Bereichsbild
Kontakt

Dr. Katrin Platzer
Heidelberger Life-Science Lab
am Deutschen Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 581
69120 Heidelberg
k.platzer@dkfz.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

„Selbsterhalt und Differenzierung von Stammzellen“

23. Februar 2015

Vortrag des Biologen Thomas Holstein im Life-Science Lab des DKFZ

Prof. Dr. Thomas Holstein
Prof. Dr. Thomas Holstein

„Symmetrie und Asymmetrie – Selbsterhalt und Differenzierung von Stammzellen in ein­fachen Modellsystemen und komplexen Lebensformen“ lautet das Thema eines Vortrags, den der Heidelberger Biologe Prof. Dr. Thomas Holstein am Freitag, 13. März 2015, am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) hält. Prof. Holstein leitet eine Forschungsgruppe „Molekulare Evolution und Genomik“ am Centre for Organismal Studies der Universität Heidelberg. Dort forscht er unter anderem zu Stammzellen am Modellorganismus des Süßwasserpolypen Hydra. Der Vortrag, der vom Life-Science Lab des DKFZ in Kooperation mit der Heidelberger Akademie der Wissenschaften organisiert wird, findet im Hörsaal H1 des DKFZ, Im Neuenheimer Feld 280, statt und beginnt um 17 Uhr. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit für Fragen und zur Diskussion.

Zu den Forschungsschwerpunkten von Prof. Dr. Thomas Holstein gehören neben der Stammzellforschung auch die Evolutionsbiologie, Zell- und Entwicklungsbiologie, vergleichende Genomik, der Ursprung von Vielzellern (Metazoa), Signalmoleküle sowie die hochauflösende Mikroskopie. Seit 2007 ist Prof. Holstein ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Das Heidelberger Life‐Science Lab ist eine Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums zur Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich-technisch besonders interessierter und begabter Schülerinnen und Schüler wie auch Studierender. Der Schwerpunkt seines Seminar- und Vortragsangebots liegt dabei auf den Lebenswissenschaften.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 23.02.2015
zum Seitenanfang/up