PD Dr. Christoph Koch

​​

​      Foto Koch

  Dienststellung

​Privatdozent für Alttestamentliche
Theologie

Kontakt

Am langen Stein 9
35274 Kirchhain-Langenstein
Tel: +49 (0)6422-5881

E-Mail: christoph.koch@theologie.uni-heidelberg.de

 

 

Biographisches

  • 1975 in Marburg geb., verheiratet, drei Kinder

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1995-2003 Studium an den Universitäten Marburg, Heidelberg und Göttingen (Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes), Erstes Kirchliches Examen
  • 2003-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt „Altorientalisches Vertragsrecht“ im Sonderforschungsbereich 295 „Kulturelle und sprachliche Kontakte“ an der Universität Mainz (Leitung: Prof. Gertz)
  • 2006-2008 Vikariat in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Zweites Kirchliches Examen
  • 2007 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Heidelberg
  • 2008 Ruprecht-Karls-Preis der Stiftung Universität Heidelberg
  • 2008-2014 Akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl für Alttestamentliche Theologie an der Universität Heidelberg (Lehrstuhl Prof. Gertz)
  • Seit 2014 Gemeindepfarrer in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • 2017 Habilitation im Fach Altes Testament an der Universität Heidelberg

 

Publikationen

Monographien:
  • Vertrag, Treueid und Bund. Studien zur Rezeption des altorientalischen Vertragsrechts im Deuteronomium und zur Ausbildung der Bundestheologie im Alten Testament, BZAW 383, Berlin/New York 2008.
  • Gottes himmlische Wohnstatt. Transformationen im Verhältnis von Gott und Himmel in tempeltheologischen Entwürfen des Alten Testaments in der Exilszeit, FAT 119, Tübingen 2018.
 
Sonstiges:
  • Zwischen Hatti und Assur: Traditionsgeschichtliche Beobachtungen zu den aramäischen Inschriften von Sfire, in: M. Witte u.a. (Hgg.), Die deuteronomistischen Geschichtswerke. Redaktions- und religions-geschichtliche Perspektiven zur „Deuteronomismus“-Diskussion in Tora und Vorderen Propheten, BZAW 365, Berlin/New York 2006, 379–406.
  • Art. Sfire, Inschriften von, in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (www.wibilex.de), 2008.
  • Neue Perspektiven auf das Verhältnis von altorientalischem Vertragsrecht und Bundestheologie, in: D. Prechel (Hg.), Fest und Eid. Instrumente der Herrschaftssicherung im Alten Orient, Kulturelle und sprachliche Kontakte 3, Würzburg 2008, 89–107.
  • Lebensweisheit zwischen Zeit und Ewigkeit (Kohelet 3,10–15), in: H. Schwier (Hg.), Zwischen Torheit und Weisheit, Impulse aus der Heidelberger Universitätskirche Bd. 2, Heidelberg 2011, 181–189.
  • Art. Covenant. I. Ancient Near East, in: Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR) 5, Berlin u.a. 2012, 897–900.
  • Art. Covenant. II. Hebrew Bible/Old Testament, in: Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR) 5, Berlin u.a. 2012, 900–908.
  • Art. Kanonformel, in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (www.wibilex.de), 2012.
  • Art. Gottesvolk, in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (www.wibilex.de), 2012.
  • Art. Welt / Weltbild, in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (www.wibiliex.de), 2013.
  • „Das Heilige den Heiligen“ (Deuteronomium 6,4–9), in: T. Habicht u.a. (Hgg.), „… zu schauen die schönen Gottesdienste des Herrn“. Eine homiletische Festschrift zu Adolf Martin Ritters 80. Geburtstag, Impulse aus der Heidelberger Universitätskirche Bd. 4, Heidelberg 2013, 133–136.
  • Bundestheologie und autoritativer Text im Deuteronomium. Das Tafelmotiv in Dtn 5.9f vor dem Hintergrund altorientalischer Vertragspraxis, in: N. Macdonald (Hg.), Covenant and Election in Exilic and Post-Exilic Judaism. Studies of the Sofja Kovalevskaja Research Group on Early Jewish Monotheism Vol. V, FAT II, Tübingen 2015, 29–47.
  • Art. Heaven. I Ancient Near East and Hebrew Bibel/Old Testament, in: Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR) 11, Berlin u.a. 2015, 542–547.
  • Art. Heaven, Gates of. I Ancient Near East and Hebrew Bibel/Old Testament, in: Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR) 11, Berlin u.a. 2015, 580–581.
Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 20.12.2018
zum Seitenanfang/up