Bereichsbild
Kontakt

Dezernat Studium und Lehre, Abteilung Studienprogramme
Anja Maria Münz
Tel. +49 6221 54-2427
anja.muenz@zuv.uni-heidelberg.de

Vorgaben KMK und Akkreditierungsrat, Handreichungen
Juliane Stievermann
Tel. +49 6221 54-19077
juliane.stievermann@heiquality.
uni-heidelberg.de

heiQUALITY-Büro Team

 
Weiterführende Informationen
Formale Vorgaben

Rahmenbedingungen und Kriterien für Akkreditierung
(PDF)

Ländergemeinsame Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen und Rahmenvorgaben für die Einführung von Leistungspunktsystemen und die Modularisierung von Studiengängen:
Auslegungshinweise Juni 2013
(PDF)
Beschluss der Kultusministerkonferenz 2010
(PDF)

Eckpunkte zur Korrektur 2009
(PDF)

 
Senatsbeschlüsse der Universität Heidelberg
SUCHE

Rechtliche Rahmenbedingungen

 Alte-aula-460x175

Laut Landeshochschulgesetz (LHG § 5) sind die Hochschulen zur Einrichtung eines Qualitätsmanagementsystems und zur Eigenevaluation verpflichtet. Die Evaluationsordnung der Universität Heidelberg schafft die notwendige rechtliche Grundlage für die verschiedenen Evaluationsinstrumente, die an der Universität genutzt werden sollen. Sie legt vor allem verbindliche und rechtssichere Grundlagen für die Einhaltung des Datenschutzes in den Verfahrensabläufen fest und schafft damit Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten für die gesamte Universität und alle Beteiligten: sowohl für die Lehrpersonen als auch für die Studierenden und natürlich für die Organisatoren von Evaluationen.


Die Evaluationsordnung für Lehre, Studium und wissenschaftliche Weiterbildung sowie diese unterstützende Dienstleistungen der Universität Heidelberg ist im September 2010 durch den Senat verabschiedet worden.


Das Heidelberger QM-System heiQUALITY basiert im Wesentlichen auf einem Qualitätsregelkreis, dem sogenannten Q+Ampel-Verfahren, in dessen Rahmen systematisch Kennzahlen und Informationen zu einer Evaluationseinheit, z.B. einem Institut oder einer Fakultät, zusammengestellt und analysiert werden. Überprüft wird hier unter anderem die Einhaltung der formalen Vorgaben für die BA- und MA-Studiengänge, die von KMK und Akkreditierungsrat festgelegt wurden. Darüber hinaus wird die konkrete Ausgestaltung dieser Vorgaben, die durch die Universität Heidelberg festgelegt wurden, überprüft.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 07.11.2017
zum Seitenanfang/up