Mediation

Bewerbung
Anmeldung
Zulassung
Rücktritt
Rücktrittsversicherung

Informationen zu Bewerbung, Anmeldung und Zulassung

Bewerbung

Zum Weiterbildungsprogramm Mediation werden in der Regel Bewerberinnen und Bewerber zugelassen, die

  • über ein abgeschlossenes Hochschulstudium verfügen
  • zwei Jahre Berufserfahrung (in der Regel mediationsrelevant und nach Studienabschluss) belegen können,
  • die Möglichkeit haben, bereits während der Weiterbildung in ihrem Umfeld die gelernten Techniken und Haltungen zu praktizieren und
  • deren persönliche Eignung in einem Gespräch mit der Studienleitung festgestellt wird.

Zur Bewerbung verwenden Sie bitte die bereitgestellten Anmeldeformulare.
 

Anmeldung

Anmeldungen erbitten wir bis spätestens drei Wochen vor Seminarbeginn. Bei Anmeldungen bis zu fünf Wochen vor Seminarbeginn können Sie den Frühbucherrabatt nutzen.

Aufgrund begrenzter Teilnahmeplätze entscheidet das Eingangsdatum Ihrer Anmeldung bei der Wissenschaftlichen Weiterbildung über eine Teilnahme.

Die Anmeldung ist schriftlich per Post, Fax oder E-Mail mit den auf der Seite Seminare bereit gestellten Anmeldeformularen möglich. Bitte senden Sie das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular an:

Universität Heidelberg
Wissenschaftliche Weiterbildung
Bergheimer Straße 58 A
Gebäude 43 11
69115 Heidelberg
Fax: +49(0)6221/54-122 93

Zu den Anmeldeformularen

Zulassung

Der Studienleitung obliegt die Prüfung der Voraussetzungen zur Teilnahme und die Zulasssung zum Weiterbildungsprogramm sowie zu einzelnen Kursen. Diese erfolgt auf Grundlage der Zugangsbedingungen sowie eines persönlichen Gesprächs mit der Studienleitung und der Verfügbarkeit von Plätzen.

Um einen optimalen Erfolg der Seminare sicherzustellen, ist ein ausgewogenes Verhältnis der vertretenen Berufsgruppen und ein proportionaler Anteil der Geschlechter von Vorteil. Dies kann in seltenen Fällen die Zulassung zu Seminaren beeinflussen. Für diese organisatorische Vorgehensweise bitten wir Sie sehr um Ihr Verständnis.

Rücktritt

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, ein bereits gebuchtes Seminar wahrzunehmen, bitten wir um umgehende schriftliche Benachrichtigung. Dies hilft uns zum einen bei der Planung; zum anderen können Ihre Kolleginnen und Kollegen, die möglicherweise auf der Warteliste stehen, auf den freien Platz nachrücken. Bis zu fünf Wochen vor Seminarbeginn besteht die Möglichkeit, sich von einem bereits gebuchten Seminar wieder abzumelden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Bei einer Stornierung ab fünf Wochen vor Seminarbeginn wird für die Bearbeitung ein Betrag in Höhe von 25% des Seminarentgeltes in Rechnung gestellt. Bei Stornierung ab drei Wochen vor Seminarbeginn sowie bei Nichterscheinen zum Seminar ist die Universität Heidelberg – Wissenschaftliche Weiterbildung berechtigt, das volle Seminarentgelt in Rechnung zu stellen.

Im Falle einer Stornierung besteht nach Rücksprache mit uns die Möglichkeit, eine Ersatzteilnehmerin oder einen Ersatzteilnehmer zu benennen, wodurch eventuelle Stornokosten vermieden werden können.

Bei Vorliegen wichtiger Gründe (z.B. unvorhergesehene Erkrankung von Referentinnen und Referenten oder eine zu geringe Teilnehmerzahl) behält es sich die Wissenschaftliche Weiterbildung vor, ein Seminar abzusagen.

Rücktrittsversicherung für Seminare

Wenn Sie kurzfristig Ihre Teilnahme am Seminar aus Krankheitsgründen absagen, müssen wir Ihnen die Seminar- bzw. Ausbildungsgebühren dennoch berechnen. Um das finanzielle Risiko zu minimieren, empfehlen wir daher Privatpersonen den Abschluss einer geeigneten Reiserücktrittsversicherung. Dabei sollten Sie mit der Versicherung Ihrer Wahl explizit klären, dass alle Kostenfaktoren wie z.B. Seminargebühren, Anreise oder Übernachtung in den Reisepreis eingerechnet werden können.

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 11.07.2019