Bereichsbild
Frühere Meldungen
Kontakt
Tel.: +49 6221 54-15521
E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Team
 

Meldungen

Wie lässt sich Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in einer Organisation einführen

Kontaktstudium BGM-Organisationsentwickler an der Universität Heidelberg in Kooperation mit dem Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft

 

02.08.2018

Ob Führungskraft oder Geschäftsführer, Betriebsarzt und Arbeitsmediziner, BGM-Beauftragter oder HR-Leiter: Bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements stellt sich immer die Frage nach Vorgehensweise und Lösungsstrategie.

Das Kontaktstudium BGM-Organisationsentwickler bietet eine strukturierte Qualifizierung, um bei der Einführung eines BGM qualifiziert vorgehen zu können. Themen werden sein:

  • Organisationsentwicklung und Arbeit – Grundlage für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Instrumente und Methoden der gesunden Organisation
  • Führung und Kommunikation als Gesundheitsfaktoren
  • Konzeption und Strategie des BGM in der betrieblichen Praxis
  • Maßnahmenplanung, Umsetzung und Steuerung im BGM
  • Praxis betrieblicher Gesundheitspolitik

Die Teilnehmer lernen, Vorgehensweisen und Lösungsansätze zu definierten Themen des BGM im Rahmen konkreter betrieblicher Fragestellungen zu entwickeln, zu diskutieren und zu reflektieren. Dadurch sind sie in der Lage, das erworbene Wissen aus der Weiterbildung in schlüssige Handlungsansätze zu übertragen, anzuwenden und dabei Erfolgsfaktoren für ein wirksames BGM zu berücksichtigen.

Das Kontaktstudium umfasst sechs dreitägige Weiterbildungsmodule sowie ein eintägiges Prüfungsmodul und erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Monaten. Die 19 Unterrichtstage finden zwischen dem 10.10.2018 und 19.07.2019 statt.


Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Certificate of Advanced Studies (CAS) der Universität Heidelberg und mit einem Umfang von 15 ECTS bescheinigt.

 

Weiterführende Informationen und Anmeldung
Akademie für Personal- und Organisationsentwicklung im Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.

E-Mail: wisswb@uni-hd.de
Letzte Änderung: 02.08.2018
zum Seitenanfang/up