Suche

Web

HEIDI

HEIDI-Katalogssuche
(einfache Suche)

HeidICON

HeidICON-Suche
(Freitext im Pool "Europ. KG")
 

Person

LSF-Suche
(Personen: NUR Nachname)
 

Kurse

LSF-Suche
(Kurse: Titel)
 
 

Prof. Dr. Rebecca Müller

Forschung

Laufende Projekte

„Präsenz des Künstlers. Mittelalterliche Artefakte mit Künstlerinschriften“, Teilprojekt A12 im SFB 933 „Materiale Textkulturen“.
„Jenseits der Täuschung. Mittelalterliche Gemmen aus Glas“, 2016 – 2019 gefördert im Rahmen des DFG-Netzwerks „Zwischen Präsenz und Evokation. Fingierte Materialien und Techniken im frühen und hohen Mittelalter“ (Organisation Britta Dümpelmann, FU Berlin), 2019/20 durch die Gerda Henkel Stiftung und ein Visiting Fellowship am Warburg Institute, London.

Abgeschlossene Projekte

„Werkgenese im venezianischen Quattrocento. Die Malerwerkstätten der Vivarini“, finanziert von der Fritz Thyssen Stiftung, 2014 – 2015.
„Die Bronze, der Tod und die Erinnerung. Das Grabmal des Wolfhardt von Roth im Augsburger Dom“, gemeinsam mit Gerhard Lutz; finanziert von der Gerda Henkel Stiftung und der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg, 2017 – 2018.

Organisation von Tagungen, Sektion und Vortragsreihen

2018 Augsburg, Studientag: "Die Bronze, der Tod und die Erinnerung. Das Grabmal des Wolfhard von Roth im Augsburger Dom" (gemeinsam mit Gerhard Lutz).
2017 Frankfurt, Ringvorlesung des Kunstgeschichtlichen Instituts: "Der Künstler spricht. Künstlerische Selbstzeugnisse vom Frühen Mittelalter bis in die Gegenwart" (gemeinsam mit Helen Barr, Dirk Hildebrandt und Ulrike Kern).
2015 Hildesheim, Forum Kunst des Mittelalters: Sektion "Ursprünge. Herkunftsnarrative zu Objekten, Materialien und Techniken in Früh- und Hochmittelalter" (gemeinsam mit Philippe Cordez).
2012 Bad Homburg, Kolloquium am Forschungskolleg Humanwissenschaften: "Das Atrium von San Marco in Venedig. Die Genese der Genesismosaiken und ihre mittelalterliche Wirklichkeit" (gemeinsam mit Martin Büchsel und Herbert Kessler).
2007 / 2008 Frankfurt, Vortragsreihe des Kunstgeschichtlichen Instituts: "Bildgeflecht. Kunst als Phänomen des Austauschs" (gemeinsam mit den AssistentInnen des Instituts).
2007 Frankfurt, Kolloquium am Kunstgeschichtlichen Institut: "Sinn und Un-Sinn des Kultbildes. Die Intellektualisierung und die Mystifizierung mittelalterlicher Kunst" (gemeinsam mit Martin Büchsel).
2004 Florenz, Studientag am Kunsthistorischen Institut: "Integrität und Fragment. Kopf und Büste vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert" (gemeinsam mit Jeanette Kohl).

 

Seitenbearbeiter: Webadministrator
Letzte Änderung: 27.01.2021
zum Seitenanfang/up