Bereichsbild
Kontakt

Dr. Susanne Klöpping
Dezernat für Studium und Lehre
Tel. +49 6221 54-3425
susanne.kloepping@zuv.uni-heidelberg.de

 
Weiterführende Informationen

Promovierendenpanel ProFile

 
SUCHE

Befragung: Promotionsbedingungen an der Universität Heidelberg

Universität Heidelberg beteiligt sich an dem Projekt „Promovierendenpanel ProFile“

Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Heidelberg sind aufgerufen, sich an einer Befragung zu verschiedenen Aspekten der Promotion zu beteiligen. Ihre Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen sollen zu einer nachhaltigen Verbesserung der Promotionsbedingungen beitragen. Durchgeführt wird das Projekt „Promovierendenpanel ProFile“ – eine Langzeitstudie zum Thema Doktorandenausbildung – vom Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Neben der Ruperto Carola beteiligen sich daran verschiedene weitere Hochschulen in Deutschland. Eine zweite Befragungsrunde hat jetzt begonnen.

Seit April 2009 haben rund 3.500 Promovierende und Promovierte an der ersten Befragung teilgenommen, darunter mehr als 450 von der Ruperto Carola. Die zweite Befragungsrunde an der Universität Heidelberg wendet sich an Doktorandinnen und Doktoranden, die im vergangenen Jahr mit ihrer Promotion begonnen haben. Erstmals sollen außerdem Promovierende und Promovierte der Theologischen Fakultät, der Philosophischen Fakultät und der Fakultät für Mathematik und Informatik einbezogen werden. Die Universität Heidelberg erhält vom iFQ einen universitäts-spezifischen Bericht über die Befragungsergebnisse, für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann eine individuelle Auswertung zusammengestellt werden.

Das Promovierendenpanel ist als Wiederholungsbefragung angelegt und wird online durchgeführt. Neben Fragen zur Bildungsbiographie stehen die Promotionsbedingungen, die Betreuungssituation, die Qualität des Lehrangebots und der Ausstattung sowie das Thema Finanzierung im Mittelpunkt. Jeder Teilnehmer des „Promovierendenpanels ProFile“ hat zudem die Möglichkeit, den „Forschungsmonitor“ zu nutzen. Dabei handelt es sich um eine im Internet zugängliche Datenbank, in der Promovierende forschungsbezogene Informationen, zum Beispiel zum Lebenslauf, zu Publikationen oder Konferenzteilnahmen, langfristig, systematisch und dezentral speichern und pflegen können.

Weitere Informationen zu der Befragung, darunter auch zum Thema Datenschutz, sind im Internet unter der Adresse www.promovierendenpanel.de abrufbar.

15. April 2010

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014