Bereichsbild
Dates

Prof. Berg's office hours

Students are invited to direct questions to Professor Berg via email (manfred.berg@zegk.uni-heidelberg.de).

 
News

New Publications by and on Prof. Dr. Berg

  • "Von Andrew Jackson zu Donald Trump: Zur Kontinuität des Populismus in der Geschichte der USA", in: Heidelberger Akademie der Wissenschaften Jahrbuch 2020 (2021): 19-21.
  • "Jenseits von Law and Order. Ist die Republikanische Partei noch zu retten? Eine kurze Geschichte vom Aufstieg und Fall des amerikanischen Konservatismus." Die ZEIT (15/2021), 8.4.2021, 19. Read
  • Prof. Berg im Interview mit der Süddeutsche Zeitung "Ein Freispruch würde Öl ins Feuer gießen", 30.3.2021. Read
  • "Freiheit für die Meinungen, die wir hassen". Seit 1791 schützt die Verfassung der USA die freie Rede. Trotzdem muss das Grundrecht immer wieder politisch und juristisch neu erkämpft werden - bis heute. ZEIT Geschichte (2021), Zensiert. Die Geschichte der Meinungsfreiheit. Vom Mittelalter bis heute (2/2021), 52-57.  Read
  • "Die USA sind kein Vorbild mehr" Heidelberger Historiker über die tiefe Krise der radikalisierten Republikanischen Partei, BNN (5/2021), 8.1.2021, 4. Read
  • "'A Vitally Necessary War Measure': Woodrow Wilson's Conversion to Woman Suffrage." In: Women in U.S. Politics. Historical and Contemporary Perspectives. Essays in Honor of Hans-Jürgen Grabbe, ed. by Julia Nitz and Axel R. Schäfer. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2020, 31-46.
  • "Der Erste Kalte Krieg? US-Präsident Woodrow Wilson und die Russische Revolution 1917-1920." In Oktoberrevolution 1917 - Ereignis, Rezeption, Künstlerische Deutung, ed. by Felicitas Fischer Weikersthal, Tanja Penter and Dorothea Redepenning. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2020, 169-185.
  • "Wir müssen nur die Furcht fürchten". Im Kampf gegen die katastrophale Wirtschaftskrise seit 1929 stärkt der New Deal den Staat und gibt den Amerikanern neues Vertrauen." ZEIT Geschichte (2020) Katastrophen. Und was die Menschheit aus ihnen gelernt hat - von der Antike bis heute, 5/2020, 78-81.
  • Review of Neiman, Susan, Learning from the Germans: Race and the Memory of Evil. New York, Farrar, Straus and Giroux, 2019, in: Journal of Southern History 86/3 (2020), 762-763. Read
  • „Völkerbund und Selbstbestimmung: Das Friedensprogramm des US-Präsidenten Woodrow Wilson - Societé des Nations et Audetermination des Peuples: Le Plan de Paix du Président Américain Woodrow Wilson" in: Der Versailler Vertrag. Deutsch-französische Betrachtungen - Le Traité des Versailles. Réflexions Franco-Allemandes, Hrsg. Von Bernd Rauls und Verena Paul. St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag, 2020, 153-189. 
  • Review of Lepore, Jill, Diese Wahrheiten. Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika. München, C.H. Beck, 2019, in: Historische Zeitschrift 311/1 (2020), 152-153. Read
  • "Kulturkrieg und Rassenspaltung: Um sich die Wiederwahl zu sichern, setzt Donald Trump auf Polarisierung. Sein Herausforderer Joe Biden hingegen präsentiert sich in der aufgeheizten Supermacht als Staatsmann." in: Mannheimer Morgen, 25 July 2020, S. 2. Read 
  • "Antrittsrede vom 27. April 2019“, in:  Heidelberger Akademie der Wissenschaften Jahrbuch 2019  (2020), 174-177.
  • Interview with Manuel Franz for NDR2 Kurier um 12 about President Trump's State of the Union Address (05.02.2020) Listen to
  • "Die Würger vom Halse kriegen. Gustav Stresemann betreibt Großmachtpolitik mit freundlichem Antlitz“, in: ZEIT Geschichte (2020). Der Rausch der 20er Jahre. Glanz und Tragik der Weimarer Republik 1/20, 90-95.
  • "Weg mit dem Teufelszeug! Vor hundert Jahren führten die USA die Prohibition ein. Das »noble Experiment« endete 1933 mit einem großen Katzenjammer," Die ZEIT (2020), Jan 3, 2020, S. 17. Read
 
Archive

For older announcements see our archive.

 

Schurman Library

 

 

 

Jacob Gould Schurman (1854-1942), professor in philosophy, was president of Cornell University for 28 years before he was appointed as U.S. ambassador to China in 1920. Five years later he took the vacant position of U.S. ambassador to Germany in Berlin. Schurman, due to his studies in Heidelberg, Göttingen and Berlin in the late 1870s, spoke German fluently. As ambassador, Schurman emphasized improvement and consolidation of German-American relations. It was because of these efforts that he became close friends with German Foreign Secretary Gustav Stresemann (1878-1929).

schurman_bib_big

 

 

 

 

Schurman_Jacob

Schurman was appointed honorary citizen of Heidelberg as well as honorary doctor of the University of Heidelberg. In 1927, he initiated a collection of donations in America, which contributed significantly to the building of new lecture halls and seminar rooms in the heart of the Old Town, today known as Neue Universität.

The Schurman Library for American History is located in the University of Heidelberg’s Department of History. Currently (Jan 2019) it has a total stock of 10,239 books. All books can be found via the online cataloge of the University Library.

 

 

Important Information (14.01.2021, 12 o'clock): Due to the current situation the Schurman-Bibliothek remains closed. From 18.01.2021 there is the possibility of taking 3 books home for the duration of 1 week for students of the Historical Seminar. For further information please visit the homepage of the Historische Seminar.

Editor: Weimann
Latest Revision: 2021-02-12
zum Seitenanfang/up