Mediation

Mit Kommunikationskompetenz zum integrativen Verhandeln

Die Teilnehmenden werden verstehen und üben, wie man vom streitigen, distributiven Verhandeln zum sachgerechten Verhandeln mit einem integrativen Verhandlungsstil kommt.

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits über Grundkenntnisse in der Mediation verfügen und ihre Kompetenz zu Kommunikation und Verhandeln erweitern wollen.

Inhalt

Da in einer Auseinandersetzung die Kommunikation in der Regel gestört ist, wollen wir im Seminar verstehen und üben, welche Haltung und welche Methoden zu einer gelingenden Kommunikation führen. Dazu wird neben den Fragetechniken vor allen Dingen das Tool Paraphrasieren und wechselseitige Intervention vorgestellt, demonstriert und dann unter Anleitung der Seminarleiterin im Rollenspiel angewendet. Schwierige Situationen in Verhandlungen, wie Widerstände, Manipulation oder Machtunterschiede werden besprochen und der Umgang mit ihnen eingeübt.

Methode

In bewährter Weise werden die Inhalte durch Informationen, Praxisbeispiele, Diskussionen, Gruppenarbeiten und Rollenspiele der Teilnehmenden vermittelt.

Fortbildung

Dieses Seminar deckt im Sinne des § 3 der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediator*innen (ZMediatAusbV) 15 Zeitstunden der Fortbildungspflicht ab.

Das Seminar kann optional für den Erwerb der Lizenz BM® genutzt werden (2.8 Ausbildungsrichtlinie).

Seminarleitung

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 01.06.2022
zum Seitenanfang/up