13. Heidelberger Ökumenisches Forum

Gnade und Rechtfertigung in ökumenischer Perspektive

Prof. Dr. Dr. h. c. Otto Hermann Pesch 

Zum Heidelberger Ökumenischen Forum

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 bietet das Heidelberger Ökumenische Forum zum 13. Mal Gelegenheit, Fragen der christlichen Ökumene mit renommierten Wissenschaftlern verschiedener Konfessionen und Nationalitäten zu diskutieren. Im Zentrum steht dabei das Bemühen um einen interkonfessionellen und internationalen Dialog.

 

Das Thema

Gnade und Rechtfertigung in oekumenischer Perspektive

 

Der Referent:

Prof. Dr. Dr. h.c. Otto Hermann Pesch

Professor für Systematische Theologie an der Universität Hamburg
Forschungsschwerpunkt: Kontroverstheologie

 

Vita

Prof. Otto Hermann Pesch gehört zu den bedeutendsten katholischen Dogmatikern der Gegenwart. Neben seinen umfassenden Arbeiten zu allen dogmatisch zentralen Fragen hat er besonderen Anteil an den Fortschritten in der ökumenisch-theologischen Verständigung zwischen evangelischer und katholischer Theologie seit dem Zweiten Vatikanum.

Geb. 1931 in Köln, Studium der Philosophie und Katholischen Theologie in Walberberg und München, 1965 Dr. theol. Mitglied u. a. des Ökumenschen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen, der Academie internationale des sciences religieuses (Brüssel), und der Joachim-Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften e. V. (Hamburg), 1975-1998 Professor für Systematische Theologie, Schwerpunkt Kontroverstheologie, an der Universität Hamburg. Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Luther und reformatorische Theologie - Thomas von Aquin und mittelalterliche Theologie - gegenwärtige systematische Theologie im Kontext des ökumenisch-theologischen Gesprächs zwischen evangelischer und katholischer Kirche - fundamentaltheologische Verantwortung des christlichen Glaubens heute.

Sie können die am Ökumenischen Forum von Prof. Otto Hermann Pesch gehaltenen Vorträge hier herunterladen:

Gnade und Rechtfertigung am Vorabend der Reformation und bei Martin Luther.  (Ökum. Forum Heidelberg 20.07.2007)

Die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre" vom 31.10.1999. Probleme und Aufgaben.  (Ökum. Forum Heidelberg 21.07.2007)

Das Statement von Prof. Markus Wriedt zur Podiumsdiskussion mit Otto Hermann Pesch gehalten am 21./22. Juli 2007 anlässlich des 13. Heidelberger Ökumenischen Forum kann hier heruntergeladen werden:

Thesen zum Ökumenischen Gespräch zwischen den Konfessionen und Kirchen der Gegenwart.  (Ökum. Forum Heidelberg 21.07.2007)

 

Das Programm
Beginn: Freitag, 20.07.2007
18.00 - 20.00Uhr
Samstag, 21.07.2007
10.00-13.00

Ort:Praktisch-Theologisches Seminar
Kralstraße 16,
Raum 007
69117 Heidelberg

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 01.11.2012
zum Seitenanfang/up