde offenkundig, welche wichtige Aufgabe Seelsorge in diesen Zeiten gesellschaftlich erfüllt.

    Um die Herausforderungen, Veränderungen und Voraussetzungen der Seelsorge in Krisenzeiten näher beschreiben und reflektieren zu können, wurde im Frühjahr 2020 am Ende des ersten Lockdowns und im Winter 2021 während des zweiten Lockdowns eine Befragung von Seelsorgenden in ganz Deutschland durchgeführt. Die Studie soll dazu beitragen, Seelsorgende in ihrem Tun wahrzunehmen und zu stärken, Ansätze zur Wahrnehmung von Seelsorge weiter zu verbessern. Eine weitere qualitative Studie untersucht die Selbstwahrnehmung von Krankenhausseelsorgenden im Gesundheitssystem und ihre Wahrnehmung der Krise.

    Die Ergebnisse sind nun in der Auswertungs- und Veröffentlichungsphase:

    ANNETTE HAUßMANN und BIRTHE FRITZ,  Pastoral Care during COVID-19-Crisis - First Results, November 2020,  DOI: 10.13140/RG.2.2.15794.02242, preprint

    in Kürze:

    ANNETTE HAUßMANN und BIRTHE FRITZ, Challenges for Pastoral Care in times of COVID-19: Encounters, media use, topics, and professionals needs. A cross-sectional study in Germany, Journal of Health and Social Care Chaplaincy (HSCC) (under review)

    ANNETTE HAUßMANN und BIRTHE FRITZ, COVID und Seelsorge in: Pastoraltheologie (2021), (in Vorbereitung)

 

Abgeschlossene Projekte
  • Externer Inhalt Religion im Veränderungsprozess am Beispiel der häuslichen Pflege. Ambivalenz und Dynamik

  • „Die Entdeckung der inneren Welt“, gemeinsam mit Dr. Peter Schüz und Niklas Schleicher, gefördert durch das Mentoring-Programm der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (Externer Inhalt Programm | Tagungsbericht)

  • Externer Inhalt Spiritualität und Sinn. Seelsorge und Kognitive Verhaltenstherapie im Gespräch.“ Gemeinsam mit Rainer Höfelschweiger, gefördert durch das Mentoring-Programm der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München (Externer Inhalt zugehörige Tagung)

  • Aktuelle TheologieExterner Inhalt Aktuelle Theologie. Zur Relevanz theologischer Forschung, gemeinsam mit Niklas Schleicher, gefördert durch das Mentoring-Programm der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München

Wissenschaftliche Tagungen und Drittmitteleinwerbung
  • Organisation und Durchführung der Tagung „Die Entdeckung der inneren Welt. Enzyklopädische Verständigungen über Frömmigkeit und Gefühl zwischen Theologie und Religionspsychologie“ Gemeinsam mit Dr. Peter Schüz (Systematische Theologie, LMU München) und Niklas Schleicher (Systematische Theologie, LMU München), LMU München, November 2018. (gefördert durch Drittmittel des Mentoring-Programms der Evangelisch-Theologischen Fakultät der LMU München),

  • Organisation und Durchführung der Tagung „Gemeinsam mit PD Dr. Rainer Höfelschweiger (Praktische Theologie, Hochschule Neuendettelsau), 14.-15.02.2019, LMU München (gefördert durch Drittmittel des Mentoring-Programms der Evangelisch-Theologischen Fakultät der LMU München und Druckkostenzuschuss der ELKB).

  • Organisation und Durchführung der Vortragsreihe „Junge Akademie“ als Nachwuchsforum, gemeinsam mit Niklas Schleicher (Systematische Theologie, LMU München), LMU München, ab Sommersemester 2018 (gefördert durch Drittmittel des Mentoring-Programms der Evangelisch-Theologischen Fakultät der LMU München) .

  • Organisation und Durchführung des Forums für Nachwuchswissenschaftler*innen (2. Tagung Frankfurt 9.-11.01.2015 / 3. Tagung Heidelberg 29.-31.07. 2016 / 4. Tagung Rostock 22.-24.09.2017), gemeinsam mit Tobias Braune-Krickau (Marburg) und Christoph Wiesinger (Heidelberg), (gefördert durch Landeskirchen und Universitäten).

 

Publikationen

 
Monografie
  • Annette Haußmann: Ambivalenz und Dynamik. Eine empirische Studie zu Religion in der häuslichen Pflege. [Reihe: Praktische Theologie im Wissenschaftsdiskurs], Berlin/Boston: De Gruyter 2019.
Zeitschriftenbeiträge
 
  • Annette Haußmann: Die Kraft der Bilder. Visuelle Kommunikation und ihre Potenziale für Spiritual Care und Seelsorge, in Spiritual Care (2021), aop, https://doi.org/10.1515/spircare-2021-0037

  • Annette Haußmann: Eine gelegentliche Quadratur des Zirkels. Tranformation protestantischer Wissenschaftskommunikation am Beispiel der Forschungsstätte der evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in der Debatte um die Kernenergie, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 118 (2021). im Druck

  • Annette Haußmann, Caroline Teschmer, Christoph Wiesinger und Golde Wissner: Seelsorge und digitale Kommunikation. Dynamiken sozialer Interaktion und ihre Auswirkungen für die Poimenik, in: Wege zum Menschen (WzM) 73 (2021), Heft 1, 5-18

  • Annette Haußmann: Füreinander sorgen. Soziale Unterstützung für pflegende Angehörige und die Bedeutung sorgender  Gemeinschaften, in: Spiritual Care 10/2021, 74-75; DOI: https://doi.org/10.1515/spircare-2020-0059

  • Annette Haußmann und Katharina Herrmann: Vom Politischen Nachtgebet zum Feierabendmahl. Verantwortliches Handeln in der Welt im protestantischen Abendmahl der 1970er Jahre, in: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie, Bd. 58 (hg. v. Jörg Neijenhuis, Daniela Wissemann-Garbe u. a.), Göttingen 2019, 27–62.

  • Annette Haußmann und Jonathan Spanos, Protestantismus und politische Partizipation. Evangelische Parlamentarierinnen im Nachkriegsbayern zwischen Politik und Kirche, in: Evangelische Theologie 79 (2019), Heft 3, 223–235; DOI: 10.14315/evth-2019-790308

  • Annette Haußmann, Wie geht es den Pflegenden? Wissenschaft: auf den Punkt gebracht!, in: P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge (2019), Heft 2, 54–55.

  • Annette Haußmann und Dorin Dömland: Gemeinsam zu Sinnsuchern werden. Ein Tag der Orientierung für Jugendliche, in: entwurf (Konzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht) (2018) Heft 2, 36–41.

  • Annette Haußmann; Teresa Klement; Claudia Kühner-Graßmann; unter Mitarbeit von Philipp Stolz: Pastoraltheologie als praktisch-theologische Wissenschaft – Reflexionen über eine Meta-Theorie am Beispiel neuerer Ansätze zur Pastoraltheologie, Zeitschrift für Theologie und Kirche (ZThK) 115 (2018) Heft 1, 71–97, DOI: 10.1628/zthk-2018-0005

  • Annette Haußmann; Norbert Schäffeler; Martin Hautzinger; Birgit Weyel; Thomas Eigentler; Stephan Zipfel; Martin Teufel: Religiöse/spirituelle Bedürfnisse und psychosoziale Belastung von Patienten mit malignem Melanom, in: Psychotherapie, Psychosomatik und Medizinische Psychologie (PPmP), 67 (2017) Heft 9/10, 413–419., DOI: 10.1055/s-0043-101373

  • Annette Haußmann: Gottesdienste zählen! Ergebnisse einer Studie zum Gottesdienstbesuch, in: Pastoraltheologie (PTh) 103 (2014), 77–97.

Buchbeiträge
  • Annette Haußmann und Niklas Schleicher: Vorwort, in: Haußmann/Schleicher: Aktuelle Theologie. Zur Relevanz theologischer Forschung, Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2020, 7–14.

  • Annette Haußmann und Rainer Höfelweiger: Vorwort, in: Annette Haußmann und Rainer Höfelschweiger: Von Spiritualiät und Sinn. Seelsorge und Kognitive Verhaltenstherapie im Dialog, Leipzig: Evangelische Verlangsanstalt, 2020, 5-8

  • Annette Haußmann: Depression, Seelsorge und Psychotherapie, in: Annette Haußmann und Rainer Höfelschweiger: Von Spiritualiät und Sinn. Seelsorge und Kognitive Verhaltenstherapie im Dialog, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, 2020, 163-193

  • Annette Haußmann und Niklas Schleicher: Mut und Demut. Eine kleine Tugendlehre theologischer Wissenschaft, in: Haußmann, Schleicher: Aktuelle Theologie. Zur Relevanz theologischer Forschung, Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2020, 209–227.

  • Annette Haußmann: Das Taufgespräch als Chance der Seelsorge. Ein Kommentar aus poimenischer Perspektive, in: Maximilian Bühler, Miriam Pönnighaus & Florian Volke (Hg.): Kasualgespräche im Wandel. Eine kirchliche Praxis im Spannungsfeld von Tradition und gesellschaftlichem Umbruch (Heidelberger Studien zur Praktischen Theologie, Bd. 24), Münster 2020, 85–106.

  • Annette Haußmann: Depression and Spirituality/Religion. An Ambivalent Relationship, in: Birgit Weyel / Beate Jakob (Hg.): Spirituality, Mental Health, and Social Support. A Community Approach (Studies in Spiritual Care), Berlin/Boston: de Gruyter, 2020, 56–89.

    Annette Haußmann, Birgit Weyel & Beate Jakob: Depression and Pastoral Care from the Viewpoint of Pastors in Germany, in: Birgit Weyel / Beate Jakob (Hg.): Spirituality, Mental Health, and Social Support. A Community Approach, (Studies in Spiritual Care), Berlin/Boston: de Gruyter, 2020, 93–116.

  • Annette Haußmann, Beate Jacob & Birgit Weyel: Spirituality, Congregational Support and Mental Health: The Example of Depression, in: Birgit Weyel/  Beate jakob (Hg.): Spirituality, Mental Health, and Social Support. A Community Approach (Studies in Spiritual Care), Berlin/ Boston: de Gruyter, 2020, 141-154.

  • Annette Haußmann, Birgit Weyel & Beate Jakob: Empirical insights into depression in church congregations in Malawi and Germany, in: Birgit Weyel / Beate Jakob (Hg.): Spirituality – Mental Health – Social Support. A community approach, (Studies in Spiritual Care), Berlin/Boston: de Gruyter, 2019 (im Druck).

  • Annette Haußmann: Depression and pastoral care from the viewpoint of pastors in Germany, in: Birgit Weyel / Beate Jakob (Hg.): Spirituality – Mental Health – Social Support. A community approach (Studies in Spiritual Care), Berlin/Boston: de Gruyter, 2019 (im Druck).

  • Annette Haußmann: Verantwortung zwischen Verkündigung, Anwaltschaft und Eigeninteresse. Die Debatte um die ‚Neuen Medien‘ zwischen 1978 und 1984, in: Christian Albrecht / Rainer Anselm (Hg.): Aus Verantwortung. Der Protestantismus in den Arenen des Politischen, Tübingen: Mohr-Siebeck 2019, 289–311.

  • Annette Haußmann und Martin Hautzinger: Erschöpfung und Burnout, in: Jochen Sautermeister / Tobias Skuban (Hg.): Handbuch psychiatrisches Grundwissen für die Seelsorge, Freiburg i. Br.: Herder, 2018, S. 660–679.

  • Annette Haußmann: Seelsorge auf dem Weg zum Menschen. Professionelle Praxis und interdisziplinäre Theorie, in: Johannes Greifenstein (Hg.): Praxisrelevanz und Theoriefähigkeit. 1968 und die Praktische Theologie. Tübingen: Mohr Siebeck, 2018, S. 147–181.

  • Annette Haußmann: Einsamkeit und Spiritualität, in: Thomas Hax-Schoppenhorst (Hg.): Das Einsamkeitsbuch. Wie Gesundheitsberufe einsame Menschen verstehen, unterstützen und integrieren können, Bern: Hogrefe, 2018, 153–173.

  • Annette Haußmann: Wege zur Veränderung. Motivierende Gesprächsführung mit depressiv erkrankten Menschen, in: Thomas Hax-Schoppenhorst / Stefan Jünger (Hg.), Das Depressions-Buch für Pflege- und Gesundheitsberufe. Menschen mit Depressionen gekonnt pflegen und behandeln, Bern: Hogrefe, 2016, 269–281.

  • Birgit Weyel und Annette Haußmann: Spiritualität und Depressivität, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 2014, 19–26.

  • Annette Haußmann: Suizidalität und Depression, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh 2014, 36–44.

  • Annette Haußmann: Empirische Ergebnisse aus der Online-Umfrage unter Pfarrerinnen und Pfarrern, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh 2014, 45–52.

  • Annette Haußmann: Konfirmandenarbeit und Depressionsprävention, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh 2014, 140–166.

  • Annette Haußmann und Gerhard Eschweiler: Motivierende Gesprächsführung mit depressiven Menschen, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh 2014, 167–178.

  • Annette Haußmann und Friedemann Bresch: Seelsorgerliche Gesprächsführung mit depressiven Menschen, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh 2014, 179–194.

  • Friedemann Bresch; Gerhard Eschweiler; Annette Haußmann und Beate Jakob: Sammlung häufig gestellter Fragen zum Thema Depression, in: Birgit Weyel, Beate Jakob (Hg.): Menschen mit Depression. Orientierungen und Impulse für die Praxis in Kirchengemeinden. Gütersloh 2014, 195–204.

  • Annette Haußmann: Emotionen in der Pflege. Die Rolle von Emotionen im Bewältigungsprozess bei pflegenden Angehörigen. Psychologische und praktisch-theologische Perspektiven, in: Lars Charbonnier, Matthias Mader, Birgit Weyel (Hg.), Religion und Gefühl. Festschrift zu Ehren von Wilhelm Gräb, Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, S. 337–351.

  • Birgit Weyel, Annette Haußmann, Beate Jakob, Stefanie Koch: Gesundheitliche Ressourcen von Kirchengemeinden am Beispiel depressiver Erkrankungen. In: H. Schmidt, K. Hildemann, R. Hoburg (Hg.), Nächstenliebe und Organisation (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie), Gütersloh 2012.

  • Hans-Peter Blaicher, Annette Haußmann, Golde Wissner Wolfgang Ilg, Murat Kaplan, Albert Biesinger, Anke Edelbrock, Friedrich Schweitzer: Interreligiöse Bildung in Kindertagesstätten in empirischer Perspektive. Vertiefte Auswertungen, in: F. Schweitzer, A. Edelbrock, A. Biesinger (Hg.), Interreligiöse und Interkulturelle Bildung in der Kita. Eine Repräsentativbefragung von Erzieherinnen in Deutschland – interdisziplinäre, interreligiöse und internationale Perspektiven, Münster / New York / München / Berlin 2011, 147–222.

  • Anne Braun, Hans-Peter Blaicher, Annette Haußmann, Golde Wissner, Wolfgang Ilg, Murat Kaplan, Albert Biesinger, Anke Edelbrock, Friedrich Schweitzer, Andreas Stehle: Die Tübinger Eltern-Studie. Was Eltern erwarten und erfahren – Religiöse und interreligiöse Bildung in der Kita aus Elternsicht. In: A. Biesinger, A. Edelbrock, F. Schweitzer (Hg.), Auf die Eltern kommt es an! Interreligiöse und interkulturelle Bildung in der Kita, Münster u.a. 2011, 43–120.

 

Herausgeberschaften
  • Annette Haußmann und Sabine Kast-Streib (Hg.): Seelsorge lernen, stärken, reflektieren. Das Zentrum für Seelsorge als Schnittstelle von Aus- und Fortbildung, Praxis und Wissenschaft, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt (erscheint im August 2021)

  • Annette Haußmann, Niklas Schleicher und Peter Schütz (Hg.): Die Entdeckung der inneren Welt. Religion und Psychologie in theologischer Perspektive, Tübingen: Mohr-Siebeck (erscheint August 2021)

  • Annette Haußmann und Niklas Schleicher: Aktuelle Theologie. Zur Relevanz theologischer Forschung, Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 2020.

  • Annette Haußmann und Rainer Höfelschweiger: Von Spiritualität und Sinn. Seelsorge und Kognitive Verhaltenstherapie im Dialog, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, 2020.

  • Annette Haußmann und Dorin Dömland: Warum wohin? Mit Jugendlichen auf Sinnsuche gehen – 6 Lebensthemen methodisch ausgearbeitet, Stuttgart: Buch&Musik, 2017.

Reihen- und Zeitschriftenherausgeberschaften
  • Heidelberger Studien zur Praktischen Theologie, Lit-Verlag.

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift Spiritual Care (SpC), De Gruyter.

Rezensionen

 

  • Annette, Haußmann: Rezension zu "Handbuch der Krankenhausseelsorge", hrsg. von Traugott Roser, Göttingen: Vandenhoeck&Ruprecht, 2019, in: Spiritual Care

  • Annette Haußmann: Rezension zu „Pastoral Care and Intellectual Disability. A Person-Centered Approach, von Anna Katherine Shurley, Waco, Texas: Baylor University Press, in: Journal for Pastoral Care 72 (2018), 142–143.

  • Annette Haußmann: Rezension zu „Handbuch der Seelsorge, Grundlagen und Profile“, hrsg. von Wilfried Engemann, 3. Völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2016, in: nthk.de, https://netzwerktheologie.wordpress.com/2017/05/03/rezension-zu-handbuch-der-seelsorge

  • Hannah Metz und Annette Haußmann: Rezension zu „Diakonie-Lexikon“, hrsg. von Norbert Friedrich/Klaus Baumann/Christian Dopheide/Johannes Eurich/Astrid Giebel/Beate Hofmann/Traugott Jähnichen/Frank Otfried July/Jörg Kruttschnitt/Martin Wolff, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016, in: ZKG 128 (2017), 94– 95.

Wissenschaftstransfer, Predigten und Sonstiges
  • ANNETTE HAUßMANN: Neu an der Fakultät: Jun.-Prof. DR. ANNETTE HAUßMANN, in: Jahresheft der Theologischen Fakultät der Univeristät Heidelberg 15.2019/20 (2020), 61-65

  • ANNETTE HAUßMANN UND BIRTHE FRITZ: Pastoral Care during COVID-19-Crisis - First Results, November 2020, DOI: 10.13140/RG.2.2.15794.02242, preprint

  • ANNETTE HAUßMANN: Umgang in der Seelsorge mit psychischen Erkrankungen und Belastungen angesichts der aktuellen Krise, Papier zur COVID-19-Pandemie, Heidelberg, 6. April 2020
  • Interview mit Sabine Eigel zum Thema Angst in der Corona-Krise: "Ängste sind ganz normal." In: EKIBA Intern 4 (2020), 4-5

  • ANNETTE HAUßMANN: Predigt zu Mk 4,30-32; Von der Sehnsucht nach dem Himmelreich, in: Christine Wenona Hoffmann u.a. (Hrsg.), Der ungehörte Markus. Predigten außerhalb der Perikopenreihe, Heidelberg 2020, 81-86

 

Weitere akademische Profile

 

 

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 12.07.2021
zum Seitenanfang/up