Dr. Max Rohstock

Raum 105


Philosophisches Seminar der Universität Heidelberg,
Schulgasse 6, 69117 Heidelberg
Tel.: 06221/ 542487
E-Mail: max.rohstock@uni-heidelberg.de

Sprechstunde

 

Forschungsschwerpunkte

Themen: Metaphysik, Religionsphilosophie, Philosophische Theologie.
Traditionen: (Neu-)Platonische Philosophie in Antike, Mittelalter und Neuzeit.
Autoren: Platon, Plotin, Proklos, Sextus Empiricus, Dionysios Ps.-Areopagitês, Johannes Scottus Eriugena, Meister Eckhart, Nikolaus von Kues, J. G. Fichte.

 

Aktuelles

Habilitationsprojekt: Das Absolute in uns: Untersuchungen zum Verhältnis der neuplatonischen Tradition und J. G. Fichtes Henophanie (gefördert durch die Fritz Thyssen Stiftung)

 

Publikationen (Auswahl)

 

Monografien und Herausgeberschaften:

  • Der negative Selbstbezug des Absoluten: Untersuchungen zu Nicolaus Cusanus’ Konzept des Nicht-Anderen. Quellen und Studien zur Philosophie 119. Berlin/New York: Walter de Gruyter. 240 S.
    (vorgeschlagen für den Walter Witzenmann Preis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften)
  • Ermylos Plevrakis und Max Rohstock (Hg). Grundlegung des Absoluten? Paradigmen aus der Geschichte der Metaphysik. Heidelberger Forschungen 42. Heidelberg: Winter, 2019.

 

Artikel/Literaturbesprechungen in Zeitschriften/Sammelbänden:

  • „Der spekulative Höhepunkt des christlichen Neuplatonismus: Neuere Literatur zu Nicolaus Cusanus“. Philosophische Rundschau 62/1 (2015), 46-69.
  • „Johannes Scottus Eriugena und Nicolaus Cusanus: Abhandlung über die historisch-systematischen Grundlagen der cusanischen Spätphilosophie“. Mitteilungen und Forschungsbeiträge der Cusanus-Gesellschaft 35.
    (Voraussichtlich Frühjahr 2021)

 

Artikel/Literaturbesprechungen in Zeitschriften/Sammelbänden (peer-reviewed):

  • „Nicholas of Cusa’s Not-Other: The Absolute as Negative Self-Reference“. Dionysius 31 (2013), 117-126.
    (accepted without reservations)
  • „Werner Beierwaltes: Catena Aurea“. Göttingische Gelehrte Anzeigen 272/1 (2020), 90-100.
    (accepted without reservations)
  • „Love in the Thought of John Scotus Eriugena“. In: Carl O’Brien and John Dillon (Ed). A Handbook to Platonic Love from Antiquity to the Renaissance. Cambridge University Press.
    (accepted without reservations; Voraussichtlich 2021)
  • „Das Eine in uns und seine Erweckung: Das Fundament der Henologie des Platonikers Proklos“. Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie.
    (Voraussichtlich 2021)

 

Artikel in Sammelbänden:

  • „Apologia doctae ignorantiae“. In: Marco Brösch, Walter A. Euler, Alexandra Geissler und Viki Ranff (Hg). Handbuch Nikolaus von Kues: Leben und Werk. Darmstadt: WBG, 2014, 174-179.
  • „De non aliud“. In: Marco Brösch, Walter A. Euler, Alexandra Geissler und Viki Ranff (Hg). Handbuch Nikolaus von Kues: Leben und Werk. Darmstadt: WBG, 2014, 245-249.
  • „Tu quis es – De Principio“ In: Marco Brösch, Walter A. Euler, Alexandra Geissler und Viki Ranff (Hg). Handbuch Nikolaus von Kues: Leben und Werk. Darmstadt: WBG, 2014, 222-226.
  • „Plotin: Erotische Evidenz“. In: Ermylos Plevrakis und Max Rohstock (Hg). Grundlegung des Absoluten? Paradigmen aus der Geschichte der Metaphysik. Heidelberger Forschungen 42. Heidelberg: Winter, 2019, 93-115.
  • „Einleitung: Grundlegung des Absoluten“. In: Ermylos Plevrakis und Max Rohstock (Hg). Grundlegung des Absoluten? Paradigmen aus der Geschichte der Metaphysik. Heidelberger Forschungen 42. Heidelberg: Winter, 2019, 7-14 (zus. mit Dr. Ermylos Plevrakis).

 

Buchnotizen:

  • „Johannes Scotus Eriugena. Periphyseon – De divisione naturae. Deutsche Übersetzung von Hans Günter Zekl. Königshausen & Neumann: Würzburg, 2016.“ Philosophische Rundschau 64/3 (2017), 282-284.
  • „Davide Monaco. Deus Trinitas: Dio come non altro nel pensiero di Nicolò Cusano. Collana di teologia 68. Roma: Città Nuova, 2010“. Bochumer philosophisches Jahrbuch für Philosophie und Theologie 15 (2012), 298-300.

 

 
 

Universitäre Lehre
   
Wintersemester 2020/21 Hauptseminar „Die Metaphysik Meister Eckhart“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
  Proseminar „Sextus Empiricus – Grundriss der Pyrrhonischen Skepsis“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Sommersemester 2020 Haupt-/Oberseminar „Das Absolute in uns II“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Wintersemester 2019/20 Haupt-/Oberseminar „Das Absolute in uns“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Sommersemester 2019 Proseminar „Johann Gottlieb Fichte – Die Anweisung zum seligen Leben“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Wintersemester 2018/9 Hauptseminar „Philosophische Mystik?“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Sommersemester 2018 Kolloquium „Proklos – Stoicheiôsis theologikê“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Wintersemester 2017/8 Hauptseminar „Proklos – Stoicheiôsis theologikê“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Sommersemester 2016 Hauptseminar „Johann Gottlieb Fichte – Wissenschaftslehre 21804 (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Sommersemester 2015 Proseminar „Nikolaus von Kues – De docta ignorantia (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Wintersemester 2014/2015 Proseminar „Platon – Politeia“ (Ruhr-Universität Bochum)
  Proseminar „Plotin“ (Ruhr-Universität Bochum)
  Proseminar „Plotin“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Sommersemester 2014 Proseminar „Sextus Empiricus – Grundriss der pyrrhonischen Skepsis“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
  Proseminar „Dionysius Pseudo-Areopagita – De divinis nominibus und De mystica theologia“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
  Proseminar (zus. mit Dr. Ermylos Plevrakis) „Neuplatonische Metaphysik und Hegels Wissenschaft der Logik“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Wintersemester 2013/2014 Proseminar „Johannes Scottus Eriugena – Periphyseon“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
  Proseminar „Nikolaus von Kues – De non aliud“ (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 09.10.2020
zum Seitenanfang/up