Bereichsbild
Kontakt

apl. Prof. Sandra Klevansky, PhD
Fakultät für Physik und Astronomie
Tel. +49 6221 54-19648
spk@physik.uni-heidelberg.de

 
Weitere Informationen
SUCHE

„Lise Meitner und ‚ihre Töchter‘“

16. Dezember 2013

Ausstellung präsentiert deutschsprachiger Physikerinnen und ihren Werdegang

Meitner Lise 160x200
Lise Meitner

Eine Ausstellung mit dem Titel „Lise Meitner und ‚ihre Töchter‘: Physikerinnen stellen sich vor“ ist derzeit im Gebäude des Physikalischen Institut und des Kirchhoff-Instituts für Physik der Universität Heidelberg zu sehen. Die Schau erläutert auf einzelnen Postern den Werdegang von rund 25 Wissenschaftlerinnen aus Deutschland und Österreich. Dazu gehört auch die Biografie der Kernphysikerin Lise Meitner (1878 bis 1968), die im Jahre 1939 die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung lieferte. Die Poster sind im Erdgeschoss der Gebäude Im Neuenheimer Feld 226 und 227 zu sehen und werden noch bis zum Ende des Wintersemesters 2013/2014 gezeigt.

Die Ausstellung wurde von den Physikalischen Gesellschaften in Deutschland und Österreich initiiert, um Mädchen und Frauen an Schulen und Hochschulen für ein Physikstudium zu begeistern und ihnen mögliche Karriereverläufe vorzustellen. Zugleich ist die Ausstellung Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ins Leben gerufenen „Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen“, mit dem junge Frauen für die Tätigkeitsfelder Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gewonnen werden sollen.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014
zum Seitenanfang/up