Bereichsbild

Matrisciano, Sara

Romanisches Seminar

Seminarstrasse 3
D-69117 Heidelberg
Raum 208

Tel:  06221 / 54-2749
Fax: 06221 / 54-3172

E-Mail: sara.matrisciano@rose.uni-heidelberg.de

Sprechstunde:

[mehr]

Sprechstunde während der vorlesungsfreien Zeit:  

[mehr]

 

Sara Matrisciano

Prüfungsberechtigung


 

Lehrveranstaltungen


siehe LSF

Vita


seit 09/2018 Universitätsassistentin am Institut für Romanische Sprachen and der Wirtschaftsuniversität Wien

04/2013-08/2018: Lehrbeauftragte am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

02/2013-06/2014: Projektmitarbeiterin am Institut für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg

06/2012 – 01/2013: JOPP-Förderprogramm für quereinsteigende Nachwuchskräfte bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg (Qualitätsmanagement)

09/2007 – 05/2012: Internationaler Masterstudiengang für Kunstgeschichte und Museologie (IMKM) an der École du Louvre Paris und der Universität Heidelberg

10/2005 – 01/2012: Wissenschaftliche Hilfskraft am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg, Abteilung Prof. Dr. Edgar Radtke

10/2004 – 02/2012: Magisterstudium der Romanistik und der Europäischen Kunstgeschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; Abschluss mit Auszeichnung

Forschungsschwerpunkte


(Perzeptive) Varietäten- und Soziolinguistik, (Wahrnehmungs-)Dialektologie

Ethnolinguistik

Diskursanalyse

Aktuelle Projekte


  • Dissertationsprojekt: „Glanz und Elend“ Neapels und des Neapolitanischen: Die diskursive Konstruktion eines Mythos. 
  • Mitarbeit am Kampanischen Sprachatlas AlCam (unter der Leitung von Prof. Dr. Edgar Radtke)
  • Übersetzungsprojekt (in Zusammenarbeit mit Christoph Behrens, Universität Rostock) zu Giuseppe Patroni Griffis Scende giù per Toledo (1975). 

 

Artikel in Vorbereitung

  • Die italienische Sprach- und Dialektlandschaft im UNESCO Atlas of the World's Languages in Danger – Überlegungen, Anmerkungen und Kritiken (Arbeitstitel), in Zusammenarbeit mit Margherita Maulella und Matthias Wolny
  • À la recherche du prestige perdu - diskursanalytische Betrachtungen zum Sprachimage des Okzitanischen im Frankreich des 18. und 19. Jahrhundert in Zusammenarbeit mit Nelson Puccio

Funktionen an der Universität


Lehrbeauftragte im Bereich der lateinisch-romanischen Sprachgeschichte und italienischen Kulturwissenschaft

Publikationen


  1. Matrisciano, Sara (2015): „Cazzimma erobert die Fußballwelt - Die Expressivität des neapolitanischen Dialektes als Ressource laienlinguistischer Sprachreflexionen“, in: Mediterranean Language Review (22), S. 189-212
  2. Matrisciano, Sara / Maulella, Margherita (2015): „Neapolitanisierung mal ganz anders...“, in: Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur (74), S. 86-93
  3.  Matrisciano, Sara (2016): „Die Kommunikative Dynamik im städtischen Raum: Der Problemfall Neapel“, in: Räume der Romania. Beiträge zum 30. Forum Junge Romanistik, hrsg. v. Corinne Fournier Kiss, Nadine Chariatte und Etna R. Krakenberger. Peter Lang. Frankfurt am Main, S. 293-304
  4. Matrisciano, Sara (2016): "Ué guagliò! Stereotypes Dialektsprechen im Interview und darüber hinaus", in: Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur (76), S. 116-125
  5. Matrisciano, Sara / Margherita di Salvo / Margherita Maulella (2018): "Il dialetto napoletano in prospettiva lucana: varietà di prestigio o inesistente nell’immaginario collettivo dei lucani?", in: Lingua e Stile (53), S. 75-104
  6. Matrisciano, Sara (2018): „La narrazione di un prodotto glocale: mito e marketing della Pasta di Gragnano“, in: Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur (79), S. 105-123
  7. Matrisciano, Sara / Maulella, Margherita (im Reviewverfahren): "Pizza - sole - mandolino. How food impacts the image of a city", in: Humanties, special issue Food, Culture, and Heritage. Identity Formation through Eating Custom
  8. Matrisciano, Sara (im Druck): "Die diskursive Verflechtung sprachlicher Unsicherheit und Sicherheit: Neapolitanische Sprecher zwischen parlare benissimamente, dem Stigma eines dialetto sguaiato und dem Prestige des napoletano vero", in: Sprachliche Unsicherheit in der Romania, hrsg. v. Inga Hennecke und Eva Varga. Peter Lang. Frankfurt am Main
  9. Matrisciano, Sara (im Druck): „Talk about talk: from an urban space to a dialect place. How a collective body of knowledge influences communicative dynamics in Naples“, in: Place Making in the Declarative City, hrsg. v. Beatrix Busse und Ingo Warnke. De Gruyter. Berlin
  10. Sara Matrisciano (im Druck): Dialect goes business: Subtextual Dialect Use as a Part of a New Naming Strategy in Italy, in: Naming, Identity and Tourism. Sammelband der gleichnamigen Konferenz an der Università di Basilicata, 3.-5. Mai 2018, hrsg.v. Luisa Caiazzo.
  11. Sara Matrisciano (im Druck): Der wirtschaftliche Wert der Diatopie: externe Unternehmens-kommunikation am Beispiel dialektaler Gaststättennamen zwischen (G)Lokalisierung und Entgrenzung, in Werbegeschichte(n) - Markenkommunikation zwischen Tradition und Innovation, Wiesbaden (= Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation), hrsg.v. Sabine Heinemann. 

Vorträge und Workshops


03/2014 Forum Junge Romanistik (Bern): "Die Kommunikative Dynamik im städtischen Raum: Der Problemfall Neapel"
10/2014 Urban Space Research Network (Heidelberg/Bremen): ,,Die kommunikative Dynamik im städtischen Raum: Neapel und dessen ‚dreisträngige Dialektalität’"
09/2015 Sommerakademie des Marsilius Kollegs: Anthropologie der Wahrnehmung (Heidelberg): Posterpräsentation "Dialektwahrnehmung in Neapel"
03/2016 Forum Junge Romanistik (Würzburg): "URBANITAS VS.RUSTICITAS – damals und heute. Ein sprachideologisch aufgeladenes Gefälle als soziokulturelle Aufwertungsstrategie"
06/2016 Sociolinguistics Symposium 21 (Murcia): “I know how Naples rolls” - why people think they need to use dialect in Naples
11/2016 Workshop Il napoletano in prospettiva lucana organisiert von Sara Matrisciano und finanziert durch das CusanuswerkRedner: Prof. Dr. Edgar Radtke (Universität Heidelberg), Dr. Margherita di Salvo (Tuscia Universität Viterbo), Margherita Maulella (Universität Heidelberg) und Sara Matrisciano (Universität Heidelberg).
04/2017   URPP Language and Space: Spatial Boundaries and Transitions in Language and Interaction (Ascona): "URBANITAS vs. RUSTICITAS. A linguistic-ideologically charged differential as sociocultural demarcation and valorisation strategy"
06/2017   International Conference on Language Variation in Europe (Malaga): "Analysing the diaphasic dimension of dialect use in Italy from the perspective of language ideology"
07/2017   International Pragmatics Conference (Belfast), Posterpräsentation: "Ué guagliò"! Performing ''napoletanità'' during the interview and beyond"
10/2017 Romanistentag (Zürich): "Parla bene! Metalinguistische Reflexionen sprachlicher Unsicherheit in Süditalien"
05/2018 International Conference Naming, Identity and Tourism (Potenza): “Play global name local – (why) is the museum MAMT speaking Neapolitan? Reflections on a glocal marketing strategy”
05/2018 Gastvortrag im Rahmen des Linguistischen Forums LiFo (Regensburg): Glanz und Elend Neapels und des Neapolitanischen: Die diskursive Konstruktion eines Mythos - Einblicke in ein abgeschlossenes Projekt 
07/2018 18. Internationale und interdisziplinäre Jahrestagung des Forschungsnetzwerks Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation: Werbegeschichte(n) - Markenkommunikation zwischen Tradition und Innovation (Graz): "Die semiotische Funktion dialektaler Elemente in Produktnamen: Glokales Marketing der Pasta di Gragnano zwischen mythischer Lokaltradition und globalem Anspruch"
10/2018 CILGI3 Convegno Internazionale di Linguistica e Glottodidattica Italiana (Bochum): "Chist‘ parl‘ megl‘ ‘e me" – vecchi e nuovi parlanti del napoletano. Ideologia dell’integrazione linguistica a Napoli
11/2018 Diaspore Italiane: Transnationalism and Questions of Identity (New York): "Il dialetto di Campobasso è su per giù come il napoletano": Neapolitan as Linguistic Identity Marker in the Construction of the Transnational Identity of Southern Italian Immigrants in the UK
06/2019 2nd IASA International Symposium in Italy (Rom): "Italianità in movimento: da emigrati a expat. Percezioni, rappresentazioni e identità linguistiche"
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 29.04.2019
zum Seitenanfang/up