SUCHE
Bereichsbild

Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften

Im Zentrum dieser Fakultät steht der Mensch und sein kulturell geprägtes Verhalten, das mit empirischen Methoden untersucht wird. Sie ist in ihrer derzeitigen Zusammensetzung eine der jüngsten der Universität.

Blickbewegungslabor
Die im Blickbewegungslabor untersuchten Augenbewegungen geben Aufschluss über das, was gerade verarbeitet wird, beim Lesen ebenso wie beim Lösen komplexer Probleme oder beim Betrachten von Bildern. Denn das, worauf wir schauen, ist im Fokus der Aufmerksamkeit. So ermöglicht diese experimentelle Methode einen fast direkten Zugang zu kognitiven Inhalten und Prozessen.

Der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften gehören das Psychologische Institut, das Institut für Ethnologie, das Institut für Bildungswissenschaft, das Institut für Sport und Sportwissenschaft, das Institut für Gerontologie an.

Forschungsprofile

Entsprechend ihrer differenzierten Fächerstruktur sind die Forschungsschwerpunkte der Fakultät vielfältig. Sie liegen in Bereichen der Kognitiven und Angewandten Sozialpsychologie, der Denk- und Sprachpsychologie, der auf Säuglinge und Kleinkinder gerichteten Entwicklungspsychologie, der Frauen- und Geschlechterforschung, der Gesundheitspsychologie und der interdisziplinären Alternsforschung. Unter klinisch-psychologischer Perspektive interessieren vor allem die Psychotherapieforschung, Klinische Emotionsforschung und Mediation. Die Arbeits- und Organisationspsychologie befasst sich vorrangig mit der Auswahl, der Führung und Förderung von Personal sowie der Gestaltung von neuen Arbeitsformen.

ausgewiesene Lehre
Der Lehrkörper der Fakultät 

Die Institute

Die Fakultät im Internet:
www.verkult.uni-heidelberg.de/

Im Vordergrund der sportwissenschaftlichen Forschung stehen die präventiven und rehabilitativen Wirkungen von Bewegungsaktivitäten, die Trainingssteuerung im Spitzensport, das motorische Lernen sowie die biomechanische Leistungsdiagnostik.

Die erziehungswissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Schulentwicklungsforschung, der Internationalen Bildungsforschung, der Weiterbildungsforschung – zum Beispiel im Hinblick auf die Beratung bei Weiterbildungsangeboten – sowie auf sozialpädagogischen Thematiken.

Regionale Forschungsschwerpunkte in der Ethnologie sind Ozeanien und Südasien, thematisch gilt dem Komplex „Ethnologie und Kognitionswissenschaften“, „Ritual und Performanz“ sowie der Ethnomedizin ein besonderes Interesse. Die Gerontologie untersucht Alternsprozesse aus einer interdisziplinären Perspektive und entwickelt auf der Grundlage der Forschungsbefunde Präventions-, Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen.

Zur Fakultät gehören schließlich auch eine Forschungsstelle für Vergleichende Erziehungswissenschaft, die Praxis- und Forschungsstelle für Psychotherapie und Beratung sowie das Zentrum für Psychologische Psychotherapie.

Versuche dies nachzulegen! Eine differenzierte Diagnostik der Begabung ist eine der Aufgaben der Beratungsstelle für Kinder und Familien, die Teil der Praxis- und Forschungsstelle für Psychotherapie ist.

Im Institut für Sport und Sportwissenschaft werden in zahlreichen Projekten – vor allem im Bereich der Sportspiele und im Schwimmen – Maßnahmen zur Optimierung der Trainingssteuerung und Leistungsdiagnostik entwickelt und erprobt.

Ethnologische Feldforschung im Zentral-Himalaya zum Thema „Göttliche Königtümer“: Der „Gott-König“ Pabasi fährt durch sein Hoheitsgebiet – sein Abbild befindet sich auf einer silbernen Kiste. Das Orakel des Gottes geht neben der Sänfte her und hält das Schwert Gottes.

Kooperative Projekte und Beratung

Breit wie das Spektrum der Fächer ist auch das Lehrangebot. Die Zahl der Immatrikulationen hat zuletzt kontinuierlich zugenommen, auch die Nachfrage unter den zahlreichen ausländischen Studierenden. In mehreren Studiengängen werden – etwa durch „Erasmus“-Programme oder im Rahmen von Forschungsvorhaben – Aufenthalte im (europäischen) Ausland und speziell auch solche im Südpazifik gefördert. Über kooperative Projekte und in beratender Funktion pflegt die Fakultät zudem weltweit enge Kontakte zu Wissenschaftlern, Forschungsgruppen und internationalen Organisationen. Ausländische Kollegen werden regelmäßig als Gastprofessoren eingeladen.

Messung in der Entwicklungspsychologie
Wie lange ein Baby sich verschiedene Reize anschaut, messen Entwicklungspsychologen, um das Denken im vorsprachlichen Alter zu erforschen.
E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 23.05.2018
zum Seitenanfang/up