Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

Freilichtaufführung: „Die gefesselte Phantasie“

27. Juni 2016

Studierendentheater Vogelfrei inszeniert Komödie von Ferdinand Raimund – Premiere ist am 29. Juni

Zu einer Freilichtaufführung der Komödie „Die gefesselte Phantasie“ des Wiener Dichters Ferdinand Raimund (1790 bis 1836) lädt das Studierendentheater Vogelfrei ein. An fünf Abenden geht es um einen Dichterwettkampf auf der Insel Flora, die von der Königin Hermione regiert wird. Die friedvolle Idylle dort wird gefährdet durch die Intrigen der bösen Zauberschwestern Vipria und Arrogantia. Die Theatergruppe setzt sich aus Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen und ist am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg beheimatet. Jedes Jahr führt sie ein deutschsprachiges Drama auf, das im Garten des Seminars unterhalb des Schlosses gezeigt wird. Die Inszenierung des aktuellen Stücks feiert am 29. Juni 2016 Premiere. Die Aufführung findet in der Karlstraße 2 statt und beginnt um 20 Uhr.

Raimunds Komödie von 1828 spielt auf der Blumeninsel Flora, deren Bewohner allesamt Dichter sind. Gestört wird die Idylle von Vipria und Arrogantia. Das Orakel verkündet einen folgenschweren Schicksalsspruch: Königin Hermione muss sich vermählen, um die Insel und ihre Bewohner zu retten. Da ihr Herz aber schon an den begnadeten Hirtendichter Amphio vergeben ist, ruft sie einen Wettstreit der Poeten aus, dessen Sieger ihre Hand erhalten soll. Doch Vipria und Arrogantia haben andere Pläne. Um den Wettbewerb zu ihrem Vorteil zu sabotieren, fesseln und verschleppen sie die Phantasie, so dass das Dichten niemandem mehr gelingen mag. Kann die Insel Flora und ihre Königin gerettet werden?

Das Stück wird am 29. Juni sowie am 4., 5., 8. und 11. Juli gezeigt. Alle Aufführungen beginnen um 20 Uhr. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 13. Juli, Beginn wäre um 20 Uhr. Tickets kosten regulär 6 Euro (ermäßigt 4 Euro). Sie sind an der Abendkasse erhältlich, können aber auch über die Homepage der Theatergruppe bestellt werden.

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 27.06.2016
zum Seitenanfang/up