Bereichsbild
kontakt

Lina Girdziute
Gleichstellungsbüro der Universität
Telefon (06221) 54-7798
L.Girdziute@uni-heidelberg.de

 
weitere informationen
SUCHE

Heidelberg lädt ein zur RegioKonferenz „Standortfaktor Familie“

Über 170 Teilnehmer diskutieren über die Familienfreundlichkeit in der Metropolregion

Zu einer RegioKonferenz mit dem Thema „Standortfaktor Familie – Mehrwert für Unternehmen und Kommunen“ laden das Bündnis für Familie Heidelberg und die FamilienForschung Baden-Württemberg des Statistischen Landesamtes ein. Mehr als 170 Entscheidungsträger und Personalverantwortliche aus Kommunen, Unternehmen, Hochschulen, Einrichtungen und Verbänden sowie weitere interessierte Fachleute werden zu der Veranstaltung am 14. Juni 2010 erwartet. Die Teilnehmer wollen gemeinsam über neue Ideen und gute Praxisbeispiele für eine familienfreundliche Metropolregion sprechen und die Vernetzung und Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Region weiter zu fördern. Die Konferenz im Rahmen der Landesinitiative „Schritt für Schritt ins Kinderland“ wird vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren gefördert und mit Unterstützung der Universität Heidelberg, der Stadt Heidelberg, der Metropolregion Rhein-Neckar sowie der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar und der Kreishandwerkerschaft Heidelberg durchgeführt.

Vor dem Hintergrund des demografischen und wirtschaftlichen Wandels werden familienfreundliche Rahmenbedingungen zu einem wichtigen Standortfaktor, um junge qualifizierte Fachkräfte anzulocken und dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die RegioKonferenz möchte die vielfältigen familienfreundlichen Aktivitäten in der Metropolregion bündeln und die Verantwortlichen aus Kommunen, Unternehmen, Hochschulen, Einrichtungen und Verbänden zusammenführen, um neue Kooperationen ins Leben zu rufen und die Familienfreundlichkeit in der Region weiter voranzubringen. Wichtige Themen sind die Weiterentwicklung einer familienorientierten Personalpolitik, neue Wege der Bildung und Betreuung, gegenseitiges Helfen und Lernen der Generationen sowie eine nachhaltige familienfreundliche Kommunalentwicklung.

Prof. Dr. Friederike Nüssel, Prorektorin der Universität Heidelberg, der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, Dr. Eckart Würzner, und Ministerin Dr. Monika Stolz werden die RegioKonferenz in der Aula der Alten Universität eröffnen. An einer Podiumsdiskussion am Vormittag wird unter anderem Martina Weihrauch, Beauftragte für Chancengleichheit am UniversitätsKlinikum Heidelberg, mitwirken. In den Werkstätten am Nachmittag zeigen Unternehmen und Kommunen erfolgreiche Praxisbeispiele zur Familienfreundlichkeit. Mit dabei ist auch die Ruperto Carola. An einer Gesprächsrunde zum Thema „Personalrecruiting – mit familienfreundlichen Angeboten Fachkräfte gewinnen“ beteiligt sich Senni Hundt, Leiterin des Personaldezernates der Universität Heidelberg. Das Gleichstellungsbüro der Universität unterstützt die RegioKonferenz organisatorisch.
 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.07.2014