Medical Data Science

Adobe Download Flyer

Big Data hat eine neue Ära eingeläutet, die moderne statistische Analyseverfahren erfordert, um aus großen Datensätzen Erkenntnisse zu gewinnen. In vielen Bereichen wird über die Auswirkungen von Big Data diskutiert, und auch in der Medizin werden die Chancen und Herausforderungen erörtert. Big Data verspricht viele neue Möglichkeiten, stellt aber auch neue Anforderungen. Insbesondere steigt die wachsende Nachfrage nach Statistikexperten weiter an.

Das Zertifikat Medical Data Science ist ein berufsbegleitendes Studienprogramm, welches unter Federführung des Instituts für Medizinische Biometrie und Informatik durchgeführt wird. Es besteht aus insgesamt vier Modulen mit acht Kursen und einer Projektarbeit über zwei Semester.

Module Medical Data

Module Medical Data

Die einzelnen Kurse finden als Präsenzveranstaltung in Blöcken, meistens von Donnerstag bis Samstag, statt. Eine Einzelbuchung von Kursen ist möglich.

Ziel ist es, Medical Data Scientists auszubilden, die in der Lage sind, Daten, denen eine komplexe Struktur zugrunde liegt, mit modernen statistischen Verfahren auszuwerten und die Ergebnisse Anwender*innen in geeigneter Form zu präsentieren.

Angesprochen werden Personen mit Vorkenntnissen in Statistik, die Studiengänge wie z.B. Biostatistik/Statistik/Mathematik, Medizin oder Psychologie abgeschlossen haben. Über die Eignung entscheidet der Zulassungsausschuss.

Unterrichtssprache ist in der Regel Englisch, es sei denn, alle Teilnehmenden verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse.

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Instituts für Medizinische Biometrie und Informatik.

 

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 01.07.2021
zum Seitenanfang/up