Bereichsbild
Kontakt

Leitung
Dr. H. Joachim Gerke
Seminarstr. 2
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-2335
joachim.gerke@uni-heidelberg.de

Sekretariat
Regina Bender/Andrea Kumler
Tel. +49 6221 54-2336
Fax +49 6221 54-2332
dezernat7@uni-heidelberg.de

Alle Ansprechpartner des Dezernats

 
Abteilungen im Überblick

Abteilung 7.1
Sekretariat und Zulassungsstelle für ausländische Studierende

Abteilung 7.2
Beratung und Betreuung ausländischer Studierender und Wissenschaftler

Abteilung 7.3
Auslandsstudium, Austauschprogramme, internationale Kooperationen

 
SUCHE

Über das Dezernat

Dr. H. Joachim Gerke
„Gute Strukturen und Maßnahmen sind insbesondere im Bereich der internationalen Beziehungen nur ein Aspekt. Im Mittelpunkt muss der persönliche Kontakt mit den Menschen stehen; man muss sich Zeit nehmen und ihnen aufmerksam zuhören.“
Dr. H. Joachim Gerke

Die Aufgabe des Dezernats Internationale Beziehungen ist die weitere Internationalisierung von Studium, Lehre und Forschung mit dem Ziel, die Leistungen der Universität zu verbessern. Das Dezernat berät und betreut all diejenigen, die an internationalen Aktivitäten interessiert sind – von den Studierenden über die Doktoranden bis zu den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Die Hauptzielgruppe des Dezernats sind traditionell die Studierenden. Insbesondere die gute Betreuung der ausländischen Studierenden ist ein besonderes Anliegen, denn deren Studienerfolg an der Ruperto Carola ermöglicht wiederum die Initiierung und den Abschluss von Austauschabkommen zwischen Universitäten weltweit.

Das Dezernat unterstützt die Wissenschaftler frühzeitig bei der Planung von Kooperationen mit ausländischen Einrichtungen, von Mobilitätsprogrammen für Studierende und Doktoranden sowie von Forschungskooperationen.

Darüber hinaus betreut das Dezernat die Austauschprogramme und internationalen Kooperationen der Universität mit mehr als 400 Partnern weltweit sowie die Außenstellen der Ruperto Carola in Santiago de Chile, Delhi und New York.

Trotz der sehr guten Ausgangsposition liegt der Universität viel an einer weiteren Internationalisierung des Bereichs Studium und Lehre. Ziel ist es, dass Studierende aller Studiengänge einen Teil ihres Studiums im Ausland verbringen können ohne Zeit zu verlieren. Neben dem Ausbau der englischsprachigen Lehrveranstaltungen und Studiengänge ist die Weiterentwicklung strukturierter Austauschprogramme eine wichtige Aufgabe. Es sollen mehr Studiengänge entstehen, deren Semester- oder Jahresprogramme mit ausgewählten Partnern abgestimmt sind und die Studierenden im Idealfall einen Abschluss zweier renommierter Universitäten ermöglichen.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 31.07.2015
zum Seitenanfang/up