Bereichsbild
Kontakt

Geschäftsstelle Studium Generale
im Dezernat Forschung
Seminarstr. 2
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-12633
studiumgenerale@urz.uni-heidelberg.de

Alle Ansprechpartner der Abteilung

 
Weitere Informationen
SUCHE

Die Stadt als zweite „Natur“

Referent: Prof. Andreas Quednau, Architekt, Institut für Städtebau, Leibniz Universität Hannover und SMAQ Architektur und Stadt, Berlin

Respondentin: Jagoda Marinić, Interkulturelles Zentrum, Heidelberg: Die interkulturelle Stadt

Vortrag am 14. Mai 2018

Der Gegensatz zwischen Natur und Kultur befindet sich seit langem in einem Auflösungsprozess. Der Mensch hat sich zunehmend in geologische und biochemische Prozesse eingemischt – die Erde ist längst ein Humansystem mit eingebetteten Ökosystemen. Die Natur als das vermeintliche Außen der Stadt verschwindet. Sie wird zum inhärenten Bestandteil des städtischen Metabolismus, der als offenes System in stetiger Wechselwirkung von Human- und Ökosystem eine neuartige, zweite Natur bildet. Dieses Verständnis der aktuellen Erdepoche als Anthropozän eröffnet neue Perspektiven. Der Vortrag stellt die Frage, wie Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner innerhalb dieser neuartigen, zweiten Natur produktiv agieren können, und erläutert beispielhaft, wie urbane Landschaften und Agglomerationen mit human-ökosystemarer Lust gestaltet, aktiviert und gelebt werden können.

 

Pressemitteilung zum Vortrag

 

Prof. Andreas Quednau

Foto: Julia Martiz

Prof. Andreas Quednau

Andreas Quednau ist Mitbegründer von SMAQ und Universitätsprofessor für Städtebauliches Entwerfen an der Leibniz Universität Hannover.

Andreas Quednau  erhielt sein Diplom in Architektur von der Technischen Universität in Berlin und einen Master in Advanced Architectural Design mit Auszeichnung von der Columbia University, Graduate School for Architecture Planning and Presevation in New York. Er arbeitete mit Diller Scofidio + Renfro (New York), KCAP (Rotterdam) und Arata Isozaki (Berlin) bevor er mit Sabine Müller 2001 SMAQ gründete (von 2001-2005 in Rotterdam und seit 2005 in Berlin).

Andreas Quednau wurde mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Architectural Review Award for Emerging Architects und dem Holcim Award for Sustainable Construction. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität in Berlin (2005 bis 2007 und 2008 bis 2009), von 2007 bis 2008 übernahm er die Vertretungsprofessur für Öffentliche Gebäude, öffentliche Räum und Städtebau an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. 2009 bis 2015 war er Professor für Öffentliche Gebäude, öffentliche Räum und Städtebau an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. 2015 wurde er auf die Universitätsprofessur für Städtebauliches Entwerfen an der Fakultät für Architektur und Landschaft der Leibniz Universität Hannover berufen.

 

Jagoda Marinic

Foto: Dorothee Piroelle

Jagoda Marinic

Jagoda Marinić ist Autorin und Publizistin. Sie absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Anglistik an der Universität Heidelberg. Sie hat mehrere Bücher publiziert, darunter "Eigentlich ein Heiratsantrag" (Suhrkamp Verlag, 2001), Restaurant Dalmatia (Hoffmann und Campe, 2013) oder zuletzt "Made in Germany - Was ist deutsch in Deutschland?" (ebd). Sie hält bundesweit Vorträge zu kultureller Vielfalt und aktuellen Herausforderungen in Einwanderungsgesellschaften. International ist sie insbesondere Südosteuropa und den transatlantischen Beziehungen verpflichtet, zuletzt als Gast an der Brown University (USA). Seit 2012 war sie verantwortlich für die Konzeption des Interkulturellen Zentrums der Stadt Heidelberg, dessen Leiterin sie ist.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 13.06.2018
zum Seitenanfang/up