Urbanisierung in China

Urbanisierung3 - CopyWenn wir an chinesische Großstädte denken, so tauchen vor unseren Augen meist Bilder auf, wie wir sie häufig in der Berichterstattung sehen: Monotone, Smog-überzogene Hochhaus-Siedlungen oder Menschenmassen, die sich auf ihrem Weg zur Arbeit im 3-Minutentakt in volle U-Bahnen drängen. Dies sind nur die augenscheinlichsten Auswirkungen der Urbanisierung, welche das chinesische Stadtbild entscheidend geprägt haben und weiter formen.

In China wird der Urbanisierung eine besondere Rolle beigemessen. Infolge des sich zuletzt weiter verlangsamenden Wirtschaftswachstums, soll sie die Binnennachfrage stärken und die Wirtschaft erneut ankurbeln. In ihrer Komplexität führt Urbanisierung jedoch nicht nur zu mehr Wohlstand, sondern hat auch weitreichende ökologische und soziale Folgen.

Inhalt

Das Modul verfolgt zwei Hauptziele. Zum einen wird die Problematik der Urbanisierung in China inhaltlich erfasst und zum anderen ein Einblick in den Umgang mit Quellenmaterial und das wissenschaftliche Arbeiten gegeben. Es werden daher unterschiedliche Arten von Quellen bearbeitet, darunter Bild- und Filmmaterial, Zeitschriftenartikel und Interviews zur Thematik.

Inhaltlich werden mit der Urbanisierung zusammenhängende Wandlungsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft, Stadtentwicklung sowie Migration behandelt und damit an die Schwerpunktthemen „Modernisierung" und „Verstädterung“ angeknüpft.

Obwohl der Urbanisierung in China und Europa unterschiedliche Rahmenbedingungen zugrunde liegen, stehen Großstädte mit zunehmender globaler Vernetzung vor ähnlichen Herausforderungen. Ein tiefgreifendes Verständnis der Entwicklungen in China kann daher zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung und einer verbesserten Lebensqualität in urbanen Zentren weltweit beitragen.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 26.04.2017
zum Seitenanfang/up