Bereichsbild
Kontakt

Dr. Christoph Hofmann, Dr. Eva Kuhnle, Dr. Shannon Whitlock
Physikalisches Institut
emergence2014@uni-hd.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

Vortrag: „Making a Clock“

10. März 2014

Öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Hengstberger-Symposiums

Prof. Dr. Jun Ye
Prof. Dr. Jun Ye hält am 12. März einen öffentlichen Vortrag mit dem Titel „Making a clock“

Zu einem englischsprachigen Vortrag mit dem Titel „Making a Clock“ lädt das Physikalische Institut der Universität Heidelberg am Mittwoch, 12. März 2014, ein. Referent Prof. Dr. Jun Ye vom National Institute of Standards and Technology in Boulder (USA), wird sich darin mit Fragen der Zeitmessung aus quantenphysikalischer Perspektive befassen und über seine mehrfach preisgekrönten Forschungen auf dem Gebiet der Präzisionsmessungen berichten. Die Veranstaltung in der Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, beginnt um 18.30 Uhr.

Prof. Ye ist es vor kurzem gelungen, mit einem aus mehreren tausend Atomen bestehenden Quantenvielteilchensystem Zeitmessungen vorzunehmen, die deutlich genauer sind als die derzeit präzisesten Uhren der Welt – die Abweichung innerhalb eines Zeitraums von fünf Milliarden Jahren soll lediglich eine Sekunde betragen. Forscher erhoffen sich von diesen Messmethoden neue Einblicke in die Mechanismen von Naturgesetzen.

Der öffentliche Vortrag bildet den Abschluss des viertägigen Hengstberger-Symposiums, das sich mit neuen Erkenntnissen aus der Quantenphysik befasst. Die Veranstaltung mit dem Titel „Shedding Light on Emergent Quantum Phenomena“ wird von Dr. Christoph Hofmann, Dr. Eva Kuhnle und Dr. Shannon Whitlock vom Physikalischen Institut der Universität Heidelberg organisiert. Sie wurden 2013 mit dem Klaus-Georg und Sigrid Hengstberger-Preis ausgezeichnet. Das Preisgeld dient der Durchführung eines wissenschaftlichen Symposiums.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014
zum Seitenanfang/up