Promotionskolleg "Diskurspartikeln, Informationsstruktur und Kognition"

Forschungsansatz

Das Promotionskolleg „Diskurspartikeln, Informationsstruktur und Kognition“ ist seit dem Wintersemester 2015/2016 in den Forschungsbereich „Sprache und Kognition“ des Iberoamerika-Zentrums (IAZ) integriert. Die Promotionsvorhaben der Kollegiaten  fügen sich in den theoretischen und methodischen Rahmen des Projekts DPKog ein. Gemeinsamer Forschungsgegenstand sind die Diskurspartikeln, die mit Blick auf die Informationsstruktur sprachvergleichend untersucht werden. Die Forschung befindet sich an der Schnittstelle verschiedener Disziplinen und Orientierungen der Sprachwissenschaft, wie der Textlinguistik, der Psycholinguistik, der kognitiven Sprachwissenschaft und v.a. der Pragmatik. Um Rückschlüsse auf den kognitiven Aufwand der Informationsverarbeitung und des Textverständnisses zu erhalten, wird mit experimentellen Methoden gearbeitet. Durch das Ineinandergreifen der einzelnen Dissertationsprojekte werden der wissenschaftliche Austausch und die Zusammenarbeit der Kollegiaten untereinander und mit anderen Projektbeteiligten gefördert. Regelmäßig finden themenspezifische Projektsitzungen und Kolloquien  zu fachspezifischen und fächerübergreifenden Fragestellungen statt, zu denen auch Forschungskollegen unserer Partnerprojekte im In- und Ausland eingeladen werden. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen und Sommerschulen sowie erste Publikationen der Kollegiaten werden durch Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben und Präsentieren unterstützt. Darüber hinaus sind Forschungsaufenthalte bei Partnerprojekten im Ausland fester Bestandteil des Promotionsprogramms. Durch die Anbindung an das Heidelberg University Language and Cognition Laboratory (HULC-Lab) wird außerdem der fachliche Austausch sowie eine kontinuierliche Weiterbildung in der Entwicklung sprachwissenschaftlicher experimenteller Methoden ermöglicht.

Beteiligte Wissenschaftler

Prof. Dr. Óscar Loureda (Übersetzen und Dolmetschen; Universität Heidelberg)
Prof. Dr. Christiane von Stutterheim (Deutsch als Fremdsprachenphilologie; Universität Heidelberg)
Prof. Dr. Salvador Pons (Hispanistik; Universitat de Valencià)
Prof. Dr. José Portolés (Hispanistik; Universidad Autónoma de Madrid)
Prof. Dr. Giovanni Parodi (Linguistik; Universidad Católica de Valparaíso, Chile)

Stipendiaten und Kollegiaten des Promotionskollegs

Guillermo Álvarez Sellán (Kollegiat, Stipendiat des Iberoamerika-Zentrums)
Adriana Cruz Rubio (Kollegiatin, Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes)
Laura Nadal Sanchis (Kollegiatin)
Elisa Narváez García (Kollegiatin, Stipendiatin des Iberoamerika-Zentrums)
Inés Recio Fernández (Kollegiatin)
Martha Rudka (Kollegiatin, Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes)
Shima Salameh Jiménez (Kollegiatin, Stipendiatin des Iberoamerika-Zentrums)
Lourdes Torres Santos (Kollegiatin, Stipendiatin des Iberoamerika-Zentrums)

Kontakt und weitere Informationen

Prof. Dr. Óscar Loureda (wiss. Leitung)
Prof. Dr. Christiane von Stutterheim (stellv. Leitung)
Dr. Iria Bello Viruega (Sprecherin der Kollegiaten)

Homepage


 

Seitenbearbeiterin Iris Hoffman: E-Mail
Letzte Änderung: 13.10.2016
zum Seitenanfang/up