Bereichsbild

Aktuelle Projekte (Prof. Dr. Große): Evidentialität

Evidentialität:  Sprachkontakt (Spanisch-Guaraní), Sprachwandel und Grammatikalisierung (unter Mitarbeit von Alejandro González-Villar)

Die traditionelle Herangehensweise an kontaktindizierten sprachlichen Wandel schließt Über­legungen zur Grammatikalisierung aus. Kuteva (2008) postuliert jedoch, dass auch der grammatische Wandel durch Sprachkontakt ausgelöst werden kann. Diese Art des Wandels impliziere stets die sprachinterne Grammatika­lisierung und findet sich offensichtlich nur in Konstellationen, in denen die betreffenden Sprachen in intensivem Kontakt stehen. In Paraguay ist dies für das Guaraní und das Spanische seit Jahrhunderten der Fall. Die corpusbasierte Untersuchung zum paraguayischen Spanisch zielt auf die Markierung von Evidentialität, die im Guaraní im Gegensatz zum Spanischen grammatisch gekennzeichnet wird, und auf die Fragen, ob ein Transfer evidentieller Marker in einzelne Varietäten des Spanischen Paraguays stattfindet oder sich möglicherweise neue Formen evidentieller Markierung grammatikalisieren und ob deren Innovation und Verwendung in bestimmten Diskurstraditionen besonders ausgeprägt ist.

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 18.09.2013
zum Seitenanfang/up