Corona-Maßnahmen

Aktuelle Maßnahmen auf einen Blick:

  • In allen universitären Gebäuden sowie auf den Außenflächen im Marstallhof ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht.
  • Die Institutsbibliothek ist ab Montag, dem 17. Mai 2021 wieder geöffnet (s.u.)
  • Die verlängerte Abgabefrist für Arbeiten im Wintersemester 2020/2021 ist der 1. Juni 2021.
  • Die Philosophische Fakultät hat Prof. Dr. Gerrit Kloss zum Ansprechpartner für soziale, finanzielle, psychische und studienbezogene Notlagen Studierender in der Corona-Zeit berufen. Daneben unterstützen Sie weiterhin die Fachstudienberater.

Es gelten weiterhin folgende Regelungen:

  • Informieren Sie sich bitte eigenständig, zeitnah und stets neu über die aktuellen Anweisungen der Universität Heidelberg: www.uni-heidelberg.de/de/newsroom/informationen-zum-coronavirus
  • Melden Sie sich bitte für jede Lehrveranstaltung zunächst vorab per Mail bei der/dem jeweiligen Dozent:in, damit wir Ihnen auch kurzfristige Änderungen kommunizieren können und Sie Informationen zu den virtuellen Seminarräume und entsprechende Einschreibeschlüssel erhalten. Die Eintragungen im LSF geben Ihnen genauere Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen. 
  • Außerhalb der Unterrichtszeiten sind die Dozent:innen des Instituts für Rückfragen und fachlichen Austausch per Email ansprechbar. Sprechstunden können nach Vereinbarung via Telefon/Skype abgehalten werden. Bitte scheuen Sie sich nicht - gerade als Erstsemester - uns bei Fragen und Problemen anzuschreiben.
  • Informieren Sie sich über Online-Vorträge und andere -Veranstaltungen hier auf der Homepage unter "Aktuelles" und über unsere Facebookseite. Die Semestereröffnung und der Archaeology Slam finden nicht statt, solange keine Präsenzveranstaltungen möglich sind.

Wiedereröffnung der Bibliothek ab 17. Mai 2021:

Aufgrund des Coronavirus wird die Bibliothek unter strengen Sicherheitsmaßnahmen geöffnet, dies beinhaltet unter anderem:

  • Veränderte Öffnungszeiten (Mo-Fr 10:00-18:00)
  • Anzahl der Sitzplätze: 7
  • Maximale Lesezeit: 3 Stunden
  • In der Bibliothek gilt Maskenpflicht (Mund- und Nasenbedeckung)
  • Desinfektionsmittel sind zu benutzen
  • Veränderte Laufwege in der Bibliothek: Bitte den Pfeilen auf dem Boden folgen, um den Kontakt mit anderen Besuchern zu minimieren

 

Die Bibliotheksaufsicht ist dafür zuständig, Besucher in die Bibliothek einzulassen:

  • Nach vorheriger Anmeldung via Moodle
  • Sofern es freie Sitzplätze gibt
  • Jeder Besucher muss eine Maske tragen

 

Die Aufsicht notiert den Namen des Besuchers sowie dessen Ankunftszeit und weist demjenigen einen Sitzplatz zu. Sobald die maximale Lesezeit von 3 Stunden endet, wird die Aufsicht den Besucher anweisen, die Bibliothek zu verlassen.

 

Um einen Andrang zu vermeiden, raten wir Ihnen, nicht an den ersten Öffnungstagen zur Bibliothek zu eilen. Es ist wichtig, Ruhe zu bewahren und sich auf die neuen Regeln einzustellen.

 

Es ist uns klar, dass eingeschränkter Zugang zur Bibliothek Probleme für diejenigen Studierenden verursachen kann, welche Bücher und Zeitschriften nutzen müssen, aber auf Grund der limitierten Sitzplätze die Bibliothek nicht betreten dürfen. Daher bietet das Institut einen neuen Scanservice an. Sollte es Kapitel oder Artikel in Büchern unserer Institutsbibliothek geben, die nicht in der UB ausgeliehen werden können oder online zu finden sind und Sie keinen Sitzplatz in der Bibliothek bekommen, können Sie eine Anfrage an Hr. Christian Köhl unter ChristianKoehl@protonmail.com senden.

Bitte bedenken Sie, dass nur

  • Artikel aus Zeitschriften
  • Kapitel etc. aus Büchern, die weniger als 20% des Inhaltes desselben ausmachen

gescannt werden können.

Zudem wird ein Link zu all den bereits gescannten Artikeln etc. an alle Studierenden versandt.

 

Bleiben Sie gesund!

Das Institut für Klassische Archäologie und Byzantinische Archäologie

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 12.05.2021
zum Seitenanfang/up