Bereichsbild
Contact

Heidelberg University
Department of Psychology
Hauptstraße 47-51
Building 3011
69117 Heidelberg, Germany
 

PD Dr. Wolfgang Rauch
Junior Research Group Leader
Room 017 (Pavillon)
Tel. +49 6221 54-7123
wolfgang.rauch@psychologie.uni-heidelberg.de

 
SEARCH

PD Dr. Wolfgang Rauch

​​​​back

wolfgangrauch_bild
      

PD Dr. Wolfgang Rauch
Junior Research Group Leader


(project ended Oct 31st 2017)

Research Interests

  • Selbstregulation in der normalen und beeinträchtigten Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, vor allem bei Kindern und Jugendlichen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

  • Zusammenhang familiärer Aktivitäten und Routinen mit Selbstregulation und psychischer Gesundheit bei Kinder

 


Courses Taught

 


Publications

  • Journal Articles

  • Peer-reviewed Conference Papers

  • Book Chapters
     

- Journal Articles -

  • Wirth, A., Reinelt, T., Gawrilow, C., Schwenck, C., Freitag, C., & Rauch, W. A. (2017). Examining the relationship between children’s ADHD symptomatology and inadequate parenting: The role of household chaos. Journal of Attention Disorders. https://doi.org/10.1177/1087054717692881
  • Ludwig, K., Haindl, A., Laufs, R. & Rauch, W. A. (2016). Self-Regulation in Preschool Children’s Everyday Life: Exploring Day-to-Day Variability and the Within- and Between-Person Structure. Journal of Self-Regulation and Regulation, 2, 99-117. https://doi.org/10.11588/josar.2016.2.34357
  • Wirth, A., Reinelt, T., Gawrilow, C. & Rauch, W. A. (2015). Selbstkontrolle in der Schule: Der Zusammenhang von geringer Selbstkontrolle und schlechten Schulleistungen bei Kindern mit ADHS. Lernen und Lernstörungen, 4, 245-259. https://doi.org/10.1024/2235-0977/a000114
  • Rauch, W. A., Gawrilow, C., Schermelleh-Engel, K. & Schmitt, K. (2014). Dispositionelle Selbstkontrollkapazität bei Kindern - Erprobung einer Fremdbeurteilerversion der SCS-K-D. Diagnostica, 60, 61-72. http://dx.doi.org/10.1026/0012-1924/a000099
  • Gold, A., Duzy, D., Rauch, W. A. & Quiroga Murcia, C. (2012). Relatives Lebensalter und die Entwicklung schulischer Leistungen. Zeitschrift für Bildungsforschung, 2, 193-208.
  • Rauch, W. A., Gold, A., & Schmitt, K. (2012). To what extent are task-switching deficits in children with attention-deficit/hyperactivity disorder independent of impaired inhibition? ADHD Attention Deficit and Hyperactivity Disorders, 4, 179-187.
  • Rauch, W. A., Gold, A., & Schmitt, K. (2012). Combining cognitive and personality measures of impulse Control in the assessment of childhood Attention Deficit/Hyperactivity Disorder (ADHD). European Journal of Psychological Assessment, 28, 208-215.
  • Schmitt, K., Gold, A. & Rauch, W. A. (2012). Defizitäre adaptive Emotionsregulation bei Kindern mit ADHS. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 40, 95-103.
  • Schweizer, K., Rauch, W. A. & Gold, A. (2011). Bipolar items for the measurement of personal optimism instead of unipolar items. Psychological Test and Assessment Modeling, 53, 399-413.
  • Gawrilow, C., Schmitt, K. & Rauch, W. A. (2011). Kognitive Kontrolle und Selbstregulation bei Kindern mit ADHS. Kindheit und Entwicklung, 20, 41-48.
  • Goldhammer, F., Rauch, W. A., Schweizer, K., & Moosbrugger, H. (2010). Differential effects of intelligence, perceptual speed and age on growth in attentional speed and accuracy. Intelligence, 38, 83-92.
  • Schweizer, K. & Rauch, W. A. (2008). An investigation of the structure of the Social Optimism Scale with respect to the dimensionality problem. Journal of Individual Differences, 29, 223-230.
  • Rauch, W. A., Schweizer, K., & Moosbrugger, H. (2008). An IRT analysis of the Personal Optimism Scale. European Journal of Psychological Assessment, 24, 49-56.
  • Schweizer, K., Goldhammer, F., Rauch, W. A. & Moosbrugger, H. (2007). On the validity of Raven's Matrices Test: Does spatial ability contribute to performance? Personality and Individual Differences, 43, 1998-2010.
  • Rauch, W. A., Schweizer, K., & Moosbrugger, H. (2007). Method effects due to social desirability as a parsimonious explanation of the deviation from unidimensionality in LOT-R scores. Personality and Individual Differences, 42, 1597-1607.
  • Hofmann, W., Rauch, W. A., & Gawronski, B. (2007). And deplete us not into temptation: Automatic attitudes, dietary restraint, and self-regulatory resources as determinants of eating behavior. Journal of Experimental Social Psychology, 43, 497-504.
     

- Peer-reviewed Conference Papers -

  • Rauch, W. A. & Schmitt, K. (2009). Fatigue of cognitive control in the Stroop task. In N.A. Taatgen & H. van Rijn (Eds.), Proceedings of the 31th Annual Conference of the Cognitive Science Society (pp. 750-755). Austin, TX: Cognitive Science Society.
     

- Book Chapters -

  • Gawrilow, C., & Rauch, W. (2017). Selbstregulationsfähigkeiten und exekutive Funktionen im Entwicklungsverlauf bei Vorschul- und Schulkindern. In U. Hartmann, M. Hasselhorn, & A. Gold (Hrsg.), Entwicklungsläufe verstehen – Kinder mit Bildungsrisiken wirksam fördern. Forschungsergebnisse des Frankfurter IDeA-Zentrums (S. 158–174). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Rauch, W. A. & Moosbrugger, H. (2011). Klassische Testtheorie. Grundlagen und Erweiterungen für heterogene Tests und Mehrfacettenmodelle [Classical test theory. Basics and extension to heterogeneous and multi-faceted tests]. In L. F. Hornke, M. Amelang & M. Kersting (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich B Methodologie und Methoden, Serie II Psychologische Diagnostik, Band 2, Methoden der psychologischen Diagnostik (S. 1-87). Göttingen: Hogrefe.
  • Rauch, W. A. & Moosbrugger, H. (2010). Einfache und multiple Regression. In H. Holling & B. Schmitz (Hrsg.), Handbuch Statistik, Methoden und Evaluation (S. 410-419). Göttingen: Hogrefe.
  • Moosbrugger, H. & Rauch, W. A. (2009). Das Allgemeine Lineare Modell in der Evaluationsforschung. In H. Holling (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich B Methodologie und Methoden, Serie IV Evaluation, Band 1, Grundlagen und statistische Methoden der Evaluationsforschung (S. 287-333). Göttingen: Hogrefe.
  • Rauch, W. A., Gese-Klier, S., Hartig, J., Jude, N. & Klandt, H. (2008). Die Faktorstruktur der Big Five bei Gründungsinteressierten – eine Internet-Studie. In W. Sarges & D. Scheffer (Hrsg.), Innovative Ansätze für die Eignungsdiagnostik (S. 333-342). Göttingen: Hogrefe.
  • Jude, N., Hartig, J. & Rauch, W. A. (2005). Erfassung von Persönlichkeitsmerkmalen im Internet und deren Bedeutung bei computervermittelter Kommunikation. In K.-H. Renner, A. Schütz & F. Machilek (Hrsg.), Internet und Persönlichkeit. Differentiell-psychologische und diagnostische Aspekte der Internetnutzung (S. 119-133). Göttingen: Hogrefe.
  • Moosbrugger, H. & Rauch, W. (2005). Grundkenntnisse über Verfahren der Eignungsbeurteilung. In K. Westhoff, L. J. Hellfritsch, L. F. Hornke, K. D. Kubinger, F. Lang, H. Moosbrugger, A. Püschel, G. Reimann (Hrsg.), Grundwissen für die berufsbezogene Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 (2. Aufl.) (S. 163-166). Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Moosbrugger, H. & Rauch, W. (2005). Klassische Testtheorie. In K. Westhoff, L. J. Hellfritsch, L. F. Hornke, K. D. Kubinger, F. Lang, H. Moosbrugger, A. Püschel, G. Reimann (Hrsg.), Grundwissen für die berufsbezogene Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 (2. Aufl.) (S. 182-186). Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Moosbrugger, H. & Rauch, W. (2005). Konstruktionsgrundlagen von Verfahren der Eignungsbeurteilung. In K. Westhoff, L. J. Hellfritsch, L. F. Hornke, K. D. Kubinger, F. Lang, H. Moosbrugger, A. Püschel, G. Reimann (Hrsg.), Grundwissen für die berufsbezogene Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 (2. Aufl.) (S. 200-205). Lengerich: Pabst Science Publishers.
  • Moosbrugger, H. & Rauch, W. (2005). Dimensionalitätsbeurteilung von Tests als Aspekt der Konstruktvalidität. In K. Westhoff, L. J. Hellfritsch, L. F. Hornke, K. D. Kubinger, F. Lang, H. Moosbrugger, A. Püschel, G. Reimann (Hrsg.), Grundwissen für die berufsbezogene Eignungsbeurteilung nach DIN 33430 (2. Aufl.) (S. 205-208). Lengerich: Pabst Science Publishers.

 

Curriculum Vitae

 

 

Email: Editor
Latest Revision: 2017-11-16
zum Seitenanfang/up