Dr. Ole Höffken

Universität Heidelberg
Philosophisches Seminar
Schulgasse 6
69117 Heidelberg
E-mail: ole.hoeffken@uni-heidelberg.de
Zi. 106

Interessen- und Fachgebiete

Metaphilosophie und philosophische Methodologie: Ansätze zur Integration von Phänomenologie, analytischer Philosophie und Pragmatismus

Phänomenologie: Traditionelle und zeitgenössische Ansätze (Empirische Phänomenologie)

Logik und Wissenschaftstheorie: Abduktion und Inferenz auf die beste Erklärung

Erkenntnistheorie: Epistemischer Fundamentalismus und Kohärentismus

Philosophie des Guten Lebens: Verbindungen zur evolutionären Anthropologie und Psychologie

 

Areas of Interest and Expertise

Metaphilosophy and Philosophical Methodology: Integration of Phenomenology, Analytic Philosophy and Pragmatism

Phenomenology: Traditional and Contemporary Approaches (Empirical Phenomenology)

Logic and Philosophy of Science: Abduction and Inference to the Best Explanation

Epistemology: Foundationalism and Coherentism

Philosophy of the Good Life: Connection to Evolutionary Anthropology and Psychology

 

Profil

In meiner Dissertation an der Universität Bonn habe ich mich mit Phänomenologie als methodologischen Ansatz (in einem weiten Sinne) und einer möglichen Integration mit anderen Traditionen, insbesondere der analytischen Philosophie und dem Pragmatismus, beschäftigt.

Ich habe mich auf die phänomenologische Tradition sowie auf neuere Entwicklungen von Ansätzen gestützt ("Empirische Phänomenologie"), und ein integratives Verständnis von philosophischem und wissenschaftlichem Denken im Sinne der Schlussweise der Abduktion vorgeschlagen.

Aktuell arbeite ich an der weiterführenden Anwendung dieses methodologischen Ansatzes. Darüber hinaus interessiere ich mich für die Wissenschaftsphilosophie evolutionärer Anthropologie und Psychologie sowie für die Anwendung der genannten Themen auf die Frage nach dem Guten Leben, auf individueller und gesellschaftlicher Ebene.

 

Profile

I have written my doctoral thesis at the University of Bonn about the methodological approach of phenomenology, broadly construed, and possible integrations with other traditions, especially analytic philosophy and pragmatism.

I have drawn on the phenomenological tradition, as well as on recent developments of approaches falling under the label 'empirical phenomenology', and proposed an integrative understanding of philosophical and scientific reasoning as being predominantly guided by the inference mode of abduction.

Currently, I am working on a further application of this methodological approach. Above that, I am interested in the philosophy of science of evolutionary anthropology and psychology, and in applications of the aforementioned topics to the question of the good life, with consequences on an individual and a societal level.

 

Lebenslauf

Ab 2008 Studium der Volkswirtschaftslehre, Geschichtswissenschaft und Philosophie an der Universität Bonn, dort 2022 Promotion in Philosophie (Betreuerin und Erstgutachterin: Prof. Dr. Elke Brendel, Zweitgutachter: Prof. Dr. Markus Schrenk, Abschlussnote: summa cum laude). Parallel dazu Tätigkeit in der Erwachsenenbildung (Claudia Karrasch . Seminar . Training . Coaching, Bonn). Ab April 2022 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg.

 

Curriculum Vitae

From 2008 studies of economics, history and philosophy at Bonn University, there 2022 dissertation (Ph.D.) in philosophy (supervisor: Prof. Dr. Elke Brendel, co-supervisor: Prof. Dr. Markus Schrenk, grade: summa cum laude). As of April 2022 research assistant at the Philosophical Seminar at Heidelberg University.

 

Dissertation / Thesis

"The Logical Structure of a World of Pure Experience. Towards a Descriptive Framework for Empirical Approaches to Phenomenology" (https://bonndoc.ulb.uni-bonn.de/xmlui/handle/20.500.11811/9643)

 

Veröffentlichungen / Publications

"Neutraler Monismus" (mit Markus Schrenk), in: Handbuch Philosophie des Geistes, hrsg. von Vera Hoffmann-Kolss und Nicole Rathgeb, Metzler (erscheint 2022).

"Mysticism of Experience, Faith in Communication: Nietzsche and Kierkegaard", in: Quietism, Agnosticism and Mysticism. Mapping the Philosophical Discourse of the East and the West, hrsg. von Krishna Mani Pathak, Springer (2021).

 

Vorträge / Talks

"Epistemic Values in Abduction: Inherently Explanatory or Explanation-Independent?" – Konferenz "Epistemic Values: IXe congrès triennal de la société de philosophie analytique", Universität Neuchâtel, 18.-20.07.2022.

"Micro-Phenomenology and Abduction" – Konferenz "First-Person Science of Consciousness", Universität Witten/Herdecke, 23.-25.05.2019.

"Models of Temporal Experience" – S.P.O.T. (Society for the Philosophy of Time) Workshop, Universität Bonn, 10.-11.11.2017.

 

Lehre / Teaching

SoSe 2022: PS "John Lachs, The Cost of Comfort"

SoSe 2022: HS "Paul Thagard, Coherence in Thought and Action"

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 03.05.2022
zum Seitenanfang/up