Dr. phil. Christoffer Theis, M.A. phil., M.A. (theo.)

Vita
Wissenschaftliche Tätigkeiten
Preise und Zertifikate
Schriftenverzeichnis

Dr. phil. Christoffer Theis, M.A. phil., M.A. (theo.)

Ägyptologisches Institut
Voßstr. 2, Gebäude 4410
69115 Heidelberg

E-Mail: Christoffer_Theis@web.de

 

 

Vita

  • 2003: Abitur (Graecum, Hebraicum, Latinum)
  • 10/ 2003–12/ 2008: Studium der Ägyptologie und Altorientalistik mit integrierter Vorderasiatischer Archäologie an der Georg-August-Universität Göttingen, Niedersachsen
  • 10/ 2006–6/ 2007: Studium  an  der  University  of  Birmingham  in  den   Fachrichtungen  Archaeology and Antiquity und Theology and Religion
  • 4/ 2007–7/ 2008: Zweitstudium der evangelischen Theologie an der Georg-August-Universität in Göttingen, Niedersachsen
  • 12/ 2008: Magister Artium (mit Auszeichnung). Thema der schriftlichen Arbeit: „Deine Seele zum Himmel, dein Leichnam zur Erde – Zur idealtypischen Rekonstruktion eines altägyptischen Bestattungsrituals.“ (Publikation als BSAK 12, Hamburg 2011 unter gleichem Titel)
  • 4/ 2009–7/ 2011: Zweitstudium der Evangelischen Theologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 5/ 2009–03/2013: Doktorand im Fach Ägyptologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg bei Prof. Dr. Joachim Friedrich Quack; Zweitgutachter: Prof. Dr. Hans-Werner Fischer-Elfert (Leipzig). Arbeit zur Begutachtung am 6. März 2013 eingereicht
  • Ab 4/ 2013: Fortsetzung des Zweitstudiums der evangelischen Theologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit dem Schwerpunkt Biblische Studien
  • 08/ 2013: Erlangung des Doktorgrades Dr. phil. im Fach Ägyptologie. Thema der Arbeit: „Magie und Raum. Die magische Protektion ausgewählter Räume im alten Ägypten nebst einem Vergleich zu angrenzenden Kulturbereichen.“ (Publikation als ORA 13, Tübingen 2014)
  • 12/ 2013: Master of Arts im Fach Evangelische Theologie. Thema der Arbeit: „Morte Moriatur. Todesstrafe im Alten Testament im Vergleich zu ägyptischen und mesopotamischen Quellen.“
  • 05/ 2018: Erstes Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt

 

 Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • Ab 6/ 2009: Freier wissenschaftlicher Mitarbeiter am Projekt „Survey of Egyptian and Late Iron Age Finds in Jerusalem“ unter der Leitung von Prof. Dr. John J. Bimson (Universität Bristol) und Dr. Peter van der Veen (Universität Mainz)
  • 9/ 2010–3/ 2012: Mitglied der Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften (HGGS)
  • Ab 10/ 2010: Lehrbeauftragter am Seminar für Ägyptologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 10/ 2010–3/ 2011: Mitarbeit an der Konzeption der Ausstellung „Ägyptische Magie im Wandel der Zeit. Eine Ausstellung des Instituts für Papyrologie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ägyptologie der Universität Heidelberg“ im Universitätsmuseum Heidelberg
  • 10/ 2012-06/ 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 933 „Materiale Textkulturen. Materialität und Präsenz des Geschriebenen in non-typographischen Gesellschaften“, Teilprojekt A03: „Der Pantheos: Die Entwicklung polymorpher Göttergestalten im Alten Ägypten“ (Arbeitstitel)
  • ab 12 /2015: Projektleiter "A Synopsis of the Pyramid Texts", gefördert durch die Exzellenzinitiative FRONTIER der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
  • Ab 10/ 2016: Lehrbeauftragter am Seminar für Ägyptologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Ab 05/ 2018: Projektleiter "Ägyptische Lehnwörter in altorientalischen Sprachen und dem Griechischen", gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung

 

Preise und Zertifikate

 

  • 6/ 2014: Zacharias-Ursinus-Preis der Theologischen Fakultät Heidelberg
  • 2/ 2015: Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik
  • 9/ 2015: Anerkennungsspreis der Stiftung für Ägyptologie – Stiftung für Rechtsgeschichte, München
  • 10/ 2015: John William Wevers Prize in Septuagint Studies
  • 4/ 2017: Zertifikat „Professionalisierung angehender Lehrkräfte für die sprachliche Förderung und pädagogische Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund“
  • 6/ 2017: Karl-Julius-Meyer-Preis
  • 9/ 2017: Forschungspreis der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft
  • 11/ 2017: Zertifikat zum Management-Programm "Auf dem Weg zur Professur"
  • 10/ 2018: Heinrich Bornkamm-Preis des Evangelischen Bundes Sektion Baden
  • 04/2019: Anerkennung als einer der zehn besten Nachwuchswissenschaftler Deutschlands im Rahmen der Ausschreibung „Nachwuchswissenschaftler/in des Jahres 2018“ durch academics

 

 

Schriftenverzeichnis

 

Hier finden Sie das Schriftenverzeichnis von Christoffer Theis als .pdf Download

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 20.05.2019
zum Seitenanfang/up