Bereichsbild
Suche in der UB

 
     Erweiterte Suche | Sitemap

 
Öffnungszeiten
Sekretariat
Mo-Do: 9–13 Uhr
Fr: 9:15–13 Uhr

Bibliothek
Mo-Fr: 11–15 Uhr

Bitte betreten Sie das Haus mit einer medizinischen Gesichtsmaske.
 
Downloads

Aktuelles & Willkommen

Team Muwi HD

Die Professor*innen, Mitarbeiter*innen, Hilfskräfte und die Fachschaft des Musikwissenschaftlichen Seminars der Universität Heidelberg begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite!






Prüfungsanmeldungen WS 2021/22

Liebe Studierende,

die Leistungspunktvergabe kann nur nach vorheriger Onlineanmeldung erfolgen. Das heißt, dass Sie sich zu JEDER Veranstaltung, für die Sie Leistungspunkte erhalten wollen, vorher online via LSF anmelden müssen. Dies gilt für alle Veranstaltungen unabhängig davon, ob es in dieser Veranstaltung eine Klausur o.ä. geben wird.

Termine und Fristen
Für Veranstaltungen mit Klausur oder mündlicher Prüfung: 15.01.2022 bis zum 11.02.2022. Eine Abmeldung zu der Prüfung muss bis zum 11.02.2022 erfolgen, ansonsten wird diese als nicht bestanden gewertet.
Für Veranstaltungen mit Hausarbeit sowie Veranstaltungen ohne eigene Prüfungsleistung wie Vorlesungen und Tutorien: spätestens bis zum 19.04.2022.



Ausschreibung

Franz Liszt digital

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert ab 2022 ein Langzeitprojekt zur Erarbeitung eines Quellen- und Werkverzeichnisses des Komponisten Franz Liszt. Sämtliche Quellen und Werke des Komponisten in einem digitalen Verzeichnis zu erfassen und online frei verfügbar zu machen, ist Ziel des Projekts unter der Leitung von Prof. Dr. Christiane Wiesenfeldt vom Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg. Damit soll, wie die Heidelberger Wissenschaftlerin betont, „eine zentrale Lücke in der Musikforschung zum 19. Jahrhundert geschlossen werden“. Beteiligt sind die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) in Dresden sowie das Goethe- und Schiller-Archiv Weimar. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Vorhaben „Digitales Liszt Quellen- und Werkverzeichnis (LisztQWV)“ für maximal zwölf Jahre. Bewilligt wurde nun die erste, dreijährige Projektphase mit einer Fördersumme in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro.
Bildquelle: repropool.de



Stellenausschreibungen LisztQWV

Am von der Deutsche Forschungsgemeinschaft ab 2022 geförderten Langzeitprojekt zur Erarbeitung eines Quellen- und Werkverzeichnisses des Komponisten Franz Liszt sind am Arbeitsstandort Heidelberg zum 1. April 2022 zwei Vollzeitstellen, zunächst für die Dauer von drei Jahren, zu besetzen. Die Ausschreibung finden Sie hier. Bewerbungsfrist ist der 10. Februar 2022.



Jubiläumsfilm des Musikwissenschaftlichen Seminars 2021

Im Jahr 2021 feierte das Musikwissenschaftliche Seminar sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Zweck fand über zwei Semester ein Projektseminar zur Gestaltung dieses Jubiläums statt. Die Corona-Pandemie hat einige der Pläne durchkreuzt, doch gemeinsam mit ehemaligen und aktuellen Lehrenden und Studierenden konnte ein Film entstehen, der die bewegte Geschichte des Seminars erzählt und sowohl die aktuelle Situation als auch die Zukunft der Musikwissenschaft in Heidelberg beleuchtet. Sie können diesen Film hier anschauen.



Rezension "Neuer Heidelberger Totentanz"

"Es ist ein Stück von Reflexion und Moral, des Nachdenkens und Nachsinnens"
Die Aufführung "Neuer Heidelberger Totentanz - Ein Spiel für Stabfiguren" der Marionettenoper im Säulensaal hat eine Rezension in der Rhein-Neckar-Zeitung erhalten, die Sie hier einsehen können.



Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet über die Ausstellung am Musikwissenschaftlichen Seminar

In ihrer Freitags-Ausgabe hat die RNZ im Wissenschaftsteil einen Artikel anlässlich der Ausstellungseröffnung im Musikwissenschaftlichen Seminar veröffentlicht und auch auf die weiteren Ereignisse im Jubiläumsjahr 2021 hingewiesen. Ein PDF des Artikels finden Sie hier.



Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis des Wintersemesters 2021/22

Das Vorlesungsverzeichnis des Wintersemesters 2021/22 ist in seiner endgültigen, kommentierten Fassung nun einsehbar und kann hier studiert werden.



Programm des Forschungskolloquiums für das Wintersemester 2021/22

Das winterliche Forschungskolloquium des Musikwissenschaftlichen Seminars ist nach vorheriger Anmeldung offen für Interessierte und Gasthörer*innen aller Fakultäten. Es kombiniert ab dem 26. Oktober wöchentlich Vorträge von Promovierenden und Habilitierenden, die ihre Dissertation oder Habilitation vorbereiten, mit Gastvorträgen und gemeinsamen Lektüren und Diskussionen von aktueller Forschungsliteratur. Das Forschungskolloquium findet bis auf Weiteres digital statt, als Arbeitsplattform wird Moodle verwendet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an diesem Kolloquium teilzunehmen und einen Einblick in die Arbeitswerkstätten der Musikwissenschaft zu gewinnen. Das Programm kann hier eingesehen werden. Gäste können sich unter folgender Adresse anmelden.









An der Universität:

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 18.01.2022
zum Seitenanfang/up