Krieg

15.5.2000
Warum war das 20. Jahrhundert kriegerisch?
Prof. Dr. Frank R. Pfetsch, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg
22.5.2000
Juristische Aspekte des Krieges
Prof. Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
29.5.2000
Wirtschaftskriege – das Beispiel des "Dritten Reiches"
Dr. Rolf-Dieter Müller, Militärgeschichtliches Forschungsamt, Potsdam
5.6.2000
Traumatabu und Traumaverarbeitung – das Beispiel des Kosovo
Dipl.-Psych. Michaela Huber, Zentrum für Psychotraumatologie, Kassel
19.6.2000
Krieg in der Mediengesellschaft
Prof. Dr. Martin Löffelholz, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Technische Universität Ilmenau
26.6.2000
Krieg in der Literatur
Prof. Dr. Hans-Harald Müller, Literaturwissenschaftliches Seminar, Universität Hamburg
3.7.2000
Umweltfolgen moderner Kriege: Vietnam – Irak – Jugoslawien
Prof. Dr. Knut Krusewitz, Rhöner Friedenswerkstatt im UNESCO-Biosphären-reservat, Künzell
10.7.2000
Krieg und wissenschaftlich-technologischer Wandel
Prof. Dr. Helmuth Trischler, Forschungsdirektor des Deutschen Museums, München
17.7.2000
Kriege und Kriegsvermeidung
Prof. Dr. Ernst-Otto Czempiel, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt a. M.
Die Vorträge finden montags um 19.30 Uhr in der Aula der Neuen Universität, Grabengasse 3, statt. Rückfragen: Tel. 54 23 70
E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 24.06.2009
zum Seitenanfang