Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Tel. +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

 
Hinweis an die Redaktionen

Die Verleihung des „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“ am 17. Mai 2019 findet in der Aula der Alten Universität statt und beginnt um 15.00 Uhr. Zur Teilnahme und Berichterstattung sind Medienvertreter herzlich eingeladen. Das Kolloquium mit den Preisträgern wird am 18. und 20. Mai im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg durchgeführt. Falls Sie daran teilnehmen und über diese Veranstaltung berichten möchten, bitten die Organisatoren um Anmeldung unter Telefon (06221) 54-3393 oder per E-Mail an fiit.sekretariat@ts.uni-heidelberg.de.

 
Weitere Informationen
 
Service

Pressemitteilungen als Feed
RSS | Twitter

 
SUCHE

Auszeichnung für zehn junge Forscherpersönlichkeiten

Pressemitteilung Nr. 49/2019
14. Mai 2019
„Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“ wird vergeben

Für herausragende Dissertationen oder die erste Buchpublikation nach der Promotion zum Thema „Gott und Spiritualität“ werden zehn junge Forscherpersönlichkeiten aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Neuseeland und den USA ausgezeichnet: Sie erhalten den „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“, der mit einem Preisgeld von jeweils 3.000 Euro verbunden ist. Aus Anlass der Preisverleihung lädt das Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie (FIIT) am Freitag, 17. Mai 2019, zu einer Festveranstaltung ein. Es folgt ein Kolloquium mit den Preisträgerinnen und Preisträgern. Zu den Teilnehmern gehören dabei auch Mitglieder des FIIT sowie einige der 20 internationalen Gutachter, die die eingereichten Arbeiten bewertet haben.

Zum Auftakt der Festveranstaltung sprechen der Dekan der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Matthias Konradt, ebenso wie der Direktor des FIIT, Prof. Dr. Dr. Michael Welker, und der Stifter des Preises, Dr. h.c. Manfred Lautenschläger. Anschließend stellen vier Heidelberger Theologen die Preisträger und ihre ausgezeichneten Publikationen vor, ehe dann die Auszeichnungen überreicht werden. In einer englischsprachigen „Keynote Address“ wird sich der Preisstifter mit gesellschaftlich relevanten Fragen von Ökonomie, Charakter und Werten auseinandersetzen.

Die Preisträger des Jahres 2019 sind Garrick V. Allen (University of St. Andrews), Alma Brodersen (University of Oxford​), Mikkel Gabriel Christoffersen (University of Copenhagen), Erin Heim (University of Otago), Katharina Krause (Universität Tübingen), Thomas McGlothlin (Duke University), Michael Motia (Harvard University), Jan Rüggemeier (Universität Tübingen), Anne Stewart (Emory University) und Jonathan Teubner (University of Cambridge). Im Rahmen des Kolloquiums werden die Preisträger künftige Forschungsprojekte vorstellen, um sie gemeinsam mit den Gutachtern und Mitgliedern des Forschungszentrums Internationale und Interdisziplinäre Theologie zu diskutieren.

Der „Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise“ wird jährlich an zehn Nachwuchswissenschaftler weltweit aus unterschiedlichen Disziplinen wie Theologie, Philosophie, Religionswissenschaft, Ethik und Nachbardisziplinen vergeben.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 17.05.2019
zum Seitenanfang/up