Coimbra Group LERU Geman U15 Familiengerechte Universität

Aktuelles

Eckpunkte für die neue Hochschulfinanzierung

Die geplante Verbesserung der Finanzausstattung für 2015 bis 2020 wertete Rektor Eitel als „klaren Gewinn“ und „erfreuliches Signal“ angesichts der bedrohlichen Finanzlage der Landesuniversitäten. [Mehr...]

Die sprachliche Verarbeitung historischer Umbrüche

Nachwuchswissenschaftler aus 13 Ländern werden zur Sommerschule über die sprachliche Verarbeitung historischer Umbrüche erwartet. Die Veranstaltung findet noch bis zum 1. August in Heidelberg statt. [Mehr...]

Universelle Dreierbeziehung

Heidelberger Physikern gelingt der Nachweis des Ska­lierungsverhaltens exotischer Riesenmoleküle: Die For­schungsergebnisse wurden nun in der Fach­zeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht. [Mehr...]

Hochdotierte Förderung für Heidelberger Biologen

Der Biologe Dr. Alexis Maizel vom Cluster „CellNetworks“ wird durch die Boehringer Ingelheim Stiftung unterstützt und erhält über einen Zeitraum von drei Jahren Fördermittel in Höhe von bis zu 900.000 Euro. [Mehr...]

Mit Licht die Zelle steuern

Eine neue Methode, mit der sie Prozesse in lebenden Zellen über Lichtsignale steuern können, haben For­scher der Universität Hei­del­berg und des Deutschen Krebs­forschungs­zentrums (DKFZ) entwickelt. [Mehr...]

Herausragende Arbeiten in der Krebsforschung

Carmen Wängler und Stephan Singer haben den Hella-Bühler-Preis 2014 erhalten. Der Forschungspreis un­ter­stützt junge Wissen­schaftler darin, ihre Arbeiten in der Krebsforschung fortzuführen und zu vertiefen. [Mehr...]

Weitere aktuelle Meldungen im Newsroom

Aktuelle Pressemitteilungen

360° Panoramen
Veranstaltungen

Dienstag, 29.07.2014

09:00
Uhr

Zur Versprachlichung identitätsprägender Verunsicherungen:

Prof. Dr. Anne Betten, Universität Salzburg, Österreich

11:00
Uhr

Fiktionalität und Faktualität in Ernst Jüngers Schriften über den Ersten Weltkrieg

Prof. Dr. Helmuth Kiesel, Universität Heidelberg, Germanistisches Seminar

14:15
Uhr

Fiktionalität und Faktualität – Sinnebenen literarischer Texte am Beispiel Thomas Manns

Prof. Dr. Jochen A. Bär, Universität Vechta

Alle Termine & Veranstaltungen