Bereichsbild

☎ NOTFALL-Rufnummern 

 
Kontakt

Arbeitssicherheit /
Biologische Sicherheit

Im Neuenheimer Feld 325
69120 Heidelberg
Tel. +49 6221 54 12331
aus dem Kliniknetz: 115 12331
E-Mail Umschlag

Ansprechpartner:

Foto Team Arbeitssicherheit / Biologische Sicherheit Herbst 2019

 
News

Buschtrommel Nr. 48 "Zukunftsträchtige und sichere Bürogestaltung" (Sonderausgabe)

Kurztipps zum Lüften
Tipps zum Lüften von Räumen ohne technische Lüftung.

 
Ankündigungen/ Veranstaltungen

Die Begehungstermine für 2023 sind online!

 
Themen
Service
 
Sitemap

Sitemap Icon Rot Inhaltsverzeichnis

 
SUCHE

Betriebsanweisungen

Gebotszeichen M002 Anleitung beachtenBetriebsanweisung (BA) ist nur der Oberbegriff über eine ganze Reihe verschiedenster Arbeitsanweisungen, die bei Arbeiten mit gefährlichen Stoffen (das können sowohl Chemikalien als auch gentechnisch veränderte Organismen sein), komplizierten und/oder gefährlichen Maschinen sowie bei unfallgefährdeten Tätigkeiten einen erprobten und sicheren Arbeitsablauf gewährleisten sollen. Dabei müssen je nach Anwendungsfall sowohl arbeitsbereichs- als auch arbeitsplatzbezogene Betriebsanweisungen angefertigt werden. Die folgenden Betriebsanweisungen wurden zentral erstellt und müssen den jeweiligen speziellen Gegebenheiten (z.B.: besondere Gefahren, Telefonnummern oder Lagerort eines Bindemittels) angepasst werden:

   
 

Einzelstoff-Betriebsanweisungen

Für bestimmte, besonders gefährliche Arbeitsstoffe ist es erforderlich, Betriebsanweisungen anzufertigen, die gezielt auf die Eigenschaften des jeweiligen Stoffes eingehen und Ratschläge für einen gefahrlosen Umgang mit diesem Stoff vermitteln bzw. Maßnahmen zur Schadensbegrenzung bei einem Unfall empfehlen.

Einzelstoff-Betriebsanweisungen (EBA) sind immer dann erforderlich, wenn Gefahrstoffe eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften besitzen:

  • Explosiv
  • Hochentzündbar
  • Selbstentzündlich
  • Lebensgefahr
  • Krebserzeugend
  • Erbgutverändernd
  • Fortpflanzungsgefährlich

Allerdings sollten auch für Stoffe mit weniger gefährlichen Eigenschaften dann EBA erstellt werden, wenn diese Stoffe permanent in größeren Mengen gehandhabt werden.

Seit der Einführung des Zentralen Universitätsgefahrstoffkatasters DaMaRIS ist es möglich, für jeden im Kataster eingetragenen Gefahrstoff (derzeit ca. 10.000 Stoffe) eine EBA auf Knopfdruck zu erzeugen (als pdf-Datei).

Die aus DaMaRIS erzeugten EBA sind - was die Aktualität der Gefahrstoffeinstufungen angeht - stets auf der Höhe der Zeit und besitzen einen für die meisten Gefahrstoffe ausreichenden Informationsgehalt, so dass wir die bisher an dieser Stelle zum Herunterladen angebotenen EBA zurückgezogen haben.

Für einige spezielle Stoffe mit besonders unangenehmen Eigenschaften (z.B. Flusssäure), zu deren sicherer Handhabung die von DaMaRIS gelieferten Informationen unseres Erachtens nicht ausreichend sind, werden wir Ihnen jedoch auch weiterhin handgefertigte EBA anbieten. Diese finden Sie dann wie bisher unter

Darüber hinaus wurden speziell für den medizinischen Bereich für ein paar wichtige Desinfektions- und Reinigungsmittel einseitige Betriebsanweisungen zum Aushang vor Ort erstellt:

Verantwortlich: Sicherheit
Letzte Änderung: 02.07.2021
zum Seitenanfang/up